Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Rammstein, Name ist Programm

Empfohlene Beiträge

ja, mir ist es schon klar, dass ich die Leine übergeben muss und gehen werde.

Mein Mann und ich haben Ramse im April diesen Jahres aus einer Zwingeranlage geholt.

Er lief am Tage mit vielen Hunden auf einem eingezäunten Platz rum.

Die Tierschützerin holte ihn für kurze Zeit zum Training, dann war er wieder ohne Menschenanhang.

 

Hier hat er seit 7 Monaten ein zu Hause, sein Zu Hause aus seiner Sicht.

Da verhält er sich doch absolut anders.

 

Ihr meint wirklich, dass ich den Hund sofort einem mir unbekannten mit geben soll???

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mich betrifft: Nein, natürlich nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich dachte ja, es ist normal, sich erst mal die Leute und die Wohnsituation an zu sehen.

Und es ist normal das sich zwei Hunde auf einem neutralem Gebiet erst mal kennen lernen müssen.

Und das es normal ist, den zukünftigen Besitzern den Hund vor zu stellen.

Zumal, wenn Hund sich von fremden Menschen nicht an fassen lässt.

Menschen stellt und verbellt, blaue Flecke verteilt, Kinder irgend wie nicht richtig ein ordnen kann usw. usw.

 

 

 

Welchen der Menschen,die Ramse haben wollten,sollte ich nun aus wählen???

 

Ich habe von allen Nachfragen geschrieben, das Ehepaar aus Wernigerode hat sich nicht mehr gemeldet.

 

Also, wer sollte nun Ramse übernehmen????

Wen bitte habe ich abgelehnt, obwohl er geeignet war????

 

Ich versteh da was nicht:

 

Ich schreibe hier ja gerade von allen Nachfragen,damit ihr mir sagt, wenn ich mich sinnlos sperre oder so. Finde ich auch super, diese Hilfe.

 

Blos, wen hätte ich wählen sollen??@Shary 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb agatha:

 

Ihr meint wirklich, dass ich den Hund sofort einem mir unbekannten mit geben soll???

 

 

Hat ja so niemand gesagt! Wirklich niemand. Und ich bezweifle, dass das hier irgendwer so sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe doch nichts derartiges gesagt @agatha. Natürlich solltest du den Hund nicht irgendwem einfach so geben. Leute kennenlernen, Situation checken, Spaziergang etc ist ja kein Thema, natürlich macht man das. 

Ich bezog mich mehr auf diese deine Vorstellungen 

 

Zitat

ich träume davon, dass so ein Mensch ,  sportlich,engagiert, in meiner direkten Nähe wohnend, mit mir das Training absolviert beim Trainer.

So zum dritten Mal die Leine übernimmt.....

Mit mir Ramse trainiert ,langsam  übernimmt...

DAS wird schwierig werden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, so gaaanz langsam wird schwierig. ;)

Aber bisher war nun wirklich niemand geeignet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Shary ja, da hast Du recht.

Aber ich bin ein Mensch, der aus der Situation her aus reagiert.

Also kann es ja auch schnell gehen.

 

heute hatte ich eine Mailanfrage einer Frau aus der Umgebung von Hamburg (warum immer sooo weit weg???) .

Sie hat ein Kind, eine Schäferhündin und einen großen Rüden.

Mal sehen, was daraus wird.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das fänd ich ja schwierig. Allein weges des Kindes. Und dann noch zwei Hunde dabei.... m.E. sollte Ramse irgendwohin, wo man sich sehr gut auf ihn konzentrieren kann bei den Spaziergängen und wo nicht ständig der Auslöser Nr. 1 (Kind) vor seiner Nase rumtanzt. Es spricht ja nichts gegen einen vorhandenen Hund so prinzipiell. Er ist ja verträglich. Aber vom Handling her... wie soll das funktionieren? Du hast ja jetzt schon beide Hände voll zu tun mit Ramse und Lucie muss so mitlaufen (tut sie ja auch). 

Ich würde den Kontakt natürlich trotzdem verfolgen. Aber das würde ich im Hinterkopf behalten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch eher an Menschen ohne Kinder oder aber mit deutlich älteren Kindern (15,16 und aufwärts) vermitteln. Hundeerfahren. 

 

Ich würde dir wirklich jemanden wünschen der dich unterstützt und dann Schritt für Schritt Ramse übernehmen kann. Aber ich sehe das auch leider als utopisch an.

Aber vielleicht gibt es ja noch ein Weihnachtswunder und so ein Mensch taucht plötzlich auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Andrea und ER kannst du nicht irgendwie helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.