Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Rammstein, Name ist Programm

Empfohlene Beiträge

Hunde zeigen sich in verändertem Umfeld  manchmal  ganz anders.

 

Sollte man immer  mitbedenken .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

es ist eben sehr schwierig.

 

Aus einem Zwinger heraus zu vermitteln,wo Hund selber nach einen /SEINEN  HH sucht, das scheint immer super zu klappen.

 

Aber sobald Hund sich an seinZuHause bindet, wie es ja sein soll, wird es immer schwieriger für den Hund.

 

Aus dem Tierschutzzwinger heraus war Ramse einfach glücklich, dass da wir die Leine übernahmen und mit ihm los liefen.

 

Ob Rammstein das jetzt wieder so sieht, denke ich eher nicht.

 

Und zu der letzten Anfrage, sehe ich auch voller Be-/Verwunderung.

Zwei große Hunde und kleineres Kind , gut in ländlicher Gegend, zu führen,

Hochachtung.

Diese Frau hat Ramse schon mal bei der Tierschützerin gesehen, bevor wir ihn zu uns geholt hatten.

Aber Kind ,großer Rüde und Ramse, ich werde es Euch weiter schreiben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb agatha:

Ich schreibe hier ja gerade von allen Nachfragen,damit ihr mir sagt, wenn ich mich sinnlos sperre oder so. Finde ich auch super, diese Hilfe.

 

 

Also... ich weiß nicht....

DU  bist vor Ort.

DU kennst Ramse und seine Eigenheiten

DU siehst die Bewerber und die Bedingungen, in denen sie leben.

DU kannst sehen, wie sie sich Ramse nähern, wie Ramse seinerseits auf sie reagiert.

DU hast das richtige oder falsche Bauchgefühl bei den Begegnungen.

 

All das bleibt den Usern hier vorenthalten.

Was an "HIlfe" erwartest du unter diesen Umständen? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist denn das Kind? Weißt du das? Ländliche Umgebung wäre für ihn natürlich gut, würde ich sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Renegade so wie es jetzt ist, Eure Gedanken/Meinungen helfen mir .

 

@Freefalling das Kind ist 10 Jahre alt.

 

Mal sehen,ob sie überhaupt noch interessiert ist. Ich habe ihr ehrlich geantwortet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

eine Stunde Einzeltraining im Nieselregen absolviert.

 

Sitz, Fuss, Bleib funktioniert, auch wenn Ramses "Feindbild" neben ihm steht/läuft.

"Feindbild" für Ramse sind Männer , die wie sein ehemaligerZüchter und Trainer aussehen.

Was noch holprig läuft ist, wenn mein Trainer auf Ramse zu geht, da will er ihn vertreiben mit Gebell und nach vorne gehen.

Aber ich kann Ramse ins Sitz und Bleib bringen, so dass er sich aus der Situation von mir raus holen lässt.

 

Wir treffe uns im Januar wieder.

Meine Hausaufgaben:  Situationen mit Ramse auf suchen, wo er Menschen

mit mir sich ansieht.Also wir sitzen und schauen,Menschen laufen achtlos an uns vorbei.

 

Und an Menschen vorbei gehen.

 

Tja,Berlinbesuch angesagt.

Ich wollte schon öfter mal zum Ort meiner Kindheit---Friedrichshain-Karl-Marx-Alle, Strausberger Platz, Warschauer Brücke, Frankfurter Tor usw.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Hund rausholen können ist viel wert. Auch ein selbständiger Abbruch vom Hund ist super. Diese Situationen werte ich dann immer als “erfolgreich gemeistert“. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was mich im Nachhinnein , also im Überdenken der Trainingsstunde so durch den Kopf geht, ist folgendes:

 

Ramse war mit uns im Sommerurlaub.

Klar war es anstrengend für mich,aber Ramse lag entspannt am Wasser und sah dem Jungen zu, der immer an ihm vorbei rannte .

Er lies die Frau faktisch über ihn drüber weg klettern, die so verträumt am Wasser lang wandelte......

Ich konnte mit Ramse im Baustoffladen einkaufen gehen.

 

 

Also was bringen mich die Übungen eigentlich weiter???

 

Der Trainer lässt Ramse nicht an sich ran,hält immer super Abstand.

(trotzdem Ramse Maulkorb trägt)

Ramse erlebt also immer wieder einen Mann, der sichtlich sich an uns nicht ran traut,aber auch nicht weg  geht.

Also versucht Ramse ab und zu, diesen komischen Mann zu vertreiben, was ich unterbinde.

 

Sitz, Platz, Fuss, Bleib habe ich mit Ramse alleine trainiert.

 

Mein Ziel ist es ja gerade, mit Ramse und fremdenMenschen/Hunden zusammen zu trainieren.

 

Da soll der Trainer mir helfen.

 

Ich glaube, ich sehe mich mal nach einem weiteren Trainer/inn um.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann das aus der Ferne nicht beurteilen, aber warum sprichst Du ihn nicht einfach Mal darauf an. Ich diskutiere gerne Dinge durch mit Trainern und lasse mir erklären, warum er das so machen will und was ich dazu denke und warum. Ich gehe nie davon aus, dass ein Trainer einfach alles weiß, ich sehe es eher als Teamwork. Dann kann man ja zusammen was erarbeiten oder er hat sehr gute Gründe, die er dir erklären kann. 

 

Wenn der Trainer darauf keine Lust hast oder seine Gründe nicht für dich verständlich machen kann oder ihr Euch nicht auf die weitere Vorgehensweise einigen könnt, dann kannst du immer noch suchen. Aber ich sehe die Zusammenarbeit immer als Teamwork und da gehört auch Feedback an den Trainer dazu. Niemand ist allwissend und bisher hatte er auch gute Ansätze für Euch. Hauhe nicht alles in Sack, weil es vielleicht nicht jedes Mal einen Durchbruch gibt. Und für mein Gefühl, hier von ganz Außen, ist es vielleicht auch noch bissl früh wieder aufzugeben (mit diesem Trainer). Man muss ja Methoden auch Zeit geben, sie wirklich zu etablieren.

Egal wie Du Dich entscheidest...durchhalten!🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.