Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Katana2304

Mischlingshündin Lotte aus der Slowakei

Empfohlene Beiträge

Hallo liebes Forum,

 

seit über einem Jahr haben wir den kleinen Wirbelwind bei uns zu Hause. Die Rassenbestimmung ist dabei nicht so einfach.

Sie wurde als Welpe in der Slowakei gefunden, Von der Mutter und den Wurfgeschwistern fehlte leider jede Spur.

 

Habt ihr Ideen? Unsere Vermutung ist immer Pinscher / Zwergpinscher gewesen, mit was anderem natürlich. Beagle? Jack Russel? Schwer... denke mal, es sind auf Grund der Umstände eh mehr als zwei Rassen drin. Sie ist ca. 38 cm groß (Schulterhöhe)

 

Sie ist neuem gegenüber erst scheu / ein wenig ängstlich und dann wird evtl. auch erstmal ein wenig gebellt, gibt sich dann aber schnell. Ist sehr anhänglich und lieb, hat einen recht ausgeprägten Jagttrieb. Lernt sehr schnell aber hat einen großen Dickkopf, was das Training dann manchmal auch herausfordernd macht :D

Sie ist sehr Agil und kann für ihre Größe sehr schnell rennen, springt aus dem Stand locker 1,30 m oder so hoch, irre.

Keine Ahnung ob das weiterhelfen kann. Hier die Bilder

IMG_20180324_134431.jpg

IMG_20180417_150050-min.jpg

IMG_20180417_150111-min.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hat da ein Jagdterrier mitgemischt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jagdterrier, Pinscher .....auf jeden Fall ein netter Mix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mh, wie wärs mit Pinscher x Brackel?

 

Aber wie auch immer, ich nehm sie! :wub::lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

IMG_1435.2.JPG.c39a645313f2a2eac0cdb6e45f33a073.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mischlingshündin Mila stellt sich vor + Gewichtsfrage

      Hallo, Ich (Vivi) möchte mich jetzt nochmal richtig  mit unserer Mila (Geb. Nach Pass 15.12.17) vorstellen! Ich hatte schon mal Bilder eingestellt, als wir noch in der Entscheidungsphase waren. Nun bereichert sie seit einer Woche unsere Familie, sie ist verspielt und sehr lieb (stubenrein, bettelt nicht), sie passt wunderbar zu uns (mein Mann und ich haben 3 Kinder (6,7,9) und eine Kornnatter). Da Mila eine Mischlingshündin aus Kefalonia ist, wissen wir so gar nicht was in ihr steckt, manche meinen sie wäre ein Dackel auf etwas längeren Beinen... oder schmächtigen Lab. Retriever auf kurzen Beinen; keine Ahnung...   Die Kleine wiegt aktuell 8,6 kg und je nach dem wen man fragt, wird sie ein Endgewicht von 10-15kg erreichen.  Nun füttere ich sie eher Richtung 10 kg, sie hat seitdem sie bei uns ist 200g zugenommen, ist das zu wenig oder passt das für die Zeit? Sie ist ja nun schon knapp 19 Wochen alt. Schätze sie wird ja nicht allzu groß werden?! SH beträgt etwa 37 cm. Vielleicht hat ja jmd. Vergleichswerte, aber ich weiß dass es schwer ist da irgendwelche Aussagen zu treffen.    Nun gut, das war es erstmal, ich verfolge das Forum hier gern und werd sicher noch die ein oder andere Frage stellen  Schöne Grüße Vivi Und hier ist sie! Hoffe man kann auf der Collage was erkennen...

      in Mischlingshunde

    • Rosi - 1-jährige Mischlingshündin - sehr klein , Spanien

      Die kleine Rosi ist nun ungefähr ein Jahr jung und wurde im Alter von 2 bis 3 Monaten gefunden. Rosi fand schnell ein Zuhause, wurde aber nach einer Woche zum Tierschutzverein San Animal Santuario zurück gebracht. Grund: Rosi tat nicht das, was man ihr sagte. Da wollte wohl jemand einen schnell-erziehbaren Hund haben... Leider wurde scheinbar mit veralteten Methoden vorgegangen, denn Rosi ging als freundliche und zutrauliche Hündin ins neue Zuhause und kam als ängstliche, scheue Hündin zurück. Rosi lebt seitdem in einer Pflegefamilie mit anderen Hunden zusammen, bei einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin von San Animal. Rosi ist eine ganz liebe Hündin, aber beim ersten Kontakt mit fremden Menschen scheut sie seit ihrem Erlebnis in diesem 1-wöchigen Zuhause erst einmal zurück.    Es wäre super, wenn Rosi ihr endgültiges Zuhause finden könnte und das bei Menschen die wissen, dass Erziehung Zeit und Geduld und Verständnis braucht und veraltete Methoden tatsächlich der Vergangenheit angehören.  







      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierschutz Spanien - Honey - junge, energievolle Mischlingshündin

      Honey wurde auf einem Campingplatz ausgesetzt. Die Mischlingshündin ist ca. 40cm hoch. Die Tierärztin schätzt sie auf etwa ein Jahr - also geboren im März 2015.   Diese junge Hündin ist natürlich noch sehr energievoll und möchte am liebsten viel rennen. Beim Spaziergang ist sie an Kaninchen sehr interessiert, lässt sich aber auch schnell wieder davon ablenken.   Meine Kamera fand sie zuerst etwas unheimlich. Dann kommt ihre "Denkerstirn" voll zur Geltung     Sie durfte die Kamera ausgiebig beschnüffeln und danach war die Sache geritzt.        

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierarzt in Tschechien, Slowakei oder Ungarn für Knieoperation

      Hallo!

      Meine Hündin muss an beiden Knien (Patellaluxation) und später vielleicht auch einmal an beiden Hüften operiert werden, hier in Österreich würde es so 6000 Euro kosten.
      Kennt ihr sehr gute Tierärzte im einem Nachbarland, die auf vergleichbarem heimischen Niveau behandeln, jedoch osteuropäisches Preisniveau haben?

      in Gesundheit

    • Mischlingshündin 8 Jahre alt mit diskoidem Lupus

      Meine Hündin, Nelly, hat seid etwa 6 Jahren Lupus. Der hat sich bisher nur an Nase, Leftzen und Zunge bemerkbar gemacht. Nelly wurde wegen einer wiederkehrenden Gebärmutterentzündung fühzeitig kastriert. In den letzten Monaten, setzt sie beim Gassigehen vermehrt Kot ab. Das heißt, sie macht ihr Geschäftchen,steht auf geht ein Stück und macht nochmal. Aber immer normale gute Portionen! Bis zu 7 mal. Zwichenzeitlich hatte sie mit dem Magen Probleme, also Erbrochen. Einmal sogar über mehrere Tage das Futter verweigert,was schon was heißt. Da Nelly ein kleiner Müllschlucker ist hat uns das nicht verwundert. Hinzu kam das sie Unmengen an Gras gefressen hat. Die Kombination des ganzen machte uns dann doch nervös und wir waren dann auch beim TA. Blutprobe und Röntgenaufnahme. Die RA ergab eine Dünndarmschleimhautentzündung. Es wurde " Diarsanyl" verordnet und etwas gegen die Entzündung gespritzt. Zusätzlich ein Diät. In den nächsten Tagen setzte Nelly wenig bis keinen Kot ab. Ihr Pipi veränderte sich folgendermaßen, sie pinkelte normal mit zusätzlichen Blitzpinkel Attacken in großen Mengen.Sie hat sich auch Nachts gemeldet wenn sie musste. Von Freitagnacht auf Samstagmorgen irgendwann, obwohl sie nachts nochmal drausen war, hat sie sich eingenäßt. Ihr Bett war nass und eine Flanke von ihr auch,was heißt sie hat es nicht gemerkt. Dann haben wir auch die Blutuntersuchungsergebnisse bekommen. Pankreas ok,auch sonst alles ok,nur die Allergene hoch. Die Alergiewerte könnten auf den Lupus zurückzuführen sein,ist ja eine Autoimmunerkrankung. Der Arzt denkt das der Lupus jetzt auf den Darm gegangen sein könnte. Nelly bekommt jetzt Kortison. Jetzt verliert sie ihr Pipi. So nach diesem Roman meine Frage:wer hat damit Erfahrungen, gibt es andere Möglichkeiten als Kortison.

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.