Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Was bringt ein Wesenstest!? - Meinungen gefragt...

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb Estray:

Auch Windhunde greifen sich schon mal nen Mini...

 

Den Zusammenhang verstehe ich jetzt nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das bezog sich glaub ich darauf, daß angeblich Balljunkies Bälle und kleine Hunde verwechseln. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb Tina+Sammy:

 

Und oftmals sehen die Halter die Problematik nicht, oder verharmlosen sie.

 

 


Gerade gestern erlebt. Hund von Bekannten. Hat mehrfach nach Kindern gebissen, eins landete für mehrere Tage im Krankenhaus und musste an mehreren Stellen genäht werden, blutig wurde es mehr als einmal, wobei er meistens nur abschnappt. Nicht nur, dass der Hund danach NOCHMAL nach dem gleichen Kind gebissen hat und weder Halter noch Mutter (!!!!) ein Problem damit sahen die beiden erneut zusammen zu lassen. Nein, gestern als ich dort war kam eine andere Mutter mit Kind. Hund wurde kurz weg gesperrt, beklagte sich laut, daraufhin wurde "der arme Hund" dann doch dazu gelassen. Ich hab was gesagt, wurde abgetan von wegen es ist so ein lieber Hund. Ich habe auch was zur Mutter gesagt, auch da keinerlei Bedenken obwohl es ein großer Hund ist. 

Für jeden Biss gibt es eine Ausrede... "Da war sein Futter, da reagiert jeder Hund über". Ähm nein, der Hund ist null futterneidisch. "Der ist halt eifersüchtig, wenn Kinder Aufmerksamkeit bekommen und er nicht". Komisch, dass er nie eifersüchtig ist, wenn erwachsene Menschen, Hunde, Katzen, Pferde etc Aufmerksamkeit bekommen und er nicht. Also nicht, dass Futterneid oder Eifersucht den Biss nach einem Kind entschuldigen, aber ich finde es krass wie da verharmlost wird und falsche Tatsachen vorgegaukelt werden. Der Hund hat ein Problem mit Kindern und es wird vehement abgestritten. 

 

Nebenbei, der Hund hat keine Auflagen, kein Test, wurde trotz Krankenhausaufenthalt und Meldung an die Versicherung nie verfolgt. 

 

Da sind die Besitzer und ihre Mentalität das riesige Problem, nicht der Hund. Die treiben mich echt in den Wahnsinn mit ihrer Fahrlässigkeit und Uneinsichtigkeit aber jeder macht mit. Ich kenne die Eltern von drei betroffenen Kindern, niemand sagt was, alle finden den Hund weiterhin nett. Ist er auch, nur nicht mit Kindern. Die Besitzer haben keine Kinder, das Problem ließe sich easy lösen durch Management und vorausschauendes Handeln, aber man sieht es nicht ein. 

 

Ich habe aber keinen Zweifel, dass dieser Hund durch einen Wesenstest käme, er ist sonst stoisch ruhig und gelassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Maddy müssen Bisse nicht vom Arzt gemeldet werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, zumindest in Deutschland nicht.

 

Wir hatten mal einen Fall, da hat ein Rettungssanitäter Anzeige erstattet, als er das Kind, das vom Familienhund heftig gebissen wurde, per RTW ins Krankenhaus bringen musste.

Die Eltern haben das auch runter gespielt, selbst bei der Begutachtung durch unsere AmtsVet.

Und der Hund hat sich da weder fremden Menschen noch Hunden gegenüber auch nur ansatzweise freundlich gezeigt.

Die hatten aber für jede Situation eine (skurrile) Erklärung...

Damals haben dann AmtsVet und Jugendamt zusammen gearbeitet und den Hund da raus geholt,weil das Kind wirklich gefährdet war.

Es war nämlich auch nicht das erste Mal, dass der Hund das Kind gebissen hat....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund beißt gemessen an seiner Größe zum Glück ganz und gar nicht heftig zu (sonst wäre schon viel Schlimmeres passiert) aber dennoch finde ich es fatal sowas runter zu spielen... Dennoch hat der eine Biss eben zu mehreren Kopfwunden geführt, die genäht werden mussten. 

 

Ich frage mich aber, wie man diesen Hund begutachten wollen würde. Ich sehe ihn bestimmt 5 Tage die Woche und habe NIE ein aggressives Verhalten entdeckt auch nicht in provokanten Situationen. Man kann ja schlecht als Test ein Kind zu einem Hund einer Riesenrasse schicken, zumal er nur auf eine ganz bestimmte Altersgruppe reagiert. Ehrlich gesagt würde ICH diesen Hund durch seine enorme Größe nicht mal mit Maulkorb zu einem Kind lassen. Aber ich kann ihn auch schlecht einschätzen, weil er halt sonst nur stoisch und desinteressiert ist... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich waren in meinem Beispiel die Halter extrem verantwortungslos. Aber worum es mir ging: bei dem ganzen Wesenstest wurde nicht einmal nach dem geguckt, weshalb der Hund ihn eigentlich absolvieren mußte. Der hatte kein Problem mit Regenschirmen und Fahrstuhl, sondern bekanntermaßen mit kleinen Hunden. Und das wurde nicht einmal überprüft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erfahrungen/ Meinungen zu "Koerbchen gesucht" (Privatinitiative)

      Hallo liebe Foris!   Eigentlich habe ich ja schon für mich die Entscheidung getroffen, dass ich dieses Mal einen Welpen, einen Hund direkt von einem Züchter möchte. Ich habe mich sehr viel über die Rasse Border Terrier informiert, ansonsten kommen nicht wirklich Rassehunde für mich in Frage (Ok, der Hollandse Smoushond wäre toll, genau mein Ding - aber das geht ja leider nicht ) ... Mein Herz hängt irgendwie an den einmaligen Mischungen, aber ich bin verunsichert, ob ich der Herausforderung "

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Wurmkur, Meinungen

      Guten Tag,    Ich habe nun schon einiges gelesen, würde aber gerne mal die Meinung anderer Hundehalter dazu lesen.    Wurmkur.. Regelmäßig alle 3 Monate oder nur bei Bedarf?     

      in Hundekrankheiten

    • Bitte um Unterstzützung und Meinungen

      Hallo zusammen und schon mal Danke für eure Unterstützung 🙂 Ich muss mir mal ein bisschen Frust von der Seele schreiben 😛 Ich habe eine fast 11 Monate alte Rhodesian Ridgeback Hündin. Die "Madame" ist von Anfang an schon ein sehr mäkeliger Fresser. Auch schon bei der Züchterin... Bisher gab es Nass-, Trockenfutter und auch mal einen Monat lang Barf. Sie fängt aber nach einer Zeit immer wieder an ihr Futter zu verweigern. Wir hatten immer wieder vor, sie später zu Barfen weil sie das Futt

      in BARF - Rohfütterung

    • Wesenstest

      @pixelstall Ich hab jetzt mal die Hälfte von dem Video geguckt. Das ist ganz schön hart.  Was hier gar nicht ginge: Die plötzlich auftauchende Person mit dem Stock, die schubsende Person, die Person mit der Tüte.  Ich musste ohne Ton gucken... was macht denn die Halterin? Bzw wie darf man einwirken?   Wenn ich mir jetzt ein Training dafür vorstelle... hier ginge das (wenn überhaupt) nur über Gehorsam. Er würde super nervös werden und alle Leute anspringen.     

      in Aggressionsverhalten

    • Fahrradprofis gefragt!

      Padme gehört endlich zu den ausgewachsenen und das Wetter lädt ein endlich das Fahrrad rauszuholen. Heute habe ich einen kurzen Testlauf gemacht und Padme achtet sehr gut am Fahrrad was ich mache und passt sich super dem Tempo an. Jetzt ist es so, dass ich gerne das ein oder andere Kommando einführen würde, um für Padme und mich die Fahrt sicher zu gestalten. Sie läuft super neben mir, aber schnallt nicht wann ich die Richtung wechsel. Rechts rum klappt mehr oder weniger, links rum ist es noch e

      in Spiele für Hunde & Hundesport

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.