Jump to content
Hundeforum Der Hund
Goldschlag

allein zu Haus !

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

wir haben seit 4 Tagen einen 16 Wochen alten kleinen Kerl aus Spanien und jetzt gerade sind der Spatz und ich das erste Mal alleine . Klingt das verrückt oder ist es normal ein wenig nervös zu sein? Ich weiss noch nicht was er wann möchte und er ist mein erster Hund. Ich hab ständig Angst er tut sich was, wenn ich mal nicht hinschaue.

 

Und ab wann kann man mit dem Training anfangen? ( Er soll kein Zirkushund werden, uns reichen da ganz antiquiert die Grundkommandos )

 

Für Tipps wäre ich echt dankbar.....

 

Grüsse aus dem Taunus

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das vollkommen normal, wenn man ein wenig nervös ist. Als ich das erste Mal mit meiner ersten Hündin alleine war (nach ca 1,5 Std Rückfahrt :D) kamen bei mir auch Gedanken wie "Was mache ich wenn...", "Ist das gefährlich für den Hund?", "Liege ich sie nachts platt wenn sie mit ins Bett kommt?" etc etc.

 

Den Welpen im Auge behalten ist generell ratsam, die haben halt Flausen im Kopf. Aber lass ihn trotzdem Erfahrungen machen!

Trainieren würde ich erstmal gar nichts, lass ihn ankommen und sich einleben. Vieles ergibt sich auch im Alltag. Wenn er sich an sein neues Umfeld langsam gewöhnt hat darf man ihm in Form von Sitz etc auch mal ein paar Aufgaben stellen, aber mir wäre das Risiko zu groß den Welpen jetzt zu überfordern, mit den ganzen neuen Eindrücken die da auf den Knirps wirken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

vielen Dank!!

 

Im Moment liegt er auf meinem Schoss und schläft!!

 

Ich denke mal die Aufregung legt sich auch.

 

Ein schönes WE!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

 

Mein jetziger Hund ist mit vier Monaten eingezogen. Gefährliche Dinge wie Kabel habe ich unerreichbar gemacht, ihn zum Duschen mit ins Bad genommen, ihm beim Kochen mit in die Küche gesperrt oder alle fünf Minuten nach ihm geschaut, besonders dann, wenn es so verdächtig ruhig war.

Nach 'ner Weile wurde ich entspannter, er hat keinen absoluten Mist angeknabbert oder gefressen, er war eher der Typ für Reissverschlüsse aus Kissen entfernen, die gehören da nämlich nicht hin. Aber da ist ja jeder anders.

Deine Sorgen kann ich verstehen, aber Ihr werdet Euch Tag für Tag besser kennenlernen.

 

Trainieren kannst Du von Anfang an. Damit meine ich nicht Sitz, Platz, bei Fuss, sondern eben mal ein Minütchen alleine im Raum bleiben oder dass es NoGos gibt, für die Du dann Alternativen anbieten solltest.

 

OT: Ich bin etwas verwundert, dass der Kleine schon mit zehn oder elf Wochen zu Dir kam. Denn die Tollwutimpfung erfolgt meines Wissens nach nicht vor einem Alter von mindestens drei Monaten und erst vier Wochen danach darf Hund einreisen. Ich würde Dir einen baldigen TA-Besuch empfehlen, um da nichts zu versäumen.

 

Hab viel Freude mit dem Kleinen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb Goldschlag:

er ist mein erster Hund.

 

Wenn er auf deinem Schoß schläft, könntest du derweil eines der besten Bücher lesen, die es für Hundeanfänger gibt :)

Und dass du nervös bist... es wäre eher komisch, wenn du es nicht wärest!

 

https://www.amazon.de/Das-andere-Ende-Leine-bestimmt/dp/3492253253/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1523127281&sr=8-1&keywords=das+andere+ende+der+leine&dpID=513VXzFnDEL&preST=_SY264_BO1,204,203,200_QL40_&dpSrc=srch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank an Euch alle die ihr so nett geantwortet habt. Er ist am 16.12.17 geboren und hat alle Impfungen bereits in Spanien bekommen. Mittlerweile sind wir seit 2 Wochen zusammen und ein wenig kennt man sich jetzt schon...!!!

 

Im Moment suche ich nach einem guten Zeckenschutz; ich lebe direkt am Wald und da sind wir jeden Tag.

 

Was ist denn da das Beste? Was würdet Ihr mir raten? 

 

Schon mal jetzt vielen Dank, echt schön dass es die Möglichkeit gibt, sich mit Anderen auszutauschen!!

 

Gruss B.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi und erstmal herzlich Willkommen hier bei uns im Polar Chat :)

 

Ich wollte dir gerade den Rat geben, die Impfungen für den Kleinen unbedingt hier noch mal machen zu lassen, weil er in jedem Fall zu jung dafür gewesen sein muss in Spanien ...

 

.... und dann habe ich gesehen, dass der Kleine am 16.12.17 geboren ist :D

 

In deinem ersten post steht, er war am 7. April 11 Wochen - da hast du dich wohl vertippt, weil er zu dem Zeitpunkt tatsächlich schon 16 Wochen alt war - dann kommt das mit den Impfungen plus Wartezeit auch hin. 

 

(ich ändere das gleich mal in deinem Eingangspost, nicht das es noch Verwirrung gibt - als Moderatorin kann ich das noch nachträglich ändern ;) )

 

 

Wie läuft es denn jetzt mit deinem Kleinen?

 

Hast du dir das Buch mal angesehen? Unglaublich tolles Einsteigerbuch!

 

Ach ja - wir LIEBEN hier Bilder :D

 

Lieber Gruß

Moni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke erst mal!! Und nein, gelesen hab ich es noch nicht, bin aber generell viel am Lesen, seit ich den Kleinen habe : ) ! Es läuft richtig gut, er macht wahnsinnig viel Freude!

 

Tja Bilder, ich lerne erst noch. Mein Sohn zeigt mir wie ich die vom Smartphone auf den Rechner kriege.

 

Wir sind ausgerüstet mit Welpengeschirr und Trainingsleine... Der engste Freundeskreis kennt ihn schon und jeder liest plötzlich, googelt und will auf dem Laufenden gehalten werden. Ich fühle mich ein wenig an meine Anfangszeit mit Baby erinnert : )

 

 

Liebe Grüsse aus Eppstein,

 

Beatrix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...