Jump to content

Rammstein, Name ist Programm

Empfohlene Beiträge

Laikas   
vor 8 Minuten schrieb agatha:

Rammstein hat mein Herz irgend wie berührt, er war eben Ramse.

Der Kerl schleicht sich immer mehr in mein Herz.

 

Schön. :wub: Hört sich doch schon sehr gut an. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
agatha   
vor 2 Minuten schrieb Laikas:

 

Schön. :wub: Hört sich doch schon sehr gut an. 

ja, irgend wie scheint er mir einfach ängstlich, besorgt.

 

Wenn ein Hund agressiv auf einen fremden Mann in seinem Grundstück reagiert,

dann legt er sich doch nicht freiwillig auf die Seite und lässt sich von mir den Bauch graulen.

Er legte sich freiwillig, währe nie auf diese Idee gekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Amidala   

Wir haben in der hundeschule mal das Problem mit dem verbellen (allerdings in der Wohnung) thematisiert. Da meine das nicht macht, habe ich das ein wenig verdrängt, aber wenn ich mich recht erinnere, meinte mein Trainer, dass grundsätzlich bellen ja nicht schlecht ist. Dementsprechend empfahl er nach zwei oder drei bellern zu loben, dabei zu vermitteln "hast du toll aufgepasst" jetzt bin ich aber da und Regel das. Wenn ich mich nicht irre wurden Leckerlis als Belohnung eingesetzt, sodass der Hund erstmal aufs kauen und nicht aufs bellen fixiert war und man danach Ruhe reinbringen konnte.

Ich möchte das mal unter Vorbehalt anmerken. Andere die mit solchen Hunden Erfahrungen haben können dir vielleicht mehr dazu sagen. Will jetzt keinen Rat geben, der das Problem nur verstärkt. Aber vielleicht ist das bei Ramses tatsächlich gut, wenn er hauptsächlich durch Unsicherheit bellt. 

Kann mir vorstellen, dass es Selbstbewusstsein gibt, er aber auch versteht, dass Frauchen das regelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
agatha   

ich hoffe darauf, dass er lernt,dass ich das mache .

Wenn er sich einfach so auf den Rücken legt und von selbst seinen Bauch zum Streicheln anbietet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

Die Unsicherheit kann auch daherrühren, daß unsicher ist ob seine Warnung erhört und angenommen wird und darüber, ob er nicht vielleicht noch etwas oder etwas anderes tun soll. Das haben seine Halter bisher wohl  unterschied lich gehandhabt .

 Kurz Loben und ernstnehmen / Vergewissern Gehen ist sehr wichtig für einen Hund der wacht. Allerdings glaubt er das erst, wenn er sieht, daß der Halter den Auslöer wirklich wahrnimmt und für problemlos erklärt. Ohne das Nachgucken nimmt er den Halter nicht Ernst, vor allem in der Anfangsphase. Irgendwann  kennt er die Laute, Namen und Gerüche un kann sie zuordnen, wenn man z.B. den Namen des Handwerkers nennt. Dann reicht Benennen und man kann sich das Gucken sparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos