Jump to content
Hundeforum Der Hund
Joslyn

Cauda Equina und Bandscheibenvorfall

Empfohlene Beiträge

meine kleine 7 Monate alte Joslyn (Golden Retriever) hat eine leichte Cauda Equina und einen mäßigen Bandscheibenvorfall.

Es wurde beim Mrt festgestellt nachdem sie öfters humpelte und einen komischen Gang hatte.

 

Ich schätze das CE vererbt wurde. 

Josy ist sehr schnell gewachsen, sie bekam beim Züchter Royal C. und ich bekam auch ein paar Kilo mit. Man konnte ihr beim

Wachsen zusehen. Nach einem Blick auf die Proteinangaben wußte ich warum: 39%.Das Futter stellte ich sofort um

 

Die kaputte Bandscheibe ist wahrscheinlich von Zuviel Bewegung, Josy ist ein Energiebündel und spielte den ganzen Tag mit den 2 anderen Wuffs, meine Schuld.

 

Zur Zeit bekommt sie: Troccoxil, Selen, Neo K9 und ein Calziumgemisch da die Knochen zu weich sind.

 

Lahmheiten hat Josy noch keine doch merkt man nach dem Spaziergang das sie Groggy ist.

 

Nun soll die Maus ende April-Anfang Mai operiert werden.

 

Was muß ich nach der Op beachten und überhaupt wäre ich für jeden Tip dankbar.

 

Es steht zwar einiges darüber im Forum doch die Wuffs hatten schon alle fortgeschrittene CE und waren älter.

 

Liebe Grüße Anna und die Wuffs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Joslyn:

nachdem sie öfters humpelte und einen komischen Gang hatte

....

Lahmheiten hat Josy noch keine 

 

Was denn nun? humpelt, oder lahmt nicht?

 

vor einer Stunde schrieb Joslyn:

Nun soll die Maus ende April-Anfang Mai operiert werden.

 

Was muß ich nach der Op beachten und überhaupt wäre ich für jeden Tip dankbar.

 

Ich würde mit den Befunden eine Zweitmeinung einholen und dann entscheiden.

 

Ansonsten kann Dir der behandelnde Tierarzt die besten Tipps geben zur Nachsorge. Vor allem ruhig halten, ruhig halten, ruhig halten, ganz konsequent.

Einen Physio-Therapeuten kannst Du auch schon Mal raussuchen (oder vom TA empfehlen lassen).

 

 

Alles Gute für Deinen Hund. So ne sch**** in so jungem Alter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ann, Zweitmeinung haben wir eingeholt, die Tierärztin ist auch für die Op und eben habe ich das Datum für den Eingriff erfahren

Dienstag, 24.04 um 15:00.

Das werden bis dahin unruhige Nächte werden.

Nach Spaziergängen humpelt Josy und bekommt ihr Hinterteil schwer hoch. Wenn sie dann ausgeruht ist wieder alles normal.

 

Muß aber dazu sagen das ich auf die OP gedrängt habe.

Unsere Hundefreundin Nelly hatte dasselbe, sie haben abgewartet und dann war Nelly ein 3 Jähriges Labrador Mäderl gelähmt.

Trotz Op konnte sie ein Jahr nicht laufen und jetzt noch verwickelt sie sich die Beine, kann nur kleine Spaziergänge machen und fällt oft hin.

Die Inkontinenz von Stuhl und Harn ist leider geblieben.

 

Liebe Grüße Anna

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das scheint mir mehr als inkompetent. Cauda Equina Compression ist eine Verschleißerkrankung. Niemals nicht erblich und in dem Alter wirklich unwahrscheinlich. Auch diese Diagnose: CEC UND Bandscheibenvorfall. Was denn nun? Cauda Equina ist eine Bandscheibenschädigung. Ein "Vorfall" ebenfalls. Beides zusammen????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann schon beides haben, aber in dem jungen Alter finde ich das auch seltsam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ann, Zweitmeinung haben wir eingeholt, die Tierärztin ist auch für die Op und eben habe ich das Datum für den Eingriff erfahren

Dienstag, 24.04 um 15:00.

Das werden bis dahin unruhige Nächte werden.

 

Muß aber dazu sagen das ich auf die OP gedrängt habe.

Unsere Hundefreundin Nelly hatte dasselbe, sie haben abgewartet und dann war Nelly ein 3 Jähriges Labrador Mäderl gelähmt.

Trotz Op konnte sie ein Jahr nicht laufen und jetzt noch verwickelt sie sich die Beine, kann nur kleine Spaziergänge machen und fällt oft hin.

Die Inkontinenz von Stuhl und Harn ist leider geblieben.

 

Liebe Grüße Anna

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, heute wird Josy operiert, habe Nervenflattern.

 

Gerhard: Cauda Equina ( Verengung des Wirbelkanals, dadurch kommt es zum Vorfall) wird vererbt, in Deutschland sind diese Hunde zur Zucht nicht zugelassen.

 

Liebe Grüße Anna

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cauda equina kann auch erworben sein, aber egal. Wichtig ist, das die OP gut läuft! Daumen sind gedrückt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ann@Siobhan @Siobhan , Zweitmeinung haben wir eingeholt, die Tierärztin ist auch für die Op und eben habe ich das Datum für den Eingriff erfahren

Dienstag, 24.04 um 15:00.

Das werden bis dahin unruhige Nächte werden.

 

Muß aber dazu sagen das ich auf die OP gedrängt habe.

Unsere Hundefreundin Nelly hatte dasselbe, sie haben abgewartet und dann war Nelly ein 3 Jähriges Labrador Mäderl gelähmt.

Trotz Op konnte sie ein Jahr nicht laufen und jetzt noch verwickelt sie sich die Beine, kann nur kleine Spaziergänge machen und fällt oft hin.

Die Inkontinenz von Stuhl und Harn ist leider geblieben.

 

Liebe Grüße Anna

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Operation war doch schon gestern - wie ist es denn gelaufen?

 

Welche Methode wurde denn gewählt zur Behandlung des Cauda Equina Syndroms?

 

Wurde ein "Fenster" gemacht, oder wurde aufgrund des so jungen Alters versucht, den Wirbelkanal wieder frei zu bekommen?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wer hat Erfahrung mit HWS Problemen? Wie kann sich ein Bandscheibenvorfall in der HWS äußern?

      Hallo, ja die Frage steht ja oben;)   Wäre froh wenn ihr mir von euren erfahrungen berichten würdet.   Mich würde vor allem interessieren ob die schmerzen bei HWS sich vor allem nachts, wenn der Hund schläft, bemerkbar machen.  Vielen dank

      in Hundekrankheiten

    • sterbenskrank nach Cauda Equina Op

      Hallo, vor acht Wochen wurde mein Hund an Cauda Equina operiert. Anfänglich machte Fly sehr gute Genesungsvortschritte, doch dann kam das Unfassbare, Sie sprang in einem unachtsamen Moment auf die Couch. Seitdem verschlechtert sich ihr Zustand rapide. Eine, letzten Montag gemachte CT zeigte, daß sich Keime gebildet haben und der Knochen der Wirbelkörper entzündet ist. Eine Antibiotikabehandlung blieb ohne Erfolg. Kortison brachte nur kurzfristig Besserung.

      in Hundekrankheiten

    • Cauda Equina Syndrom

      Hallo allerseits, ich bin neu hier. Darum seht es mir nach, wenn dieses Thema vielleicht anderswo im Chat bereits aufgegriffen wurde. Zum Thema: Ich habe einen achtjährigen amerikanischen Pitbull( ich weiß, die Rasse polarisiert, tut aber jetzt nichts zur Sache) Der Tierarzt hat bei meinem Hund Cauda Equina Syndrom ( Schäferlähme) festgestellt. Das CT hat den Befund bestätigt. Man rät mir zu Operation. Jedoch ist der Hund fit und voller Lebensfreude, die ihm dann durch die OP

      in Hundekrankheiten

    • Bandscheibenvorfall

      Hallo alle,    am Dienstag wurde unsere französische Bulldogge  ( 6 Jahre) wegen eines Bandscheibenvorfalls operiert. es war vor der op kein tiefenschmerz mehr vorhanden und die hinterläufe waren gelähmt. Alles in allem keine gute Prognose aber einschläfern kam für mich nicht in Frage. Wir haben ihn seit heute wieder zuhause, Urin muss ich ihm ausdrücken weil das auch noch nicht alleine funktioniert er trägt jetzt einen Body und Windeln. Zur Physio hab ich uns schon angemeldet. We

      in Hundekrankheiten

    • Bandscheibenvorfall

      Hallo ihr lieben Tierfreunde, vielleicht könnt ihr mir einen rat geben!   Und zwar unsere kleiner Rocky ist letzte Woche Donnerstag einfach zusammen gebrochen auf grund einer lähmung in allen 4 Pfoten also vorne und hinten. Wir sind direkt zum Tierarzt und später in eine Tierklinik gefahren. Der Tierarzt konnte leider nix weiter machen als uns weiter zu leiten in eine Tierklink. Diese wollte erstmal ca 2800€ haben damit wir wissen was er hat!? Waren geschockt. Das einzige was

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.