Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
LisaH.

Zecken- und Floh- Prophylaxe

Empfohlene Beiträge

Nichts. Angeblich Zeckenhochburg hier, ich habe doppeltes Glück - nur den Wald meide ich im Sommer, aber eher wegen den Mücken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
vor 9 Minuten schrieb Nebelfrei:

Braveco  benutzen auch einige, ist eine Tablette

 

Bravecto kommt für mich nicht infrage.

 

Aber der Hinweis auf Advantix ist schonmal gut. Kenne ich auch vom Namen her, war aber halt nix bei den Mädels, vielleicht wegen LM.

 

EDIT:

War darauf:

vor 8 Minuten schrieb Nebelfrei:

Ich meine nicht dich, sondern allgemein. Hin und her probieren machnich nicht, wenn ich zufriieden bin.

 

Aber ich verstehe, das mit dem Halsband, mag ich auch  nicht, ist da nicht auch noch das Problem mit Baden (Fischgift?)?

 

Braveco  benutzen auch einige, ist eine Tablette

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Scalibor hat unser Hund erst vertragen, dann aber doch Nebenwirkungen zu Beginn: schlapp und antriebslos in der ersten Tragezeit. Ist schon eine Chemiekeule.

 

Dann lange Zeit nix genommen oder aufgetragen.

 

Nun wegen Hundesitterunterbringung, dort Flohschutz Bedingung: Simparica: Tabletten, alle 5 Wochen einzunehmen, laut Waschzettel: Nebenwirkungen: keine bekannt! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier gibt's Kokosöl. Innen und manchmal von außen. Da sie eh permanent im Wasser ist, lohnt das einschmieren kaum.

Wir wohnen allerdings auch in einem seeeehr zeckenarmen Gebiet. Ich vermeide aber trotzdem die hohen Wiesen im Hochsommer. Nicht zuletzt auch wegen der hier wuchernden Bärenklaue.

 

Ansonsten wird's dieses Jahr wohl noch eine Bernsteinkette geben. Nicht weil ich dran glaube, aber schaden kanns ja nicht. Stehen wirds ihr super. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

wir haben hier ein sehr schönes Auslaufgebiet.

Mit Teichen und Wiesen und so weiter.

 

jedes mal, wenn ich dort war habe ich pro Hund ca. 20 Zecken gleich im Auto abgesammelt.

Danach noch mal 10 pro Tier.

 

Trotz aller möglichen Behandlungen. Soo Schade.

Selbst im Winter geht es gar nicht.

 

Aber die Kühe, die dort das Gras niedrig halte sollen, die scheinen zu gedeihen.

 

Merkt das eigentlich keiner von dieser Umweltgedöns dings???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Karlotte:

 Simparica: Tabletten, alle 5 Wochen einzunehmen, laut Waschzettel: Nebenwirkungen: keine bekannt! :)


Wurde mir heute von einer Tierarztmitarbeiterin empfohlen, als ich fragte, was ich meinem leberkranken Hund noch geben kann... Aber ich traue mich ehrlich gesagt dennoch nicht:wacko: Zumal es eben nicht verhindert, dass Zecken überhaupt anbeißen... 

 

Ich werde mal versuchen ob ich unseren Leberspezialisten ans Telefon bekomme (zu weit weg um wegen einer Frage nach dem Zeckenschutz hinzufahren) und er mir sagen kann, was ich geben darf. Am liebsten wäre mir ein Spot On das sie bereits vorher gut vertragen hat... 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde Scalibor verwenden, leider hat das Zeug nahezu Null Wirkung. Ich hab letztes Jahr drei mal versucht mit neuen Halsbändern über den Frühling und Sommer zu kommen, aber das war genau so als wäre garnichts am Hund. Ein Mittel mit Fipronil (oder wie sich das schreibt) ebenfalls keine Wirkung. Exspot hilft hier nicht gegen Flöhe und gegen Zecken nur 3 Wochen. Nun brauch ich aber etwas gegen Flöhe, da die Katzen der Nachbarn immer mehr werden. Echte Zwickmühle die ganze Sache. Gegen Flöhe hilft Advantage super, nur halt nicht gegen Zecken. Also doch mal Advantix probieren, hatte ich letztes Jahr beim TA bestellt, nur bis ich es abholen konnte hatten die das wieder verkauft und ich kriegte keins mehr. :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Scalibor wurde hier schon zu gesunden Zeiten nicht vertragen:mellow: Meine Trainerin schwört darauf weil sie meint man könne es bei Unverträglichkeiten einfach entfernen und gut ist aber meines Wissens nach verteilt sich der Wirkstoff ja ebenfalls auf der Haut und wird darüber aufgenommen... Somit wäre ihre Annahme falsch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bevorstehende Zecken-Invasion 2019: Experten warnen vor neuen Infektionsüberträgern

      Es wird nicht besser mit den Viechern, im Gegenteil:    https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/drohende-zecken-invasion-2019-experten-warnen-vor-neuen-gefaehrlichen-infektionen-20190110436153   Noch läuft Minos ohne Schutz, aber schätzungsweise wird es nicht mehr lange dauern, bis er die erste Zecke mit nach Hause bringt.    Wie sieht es bei euch aus? Laufen eure Hunde schon mit Zeckenschutz, gibt es was Neues am dem Markt, was man anwenden kann, oder setzt ihr nach wie vor auf alt bewährtes? Minos ist bisher gut mit dem Scalibor-Halsband gefahren. 

      in Gesundheit

    • Zecken-Alarm! Füchse sind schlagkräftige Verbündete im Kampf ...

      Auch wenn jetzt nicht ganz die Jahreszeit für Zecken ist, bin ich aber trotzdem eben über diesen sehr interessanten Artikel gestolpert und stelle ihn deshalb auch ein:   http://www.rotorman.de/zecken-alarm-fuechse-sind-schlagkraeftige-verbuendete-im-kampf-gegen-die-borreliose/   Jetzt müsste man nur noch aufhören, Füchse zu bejagen, was ohnehin total blödsinnig ist, denn sie regulieren ihren Bestand immer noch am Besten selbst.     

      in Andere Tiere

    • Hi ihr lieben, sieht das für euch nach einem floh aus ? Habe ihn eben bei meiner Tochter im Bett gefunden ?:(

      Der Hund darf aber nicht nach oben in die Schlafzimmer. Sonst hatte ich nichts weiteres entdeckt. Vielleicht kennt sich ja einer aus.   danke schonmal 

      in Gesundheit

    • Parasiten (weiße Zecken?!?)

      Hallo zusammen, ich bin neu hier und grade ziemlich ratlos. Hoffe das mir jemand weiterhelfen kann. Meine Hündin und ihr BestBuddy haben seit 2 Tagen einen ganz seltsamen Parasitenbefall. Durch die Feiertage könnten wir auch keinen TA aufsuchen und auch in unserer Hundegruppe wüsste keiner Rat. Der Kopf und die Ohren (aussen) sind befallen. Überall wo sie Haut etwas dünner ist und das Fell nicht so dicht. Erst dachte ich es wäre eine Zecke, die ich auch gezogen habe. Nach genauem gucken habe ich immer mehr gefunden und es waren wirklich viele. Die Dinger sehen aus wie weiße Zecken und haben sich festgebissen. Mit Blut vollgesaugt sind sie dunkel. Wir haben die Hunde mit Schwarzkümmelöl eingerieben. Sie ließen sich leichter ziehen aber waren immer noch aktiv.

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.