Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Baby totgebissen

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb Holo:

Es war Freefalling, in der Plauderecke, mit der Hundeleine! 

Wie wo was war ich? :D

 

@gebemeinensenfdazu und @2010

Bitte klärt das doch per PN. Ich habe den Eindruck, dass sich das so leichter klären lässt. Außerdem kanns in dem Thread hier dann on topic weitergehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Baby und aggressiver Hund

      Hallo ,    mein Name ist Lidiya und ich habe ein Problem.  Ich habe 2 Americanstaffordshire ( Vater und Tochter )  Der Große wird im September 4 Jahre jung und die kleine wird am 19.02 2 Jahre Jung, Probleme habe ich mit dem großen :  reagiert aggressiv auf Rüden und fremde Menschen die zu nahe kommen d.h wenn ich laufen bin und jemanden treffe den ich kenne kann ich mich nicht mal kurz mit der Person unterhalten da er komplett ausrastet, ansonsten an fremden vorbei zu laufen ist kein Problem. Er ist leider unberechnbar wenn z.B ein Freund den der Hund mag, neben ihm auf dem Sofa sitzt kann es passieren das er ihm das Gesicht abschleckt und im nächsten Moment aus dem nichts zu beißen will. Er rastet manchmal einfach ohne Grund komplett aus und ist dann wie in einem Film, hört nicht mehr und bekommt nichts mehr mit was sonst so um ihn rum passiert. Futterneid hat er auch genauso wie mit Spielzeug. Er hat schon 3 mal gebissen, das waren 2 Familienangehörige und 1 Freund deshalb kam es glücklicher weise nicht zur Anzeige. Nach mir ( seinem Herrchen) hat er auch schon geschnappt. Der Hund bekommt aufjedenfall genug Auslauf hat aber auch genauso genug Ruhezeiten wo er zur ruhe kommen kann. Eine gute Hundeschule haben wir auch lange besucht doch das hat leider nur für den Moment in der Hundeschule etwas gebracht und zu Hause war er dann wieder ganz der alte, der Hundetrainer sagte uns das er ein sehr ängstlicher Hund sei und meine er müsse sich und mich verteidigen. Wir haben es auch mit Konfrontation probiert mit anderen Rüden und mit viel Ruhe und Geduld für den Moment wurde es besser doch beim nächsten treffen fing es wieder von vorne an und wir haben es wirklich lange genug versucht. Ansonsten hört er sehr gut ( wenn er nicht in seinem "Film" ist ), ist lernfähig und läuft super an der Leine, kuschelt sehr gerne und ist sehr lieb. Gesundheitlich ist alles in bester Ordnung und er ist in einem sehr gutem Zustand.    So nun das Problem : bisher war alles machbar - laufen nur mit Maulkorb  - wenn Besuch kam entweder Maulkorb oder wenn das nicht ging kam er dann ins Schlafzimmer, ich muss dazu sagen ich habe nur noch sehr sehr selten besuch deswegen, weil ich ihn nicht wegsperren möchte.  - Beim Essen oder wenn er ein Spielzeug hatte, haben wir ihn einfach in Ruhe gelassen bis er von alleine weg gegangen ist dann durfte man das Essen/ Spielzeug ohne Probleme nehmen.  - Bei aggressivem Verhalten uns gegenüber haben wir Abstand gehalten und ihn ignoriert bis er sich beruhigt hat.    Doch jetzt bin ich Schwanger und wir erwarten im Mai unser Kind. Ich habe große Angst um mein Kind da ich weis wie er ist wenn er ausrastet und man ihn nicht aus seinem Film raus bringen kann. Wir haben uns schon viele Gedanken gemacht: In einem Tierheim geht er kaputt da er niemand fremdes an sich ran lässt. An jemanden abzugeben wird auch schwierig da man nicht so einfach jemanden findet der sich so einen Hund zutraut und mit ihm arbeiten möchte geschweige denn kann.  Nun haben wir das Problem das wir einfach nicht weiter wissen - wir lieben unseren Kampfschmuser sehr und es fällt uns auch sehr schwer über so etwas wie her geben nach zu denken aber ich kann es einfach nicht mit meinem Gewissen vereinbaren mein Baby mit einem Hund in einen Raum zu bringen der ausrasten und zu beißen könnte. Ich weiß das kann bei jedem Hund passieren doch wenn das Problem schon bekannt ist möchte ich einfach nicht riskieren das etwas passiert!    ( Den Wesenstest hat er bestanden und nur die Maulkorbpflicht bekommen da er sich in vielen Situationen zurück gezogen hat. Während dem Test hat er kein einziges mal geknurrt oder gebellt. )   Ich würde mich über Tipps oder Hilfe sehr sehr freuen da es bis Mai nicht mehr sehr weit ist.    Dankeschön im voraus   Lidiya   

      in Aggressionsverhalten

    • Zwei Hundehalter totgebissen

      Oh je Bei uns in Niedersachsen wurden eine Mutter und ihr Sohn totgebissen, hat jemand das schon gelesen? So schrecklich ich frage mich bei sowas immer wie das passieren konnte   https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Kampfhund-beisst-offenbar-Mutter-und-Sohn-tot,kampfhund116.html

      in Plauderecke

    • Tierheim Gießen: COLLOS, 3 Jahre, Am. Staffordshire Terrier - ein "Baby" im XXL-Format

      American Staffordshire Terrier Collos (geb. ca. 2016) hatte wahrscheinlich das Glück, dass er seinem letzten Besitzer entlaufen war. Dieser wurde zwar über den Vebleib seines Hundes informiert, zog es aber vor, diesen nicht mehr bei uns abzuholen. Collos ist eine wirklich liebenswerte Knutschkugel. Er ist ein Baby im XXL-Format. An Erziehung fehlt es ihm noch, aber er würde sehr gerne alles nachholen. Er bringt viel Energie und Freude in seine neue Familie. Collos versteht sich gut mit anderen Hunden, allerdings sollten sie seiner überschäumenden Freude gewachsen sein.
               
        Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de Homepage: www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Aggression gegenüber Mir und anderen Hunden seitdem das Baby da ist

      Hallo, das wird wahrscheinlich ein langer Text also sorry schonmal im voraus. Wir haben einen american bully Mix von 1,5 Jahren zuhause, wir sind ich mein Mann unsere 4 jähriger Sohn und nun unsere kleine Tochter von 5 Monaten. Unser großer hört normalerweise recht gut und ist freundlich zu allen Menschen sowie Hunden, aber seit unsere kleine Tochter da ist wird er immer aggressiver er ist bei 90 % der Hunde sobald er sie sieht total angespannt und will sofort drauf jedoch ohne bellen teilweise knurren. Heute war ich mal mit dem Kinderwagen mit ihm draußen und uns kamen ebenfalls aggressive hunde entgegen und ich konnte ihn kaum halten dass ging soweit das ich ihn zurecht gewiesen habe und er mich beißen wollte. Wir wissen nicht weiter er scheint Stress zu haben aber mehr als dass was wir leisten geht einfach nicht und wir können nicht mehr. Hat irgendjemand einen Tipp was wir tun können?

      in Aggressionsverhalten

    • Hund und Baby

      Im Januar ist es bei uns soweit und ich stelle mir die Frage,wie unser Hund auf das Baby reagiert. Ich bekomme natürlich von allen Seiten super Tipps vor allem von nicht-Hunde-Besitzern.Finde sie aber sehr .....unbrauchbar. Lotte hatte am Anfang meiner Schwangerschaft den starken Beschützer rausgekehrt und ich hatte ein wenig Arbeit bis sie dieses Verhalten wieder ablegte. Deshalb möchte ich es wenn das Baby da ist alles richtig machen und möglichst stressfrei für beide. Habt ihr Erfahrung? Tipps ?  

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.