Jump to content
Hundeforum Der Hund
kuski35

Kleine Bully Krank :(

Empfohlene Beiträge

Und sie ist erst seit letztem Freitag Krank davor ging es ihr ganz super, die Ärztin aus der Klinik dachte auch das es eventuell etwas aus Ungarn ist, aber das ist nicht der Fall.

Es ist eine Infektion die sich grad einfach nicht bessert.

Sie hat seit gestern nichts gegessen und ist wieder mal nur am schlafen, Gassi will sie auch nicht sie sitzt vor der Tür bis ich wieder mit ihr reingehe und sonst macht sie nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie lange ist sie denn schon in Deutschland?

Wurde sie evtl. vor kurzem geimpft und das ist eine Reaktion darauf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Zenta schon seit Anfang märz ist sie und vor kurzem war keine impfung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Hinweis "ist aus Ungarn" ist hier leider missverstanden worden.

 

Das tut mir jetzt leid für dich, aber vielleicht verstehst du es besser und nimmst es nicht persönlich, wenn du berücksichtigst dass wir hier im Forum einfach immer wieder mit Problemanfragen zu tun haben von Hundehaltern, die ihren Hund von Vermehrungsfabriken (Zucht kann man das nicht nennen) haben.

 

Haben die TÄ in der Klinik dich schon angesprochen auf das brachycephale Problem deines Hundes, berücksichtigen sie diese Möglichkeit bei der Diagnose und Behandlung?

 

Eine erschwerte Atmung fördert nicht gerade den Appetit, der bei einer Infektion ja sowieso nicht besonders groß ist.

 

Hast du die Impfungen selber veranlasst? Oder hast du jemanden in Ungarn damit beauftragt und dort machen lassen vor der Ausreise?

 

Wo löst sich dein Hund denn derzeit (Urin und Kot) - ich habe deine Beschreibungen jetzt nicht wirklich nachvollziehen können - weshalb ich mich frage, ob dein Hund vielleicht auch damit Probleme hat?

 

Den Hinweis mit dem Antibiogramm hast du ja schon bekommen, das ist in diesem Fall auch wichtig um herauszufinden, ob ja und welche Antibiotika möglicherweise Wirkung bzw. keine Wirkung bei deinem Hund mehr haben - wenn du ihn herrenlos auf der Straße aufgefunden und mitgenommen hast, ist es durchaus möglich, dass er vielleicht schon einmal Antibiotika erhalten hat, diese aber zu früh abgesetzt wurden weshalb eine Infektion jetzt wieder erneut aufflammt und die üblichen Antibiotika nicht mehr wirken.

 

Es tut mir leid, das ist jetzt natürlich mehr Rätselraten als alles Andere - aber deinem Hund zuliebe solltest du hier schnellstmöglich umfassende Untersuchungen machen lassen, um deinem Hund schnellstmöglich zu helfen.

 

Noch mal im Überblick:

 

- Antibiogramm machen lassen

- Brachycephalie ansprechen und darauf drängen, diese besondere Problematik bei der Gesamtbehandlung mit einzubeziehen

- Impfstatus noch mal prüfen 

 

Wer noch etwas hat, was wichtig sein könnte, der kann diese kleine Liste ja ergänzen.

 

Waren die Kotuntersuchungen (welche wurden gemacht?) und das Blutbild (großes oder kleines?) unauffällig?

Vielleicht kannst du ja mal die Ergebnisse der Blutuntersuchung hier einstellen?

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie kann man etwas nicht persönlich nehmen wenn jenand schreibt "ich wünsche dir hohe Tierarztrechnungen"

 

Ich mein Leute .... Der Hund ist da und das ist jetzt die Situation. Das man es sc***** findet dass der Hund aus Ungarn von der Straße mitgenommen wurde ist ja die eine Sache bringt hier aber absolut nichts. Man muss es auch mal sein lassen mit diesem ständigen Hass.

 

Mein Rat für dich wäre - hol dir eine zweite Meinung von einem anderen Arzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb kuski35:

@Zenta schon seit Anfang märz ist sie und vor kurzem war keine impfung

 

Anfang März war dein Hund dann knapp 3 Monate alt. Ich wundere mich wie ein Welpe mit diesem Alter nach Deutschland einreisen kann. Entweder sie hat die Tollwutimpfung viel zu früh, bereits mit 2 Monate , bekommen oder sie hatte gar keine Tollwutimpfung die doch Pflicht bei der Einreise ist.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Symptomatik hört sich zum Glück wirklich nicht danach an.

Tierklinik:

Titerbestimmung

Antibiogramm

OP -Perspektiven.

Wenn du das Gefühl hast , daß deine Klinik nicht weiter weiß, nenne doch grob den Umkreis, wo du wohnst, dann können wir dir wahrscheinlich eine gute empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gebemeinensenfdazu ich komme aus Köln

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fahre morgen zur einer anderen Tierklinik und ´werde drauf ansprechen danke leute :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb kuski35:

Ich fahre morgen zur einer anderen Tierklinik und ´werde drauf ansprechen danke leute :)

 

Alles Gute! Daumen sind fest gedrückt!

 

Edit: bei mir im Umkreis sind z.B. auch zwei Tierkliniken die man völlig vergessen kann.

Daher ist TK nicht gleich TK und in dem Fall eine Zweitmeinung wirklich gut und richtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der kleine Rabauke

      So, nun isses soweit - der kleine Rabauke kriegt nun auch seinen eigenen Thread!    Den Namen hat Linnie übrigens in ihrer ersten Woche bei uns von unserem Nachbarn erhalten. Der hatte einfach nicht in seinen Kopf bekommen, dass Linnie ein Mädchen ist und sprach immer von "ihm" und "er". Dafür wurde er dann ständig von seiner Frau und dem kleinen Sohn angezählt "Das ist eine Siiiieeeee!!!". Nach ein paar Tagen meinte er nur ganz trocken "So ein Quatsch, guck ihn dir doch an: das ist DE

      in Hundefotos & Videos

    • Ruby ist krank - bitte Daumen drücken

      Hallo alle zusammen   Eben kommen wir aus der Tierklinik - leider ohne Ruby.   Von Anfang an: Kurz vor Weihnachten hat er gebrochen und hat Schwierigkeiten beim Stuhlgang. Und er hat "geweint" - völlig untypisch für ihn. Wir sind dann zum Arzt. Er wurde untersucht und bekam Spritzen gegen Übelkeit und die Schmerzen. Fragt mich jetzt bitte nicht was das genau war.  Über die Feiertage bekamen wir auch noch Tabletten. Aber nach den Spritzen war es auch wieder gut. Ach ja -

      in Hundekrankheiten

    • Hilfe!!Hund krank keiner weiß etwas

      Hallo.  Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen oder hat ähnliche Erfahrungen.  Es geht um einen  Windspiel Rüde nicht ganz 3 Jahre alt .Das Problem an der Sache ist das bis jetzt kein Tierarzt herausfinden konnte was ihm fehlt.  Im vergangenen Jahr ca April trat es ganz plötzlich das erste mal auf.  Fieber, schmerzen beim laufen (macht einen buckel und läuft sehr steif ), schlapp und beim anheben jammert er vor Schmerzen,gefressen und getrunken hatte er tagelang kaum. ( Durc

      in Hundekrankheiten

    • Gwenn ist krank

      Hallo liebe Mitglieder,   vor ca 6 Wochen fand ich hinter Gwenn am Popo eine bierdeckelgroße Blutlache. Der Tierarzt fühlte eine haselnußgroße Verdickung, jetzt bei der Nachuntersuchung war die Verdickung zu Walnußgröße angewachsen. Am Montag haben wir einen Termin in einer großen Tierklinik, da wird sie geröngt, geschallt und wahrscheinlich gibt es eine MRT Untersuchung. Möchte gern eure Meinung bzw. eure Erfahrung zu so einem Verlauf wissen.  Es besteht Krebsverda

      in Hundekrankheiten

    • Hundeschwanz Krank?

      Guten Tag, ich habe heute bei meiner Hündin Mira entdeckt, dass ihr Schwanz unter dem Fell mit merkwürdigen 'Schuppen' bedeckt ist. Zwischen den Fingern zerreiben sie sofort. Weiß jemand was das sein könnte?  Und was man dagegen tun kann, falls nötig?   Liebe Grüße  Rebecca & Mira

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.