Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Rammstein, Name ist Programm

Empfohlene Beiträge

vor 37 Minuten schrieb agatha:

@Schnüffelmaus ich bedanke mich für das Abkoppeln des Haltithreads.

 

danke, aber das Abkoppeln vom Halti-Thema war Renegade ... 🤗

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hatte gerade eine telefonische Nachfrage nach Ramse.

Klingt gut und erfahren.

Nur wohnt das Ehepaar in Wernigerode , 280 km vom mir entfernt.

 

Aber seit  ich heute die Zungenkarzinomdiagnose meines Bruders erfahren habe, werde ich immer ängstlicher.

Was wird mit Ramse,  wenn ich ausfalle???

 

Also mal sehen, ob sich das Ehepaar wieder meldet  und weiter interessiert bleibt.

Dann werden uns die 280 km nicht abhalten, es zu versuchen.

Sie wollen als erstes zu uns kommen, um die Verträglichkeit ihrer Westihündin zu testen. (auf neutralem Boden)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich  habe  gestern noch einen Anruf bekommen.

Ein Mann ruft mich aus der Klinik an.

Er hat den Tod seines Schäferhundes zu verkraften, bei jedem Hund, der ihm weg stirbt braucht er die Hilfe der Klinik.

Jetzt hat er sich in Rammstein verliebt, braucht etwas Zeit, um sich eine Wohnung zu suchen, dann will er Ramse zu sich zu holen.

 

Da half kein Reden, keine Erklärung, er ordnet seine Verhältnisse und holt dann Ramse.

Er hat schon so viele Schäferhunde, mit denen andere HH nicht fertig  werden konnten, zu sich geholt und ein inniges Verhältnis sofort aufgebaut.

Och manno, muss das jetzt auch noch sein???

GSD wohnt er mehr als 500km entfernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb agatha:

Da half kein Reden, keine Erklärung, er ordnet seine Verhältnisse und holt dann Ramse.

Er hat schon so viele Schäferhunde, mit denen andere HH nicht fertig  werden konnten, zu sich geholt und ein inniges Verhältnis sofort aufgebaut.

Och manno, muss das jetzt auch noch sein???

GSD wohnt er mehr als 500km entfernt.

 

Verstehe ich nicht so ganz. Hast du da nicht auch ein Wörtchen mitzureden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Stunden schrieb Laikas:

 

Verstehe ich nicht so ganz. Hast du da nicht auch ein Wörtchen mitzureden?

mir gehen  nur die intensiven Kontaktversuche etwas an meine Nerven.

Der Mann scheint krank zu sein , tut mir auch etwas leid.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf gar nichts mehr antworten!!

Keine Adresse rausgeben und sollte er doch vor der Tür stehen bleibt sie zu.

 

Wenn du das Gefühl hast der Typ ist nicht ganz "koscha" dann lass dich von diesem Kontaktgesuche bloß nicht zu irgendwas zwingen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klingt gar nicht gut. Er ist obdachlos und befindet sich vermutlich noch in der Psychiatrie. Was er vorhat, ist für niemanden von euch eine Lösung. Vielleicht hat ihn dein Hund an gute Zeiten erinnert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Darf ich dir mal ganz ehrlich meine Meinung sagen @agatha?

Ich glaube selbst wenn die perfektesten super geeigneten Menschen kommen würden um Ramse zu adoptieren, du würdest etwas finden um nein zu sagen. Warum? Weil du Ramse liebst und ihn im Grunde deines Herzens gar nicht abgeben willst. Das ist auch völlig legitim und verständlich. Ich würde mich freiwillig auch von keinem meiner Hunde trennen, so lange es noch die geringste Möglichkeit gibt ihn zu behalten. 

Warum schaltest du nicht lieber eine Anzeige für ein Gesuch in deiner Nähe, jemand der dich zeitweise immer mal wieder unterstützen könnte? Ein Gassigeher mit Erfahrung (ihr könntet zusammen mit dem Trainer trainieren), jemanden, wo Ramse dann vielleicht auch mal 1-2 Tage bleiben könnte, wenn dein Mann dich braucht. 

Ich finde diese Möglichkeit für euch beide besser und vielleicht würdest du auch noch irgend einem Menschen damit eine Freude machen, der vielleicht selbst dauerhaft keinen eigenen Hund halten kann. 

Sind so meine Gedanken... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb Shary:

Darf ich dir mal ganz ehrlich meine Meinung sagen @agatha?

Ich glaube selbst wenn die perfektesten super geeigneten Menschen kommen würden um Ramse zu adoptieren, du würdest etwas finden um nein zu sagen. Warum? Weil du Ramse liebst und ihn im Grunde deines Herzens gar nicht abgeben willst. Das ist auch völlig legitim und verständlich. Ich würde mich freiwillig auch von keinem meiner Hunde trennen, so lange es noch die geringste Möglichkeit gibt ihn zu behalten. 

Warum schaltest du nicht lieber eine Anzeige für ein Gesuch in deiner Nähe, jemand der dich zeitweise immer mal wieder unterstützen könnte? Ein Gassigeher mit Erfahrung (ihr könntet zusammen mit dem Trainer trainieren), jemanden, wo Ramse dann vielleicht auch mal 1-2 Tage bleiben könnte, wenn dein Mann dich braucht. 

Ich finde diese Möglichkeit für euch beide besser und vielleicht würdest du auch noch irgend einem Menschen damit eine Freude machen, der vielleicht selbst dauerhaft keinen eigenen Hund halten kann. 

Sind so meine Gedanken... 

 weil meine Mann immer mehr Zeit, Kraft von uns braucht, je mehr er in seinen körperlichen Möglichkeiten nachlässt.

Wir können leider nicht mal so Pflegen und Helfen für 2-3 Tage und dann wieder nicht.

Und wie lange diese immer intersiver werdene Pflege dauert, ein Jahr, 2.3..... keine Ahnung, wir wissen nur, er wird ersticken, oder verhungern , aber vor allem sich nicht mehr bewegen können.

Bis dahin wird es ein langer Weg.

 

Da wünsche ich mir schon eine bessere Zukunft für Ramse.

 

Und es wäre super, wenn jemand hier in der Nähe Ramse erst mal zum Spazieren gehen, dann immer mehr übernehmen würde.

Nur zaubern kann ich ihn mir nicht, leider.

Und Ramse läuft nicht "einfach so" mit einem Fremden mit.

Er lässt sich von keinem Fremden anfassen.

Selbst meinTrainer hält den nötigen Abstand.

 

Lucie ist da ganz anders, sie lässt jeden ins Haus, ich muss nicht immer ein Auge auf sie haben, sie mit Babygitter in Zimmern sichern.

Alle femden Menschen im Haus, der  zukünftige Pflegedienst......

 

Soll Ramse zum Zwingerhund werden????

 

Nein, dann lieber eine neue echte Chance, auch wenn es mir sehr schwer fällt.

Und erst mein Mann, er liebt diesen Hund.

 

Aber zaubern können wir nicht, nur trainieren, viel Geld darein stecken, und suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach deinen Vorstellungen wirst du aber wirklich schwierig jemanden finden. Menschen werden wählen, entweder sie bieten sich an als Gassigeher / Betreuer für gewisse Stunden oder eben sie suchen einen Hund zur kompletten Übernahme. So wie du das wünscht, scheibchenweise Abgabe, darauf wird sich wohl niemand einlassen. 

Ramse war auf Fremde auch vorher nicht gut zu sprechen und du (als Fremde) hast ihn trotzdem mitgenommen, vielleicht solltest du auch anderen Menschen etwas mehr Sachverstand zutrauen. 

Schäferhunde, noch dazu schwierige perspektivlose, gibt es in der Vermittlung leider wie Sand am Meer, da wirst du Kompromisse eingehen müssen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.