Jump to content
Hundeforum Der Hund
kuski35

Kleine Bully Krank :(

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

 

ich habe eine Französische Bulldogge zurzeit 4 Monate´.

 

Seit letzter Woche Freitag haben ´wir das Problem das sie ganz ´schnell und kurz atmet.

Schnupfen ihre Nase läuft andauernd sie hat kein Appetit habe alles mögliche an essen versucht und ab und zu husten /  würgen.

Natürlich war ich mit ihr sofort beim Tierarzt und die meinten halt das es eine Infektion sein kann und hat 2 Spritzen bekommen und Antibiotika.

Es wurde nicht besser also mussten wir 2 Tage danach wieder zum TA und sie sollte dann über Nacht dort bleiben.

Danach durfte ich sie am nächsten Tag abholen jetzt sind es Tage her ich gebe ihr ihre Medikamente aber es bringt alles nichts

Sie hat ein Nahrungsergänzungsmittel und 3 Antibiotika.

Heute hat sie ganz wenig gegessen und wenig getrunken. sie schläft circa 22 stunden. Wenn sie mal wach ist dann ist sie auch sehr schlapp.

Zum TA konnte ich heute noch nicht.

ich inhaliere sie auch  mal am tag doch eine Besserung sehe ich nicht.

Hat einer von euch damit Erfahrung.

ich würde mich über antworten freuen.

Dankeschön schon mal  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Antibiotika nicht anschlagen, Antibiogramm machen lassen. (Hat sie denn Fieber?)

Und am besten nach ausgeheiltem Infekt (der natürlich auch viral sein kann) sich über Brachycephalie-OP-Möglichkeiten informieren und nach einer kompetenten Klinik suchen. Die Engstellen begünstigen leider Atemwegserkrankungen.

Diese würde ich schon jetzt aufsuchen, wenn sich keine Besserung einstellt. Gute Besserung der Kleinen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mit dem Hund eine gute Tierklinik oder einen besseren Tierarzt aufsuchen.

 

So viel Antibiotikum "ins Blaue" spricht nicht unbedingt zur Kompetenz.

Denn ich nehme auch mal an dass kein Antibiogramm gemacht wurde obwohl nichts anschlägt?

 

Wie wurde der Hund denn bisher untersucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi und erstmal herzlich Willkommen hier im Polar-Chat :)

 

Wie meine Vorredner bitte ich dich auch, eine Tierklinik aufzusuchen und dort durch bildgebende Verfahren (Röntgen, Ultraschall) eine genaue Diagnose erstellen zu lassen.

 

Leider führt die Kurzschnäuzigkeit (Brachycephalie), die ja auch die französische Bulldogge betrifft, oft zu Veränderungen (Verengungen) in den Atemwegen des betreffenden Hundes, wodurch infektiöse Erkrankungen noch mal andere Folgen haben als bei Hunden mit normalen Atemwegen.

 

Bei deinem Hund kommt noch erschwerend hinzu, dass der Körper mit 4 Monaten noch gar nicht "ausgereift" sondern im Wachstum ist - das kann noch mal eine weitere Beengung in den Atemwegsbereichen zur Folge haben.

 

Bei deinem Hund ist schnelle und kompetente Hilfe angesagt, kleinere Tierarztpraxen sind damit oft überfordert, weil sie nicht über die notwendigen Diagnosemöglichkeiten verfügen.

 

Am Besten erkundigst du dich vorab, welche der Kliniken in deiner erreichbaren Nähe sich gut im Bereich der Brachycephalie auskennen, und holst dir dort kompetente Hilfe.

 

Ich drücke die Daumen, dass es deinem Hund ganz schnell besser geht!

 

Lieber Gruß

Moni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gegen was und wann wurde sie denn geimpft? Woher hast du sie? 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lungenwürmer würden mir auch noch einfallen.

 

Also - da muss auf jeden Fall richtige Diagnostik betrieben werden und zwar UMGEHEND!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Wilde Meute @gebemeinensenfdazu @Wilde Meute @Estray @marcolino 

 

Alsoo Wo ich geschrieben habe das wir zm TA gegangen sind war das auch eine Tierklinik.

also allle ihre Untersuchungen waren in der Klinik.

röntgen bilder kottest Blutbild undsowas wurde schon gemacht

als sie über nacht da war und ihr eine Infusion gegegben wurde ging es ihr ja auch ein kleines stück besser aber jetzt wieder wie am anfang.

Alle ihre Impfungen sind gemacht, sei es staupe etc.

Ich  habe sie in Ungarn  ich weiss ist nicht die beste Idee gewesen aber die haben mir dort so leid getan das ich eine wenigstens retten musste :/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb kuski35:

Alle ihre Impfungen sind gemacht, sei es staupe etc.

Ich  habe sie in Ungarn  ich weiss ist nicht die beste Idee gewesen aber die haben mir dort so leid getan das ich eine wenigstens retten musste :/

 

Dacht ich mir doch bei der Rasse. :/

 

 

Auf die Impfungen würde ich mich nicht verlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glückwunsch, du hast wahrscheinlich einen ewig kranken Hund und hast die Ausbeutung und Misshandlung weiterer Hunde unterstützt.

 

Ich wünsche dir endlos hohe Tierarztrechnungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Holo @Estray 

 

Sie ist von keinem züchter oder irgendeiner anderen Person ich habe sie auf der straße gefunden..

 

und das hilft mir gerade jetzt echt nicht weiter trz danke.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gwenn ist krank

      Hallo liebe Mitglieder,   vor ca 6 Wochen fand ich hinter Gwenn am Popo eine bierdeckelgroße Blutlache. Der Tierarzt fühlte eine haselnußgroße Verdickung, jetzt bei der Nachuntersuchung war die Verdickung zu Walnußgröße angewachsen. Am Montag haben wir einen Termin in einer großen Tierklinik, da wird sie geröngt, geschallt und wahrscheinlich gibt es eine MRT Untersuchung. Möchte gern eure Meinung bzw. eure Erfahrung zu so einem Verlauf wissen.  Es besteht Krebsverda

      in Hundekrankheiten

    • Der kleine Rabauke

      So, nun isses soweit - der kleine Rabauke kriegt nun auch seinen eigenen Thread!    Den Namen hat Linnie übrigens in ihrer ersten Woche bei uns von unserem Nachbarn erhalten. Der hatte einfach nicht in seinen Kopf bekommen, dass Linnie ein Mädchen ist und sprach immer von "ihm" und "er". Dafür wurde er dann ständig von seiner Frau und dem kleinen Sohn angezählt "Das ist eine Siiiieeeee!!!". Nach ein paar Tagen meinte er nur ganz trocken "So ein Quatsch, guck ihn dir doch an: das ist DE

      in Hundefotos & Videos

    • Hundeschwanz Krank?

      Guten Tag, ich habe heute bei meiner Hündin Mira entdeckt, dass ihr Schwanz unter dem Fell mit merkwürdigen 'Schuppen' bedeckt ist. Zwischen den Fingern zerreiben sie sofort. Weiß jemand was das sein könnte?  Und was man dagegen tun kann, falls nötig?   Liebe Grüße  Rebecca & Mira

      in Hundekrankheiten

    • Inkontinent ? Oder doch krank ?

      Hallo Ihr Lieben, damit das Thema bei Patty`s Post nicht untergeht, deswegen ein neues... Wir machen uns wieder mal Gedanken um Patty. Seit letzter Nacht verliert sie die ganze Zeit Urin. Sie wurde Nachts rausgelassen, als sie sich meldete ob sie was gemacht hat, haben wir nicht sehen können. Sie war in der Nacht unruhig und hat sich viel geleckt..und morgens war die Couch nass. Egal wo sie heute so liegt, erst schläft sie, dann leckt sie sich und es ist alles nass unter ihr..

      in Hundekrankheiten

    • * (kleine) * Spazier- und Spielkameraden raum Kiel

      Ich (sarah) und mein kleiner Chihuahua Mischling (Mischka) sind auf der Suche nach netter Begleitung zum spazieren und spielen am liebsten Hunde in gleicher/ähnlicher Größe ...wobei Mischka sich nicht ganz bewusst ist,das er so klein ist und auch gern mit großen Hunden tobt:D

      in Spaziergänge & Treffen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.