Jump to content

Hund im Auto

Empfohlene Beiträge

lockmanflorian   

Hi Zusammen,

ich habe seit kurzem meinen ersten eigenen kleinen Hund. Er heißt Baal, ist komplett weiß und ist ein Tibetanischer Mastiff. Baal fühlt sich schon wie Zuhause und ist putzmunter. Jetzt möchte ich am Wochenende mit ihm ein bisschen weiter weg, in den Bergen, spazieren bzw. wandern gehen. Aber wie kann ich ihn im Auto mitnehmen? Als ich ihn als Welpe abgeholt hab, saß er bei meiner Freundin in einem Korb auf dem Schoss. Optimal war das aber nicht....wie reist euer Hund im Auto mit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
colu   
(bearbeitet)

Meine Hunde fahren in Boxen auf der Rückbank mit, damit fühle ich mich am besten. (Sind allerdings auch kleine Hunde mit 10 und 11 Kilo)

Box ist mir wichtig, damit die Hunde sicher sind und nicht rumspringen/ durch das Auto geschleudert werden können. Und im Kofferraum hab ich zu viel Angst vor nem Auffahrunfall, bei dem meine Hunde verletzt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wulfjane17   

Hallo zusammen,

jeder Hund liebt es unterwegs zu sein und erkundet mit Freude spannende, neue Orte. Ich finde es gut, dass du daran denkst, dass du möglicherweise ein Sicherheitsgurt für dein Hund brauchst. Es wird bestimmt ein Abenteuer auch für ihn, etwas  unangenehm und er wird etwas rumjaulen, aber auch das ist völlig normal. 
Vielleicht hast du ja gar kein Platz für eine Transportbox im Kofferraum, deshalb wäre doch für dich die bessere Lösung Sicherheitsgeschirre. Dazu kannst du dir einfach diesen Link anschauen: https://www.hund-und-reise.de/sicherheitsgeschirr-hund-auto/.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Fricco   

@lockmanflorianTibetanische Mastiff sind ja ziemlich groß. Ich würde da eine Box bevorzugen. Das schont das Auto, und der Hund ist absolut sicher untergebracht.

Box.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mixery   

Bei der Größe von Hund ein großer Kofferraum mit Gitter zum Fahrgastraum und eventuell auch nach hinten zur Heckklappe.  Über 50 Kg Hund würde ich auch niemals auf der Rückbank anschnallen. Die Gurte für Hunde sind nicht dafür gedacht die Hunde zu schützen, das geht einzig drum die Menschen vor Schaden zu bewahren und bei dem Gewicht vom Hund trau ich keinem der Gurte oder Geschirre auch nur einen halben Meter weit.

 

Ist dein Hund denn schon alt genug für "Wanderungen" in den Bergen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos