Jump to content

Zecken- und Floh- Prophylaxe

Empfohlene Beiträge

LisaH.   
vor 5 Stunden schrieb Zenta:

Erkrankungen durch Zecken habe ich an Hunden noch nie persönlich gesehen. 

 

Es geht ja nicht nur um mögliche Erkrankungen, sondern auch um die Entzündungen, die oft von Zecken verursacht werden. Auch das belastet den Hund, gerade den alten und evtl. kranken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Renegade   
vor 18 Stunden schrieb nyan:

Ich steige durch den Wirkstoffdschungel nicht so recht durch.. evtl. kann da der helfen?

 

 Link weiter unten bitte lesen. Die Wirkstoffe werden erklärt.

 

vor 6 Stunden schrieb Zenta:

Erkrankungen durch Zecken habe ich an Hunden noch nie persönlich gesehen. Da erscheint mir das Risiko recht gering. Dass es die gibt glaube ich aber schon. Die Frage ist aber welche Gefahr dass der Hund krank wird ist größer.

 

Auch dir würde ich die aufmerksame Lektüre des Artikels ans Herz legen. Dann wirst du unschwer erkennen, dass die Gefahren der durch Zeckenbiss übertragenen Krankheiten alles andere als vernachlässigbar sind.

 

Meine DSHündin hatte Babesiose. Nicht lustig. Wir waren sehr froh, dass dies rechtzeitig entdeckt wurde und therapiert werden konnte.

Absammeln - hat die Zecke erst einmal angedockt, kann es bereits zu spät sein.

 

http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=19231

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
colu   

Meine Hunde (17 und fast 3) haben seit gestern ein Seresto Halsband an, zum ersten Mal. Bisher ist alles super, beiden hab ich eben insgesamt 4 Zecken die nicht angebissen haben, einfach aus dem Fell gezogen.

Hier gibt‘s extrem viele Zecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zenta   

@Renegade Berichte über die Notwendigkeit von Vorsorgemaßnahmen und Impfungen gibt es massig. Ob man die Angstmacherei immer glauben will ist jedem seine Sache. Ich habe auch nicht angezweifelt, dass Zecken Krankheiten übertragen können. Die Frage für mich ist nur in welchem Verhältnis die ständige Belastung durch die Medikamente steht im Verhältnis zur Gefahr einer für den Hund wirklich schlimmen Krankheit. Ich habe in vielen Jahren mit vielen Hunden, auch in meinem Umfeld, keine erlebt. Daher bleiben meine unbehandelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Renegade   

@Zenta Schau mal, ich habe versucht, dir sachliche Information zukommen zu lassen.

Wenn du dies unter "Angstmacherei" abbuchen willst, dann ist dies deine Wahl.

Das kann jeder halten wie er möchte. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
black jack   

Spock hatte durch jeden Zeckenbiss 

großflächige Entzündungen.

Oft trug er einen Kragen,im Forum sind sicher auch Bilder.

 

Was half ?Chemie ,nix anderes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos