Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Snooopy

Dritter Hund- ja oder nein?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

lange habe ich hier nichts mehr geschrieben, aber nun brauche ich doch mal eure Meinung und Erfahrungen.

Ich bin ernsthaft am Überlegen, ob hier nächstes Jahr ein dritter Hund einziehen soll. Die Rasse steht fest: Es soll, wenn dann ein Collie werden.

Kurz zu unserer Situation. Hier wohnen meine 9-jährige Mischlingshündin und mein 7-jähriger Schäfirüde. Beide Hunde tolerieren sich, leben aber im Prinzip lediglich nebeneinander her. Jetzt aber zu meinen Bedenken: Mein Rüde hätte mit dem Einzug eines neuen Hundes wohl kein Problem. Ich bin mir sicher, dass er sich freuen würde, einen neuen Hundekumpel zu haben.
Bei meiner Hündin bin ich mir da nicht sicher. Meine Hündin ist ein Hund, der total auf mich bezogen ist. Draußen versteht sie sich mit anderen Hunden bzw. geht diesen einfach aus dem Weg. Aber hier im Haus wäre sie wohl zumindest am Anfang nicht glücklich, mich teilen zu müssen.

Im Prinzip würde hier ein dritter Hund somit rein aus meinem Egoismus einziehen. Meine beiden liegen altersmäßig ja leider nahe beeinander und ich hätte einfach gerne einen "Nachfolger". (Irgendwie ein schlimmes Wort )
Ich habe im Moment irgendwie das Gefühl, meine Hündin zu "verraten", bzw. sie unglücklich zu machen, wenn hier ein weiterer Hund einzieht.

War vielleicht jemand schon einmal in der gleichen Situation? Wie habt ihr euch entschieden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum möchtest Du Dich denn gegen Dein eigenes Bauchgefühl entscheiden? Ich würde darauf hören. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich kann mit zwei Hunden immer, überall hin gehen.

 

Wie macht man das mit drei Hunden???

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man den vorhandenen Hund damit unglücklich macht: nein. Am Ende ist man selbst dann nicht glücklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hör auf dein Bauchgefühl.

Aktiv suchen würde ich persönlich nicht.

Wenn es sich ergibt, dass vll irgendwo in deinem Umfeld ein Hund abgegeben werden soll - und deine beiden sich mit ihm mega gut verstehen - warum nicht?

 

Ich gehe mal davon aus, dass du dir um die Haltung von 3 Hunden Gedanken gemacht hast. (Kosten, Handling, Zeit, Gruppendynamik...) 

 

Aber wie du oben eben geschildert hast, aus reinem Egoismus würde ich mir persönlich keinen Dritthund anschaffen. Du hast die Verantwortung für deine beiden Hunde und die sollten auch an erster Stelle stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine beiden Hunde leben so wie deine zwei. Weil ich so dumm war und glaubte, Yoma würde sich überwinden zweiten Hund freuen. 

 

Habe die letzen Jahre immer Pflegehunde aufgenommen. Hat beiden nicht geschadet, aber war zu dritt eben noch anstrengender...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für eure Einschätzung.

 

Meinen Rüden würde ein dritter Hund sicher gut tun.Ich bin mir sicher, dass er sich über eine nette Hundedame sehr freuen würde.

Außerdem fände ich es sehr schön, wenn die beiden noch dabei helfen würden, einen Welpen aufzuziehen.

Beide Hunde liegen altersmäßig eben sehr dicht beieinander und werden dann evtl. auch sehr nah nacheinander gehen müssen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie ich das dann aushalten soll :(

 

Ich stelle es mir dann irgendwie einfacher vor, wenn dann ein Hund da ist. Irgendwie würde dann auch ein Stück meiner beiden in dem neuen Hund weiterleben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ging es mal so wie dir. 

Ich wollte einen Zweithund, obwohl meine Hündin, so wie deine, sehr auf mich fixiert ist.

Der Zweithund zog ein, meine Hündin zeigte sehr deutlich, dass sie damit überhaupt nicht einverstanden ist.

Was tun?

Den eigenen Egoismus zurückstellen und das Beste für den vorhandenen Hund entscheiden.

Schweren Herzens brachte ich den Hund wieder auf seine Pflegestelle.

 

Ich könnte mir bei dir aber auch vorstellen, dass sich durch den Einzug eines dritten Hundes das Verhältnis deiner beiden Hunde verändert. Kann auch echt nach hinten losgehn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum leben deine bisherigen Hunde denn dann nur nebenher, was macht dich sicher dass es mit einem dritten Hund besser würde? 

Lies mal dein Geschriebenes durch, du widersprichst dir eigentlich total. Das meine ich nicht böse. Es geht dir sehr viel um dich.

 

Es ist natürlich höchst individuell wie man seine Trauer verarbeitet, meiner Erfahrung nach kann ich dir aber sagen, dass mein verstorbener Hund nirgendwo weiter gelebt hat. Auch meine anderen Tiere nicht.


Ich habe meinen Hund viel zu früh und unerwartet gehen lassen müssen und in meiner Trauer und Verzweiflung dachte ich oft "Hätten wir nur mehr Zeit gehabt, dann hätte ich anfängliche Fehler wieder "gutmachen" können". Ich hatte mich einfach gegrämt, für jeden Fehler meinerseits, für jede "blöde Situation" die wir erlebt haben. Inzwischen weiß ich, dass es höchst unrealistisch ist, dass ich mich für meine Fehler und unschönen Situationen nicht grämen würde, nur weil wir 15 statt 2 gemeinsamer Jahre gehabt hätten. Was weiß ich schon, was wir nicht noch alles erlebt hätten?

 

Bei ihm dachte ich übrigens auch, ein weiterer Hund könnte nur richtig sein. Dabei mochte er zwar andere Hunde, aber mit einem zusammen leben? Hätte er dankend darauf verzichten können. 

 

Warum ist dein Rüde nicht glücklich mit der Hündin? Warum ist die Hündin nicht glücklich mit ihm?

Kann man da ansetzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen!

 

Hier gab es bereits schöne Ansätze in den Antworten.

 

Nun noch eine Ergänzung meinerseits: vielleicht hat dein Bauchgefühl Recht und ein dritter Hund sorgt für Harmonie und Ausgleich in deinem kleinen Rudel. Wenn die beiden älteren sich nicht wirklich mögen und der / die Dritte ein tolles Wesen hat und mit den Beiden super klarkommt, wäre es eine echte Bereicherung. Dann wäre es ein aktiveres und lebendigeres Rudel. Es gibt so tolle Tiere, die mit ihrem Charakter heilsam auf den Rest der Gruppe einwirken können.

 

Nur so als Denkansatz.... :)

 

Einen schönen Montag!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.