Jump to content
Hundeforum Der Hund
Layaliina

Finde den Fehler

Empfohlene Beiträge

vor 3 Stunden schrieb Amidala:

Leckerchen gab es bei uns in obstform (apfelstücke, oder Gurke) und nur eine Handvoll kleiner käseleckerlis. Was ich festgestellt habe, die Größe ist entscheidend. Ich habe Leckerlis gekauft, die die Größe meines kleinen Fingernagels hatten (und der ist nicht grade groß :D )

OT: Krass, da würde sich meine woanders auf Essenssuche begeben, echt- beeinduckend genügsam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1.Hm, weisst  du  noch wann ihr  das  Blut für  die  SD-Werte genommen habt?

Also  welche Uhrzeit?  und wieviel Abstand  da  zur  (Tabletten)gabe  war ? 

Habt  ihr  mal  2x am Tag  Blut abgenommen  um zu gucken  wie  schnell sich der Wert im Laufe  des Tages  abbaut ?

 

 

2. Die Sd-werte  liegen  zwar  mittendrin, dh aber  nicht  dass  das  auch ihr  Wohlfühlwert ist. Meiner Hündin gings  am Besten, wenn sie  eher  im höheren Referenzbereich  lag.

Habt  ihr  mal  einfach versucht  die  Dosis  zu erhöhen?

 

3. Futterplan,  ohne  den  genau  zu kennen, können wir  eigtl  nicht  wirklich was dazu  sagen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

OT: Krass, da würde sich meine woanders auf Essenssuche begeben, echt- beeinduckend genügsam.

 

Das hab ich mir auch gedacht, Yunga schaut sogar Bananen nur mit dem Po an... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@piper1981

 

1. Nachmittags um 15:00 Uhr wurde Blut abgenommen, die Gabe der Tabletten ist jeweils morgens um 8:00 und Abends dann um 20:00 Uhr. Also schon einiges an Abstand zur Blutentnahme. Nein, das haben wir noch nie gemacht.

 

2. Ja das leuchtet mir ein. Ich bin gerade dabei alle Schilddrüsenwerte der letzten Jahre zu vergleichen und mit dem Gewicht und Yunga's befinden in Zusammenhang zu setzen. Einfach erhöhen wurde mir vom TA nicht empfohlen, aber früher hab ich das auch schon einmal gemacht - war damals noch bei einem anderen TA.

 

3. Natürlich, da ist eben ein Copyright drauf, aber ich denke ich darf meine Handgeschrieben Alltagsvariante hier zeigen.

IMG_8665.JPG.3930909bdd084676201cfc2c9506e810.JPG

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mir gerade noch einfällt, Yunga hat wieder einen viiel kürzeren Geduldsfaden was Hundebegegnungen betrifft. Sie löst zurzeit bei Dingen aus die sie sonst locker genommen hat. Und sie erschrickt schneller. Sind das nicht Indikatoren die eben genau FÜR die Schilddrüse sprechen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Layaliina Für mich klingt das, als sei sie nicht (mehr?) richtig eingestellt. Ich merk das bei Cooper auch schnell an seiner Reaktivität..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb colu:

@Layaliina Für mich klingt das, als sei sie nicht (mehr?) richtig eingestellt. Ich merk das bei Cooper auch schnell an seiner Reaktivität..

 

 

Interessant, ich habe das grundsätzlich auch als Hinweis im Kopf, jedoch fällt es mir schwer zu differnzieren was zum "Juhu ich bin wieder gesund und hab 1000 Flausen im Kopf" gehört oder eben doch zur SDU.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb Layaliina:

Was mir gerade noch einfällt, Yunga hat wieder einen viiel kürzeren Geduldsfaden was Hundebegegnungen betrifft. Sie löst zurzeit bei Dingen aus die sie sonst locker genommen hat. Und sie erschrickt schneller. Sind das nicht Indikatoren die eben genau FÜR die Schilddrüse sprechen? 

Wenn eine SDU bereits  diagnostiziert wurde, wären das  für mich Anzeichen,  dass  die  Dosierung  nicht  mehr passt und/oder  dass iwas  anderes im Argen  ist,  was das Verhalten beeinflusst.  Krebs, Medikamentengabe usw...

 

Kennt  dein Ta  sich  damit  aus ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb piper1981:

Wenn eine SDU bereits  diagnostiziert wurde, wären das  für mich Anzeichen,  dass  die  Dosierung  nicht  mehr passt und/oder  dass iwas  anderes im Argen  ist,  was das Verhalten beeinflusst.  Krebs, Medikamentengabe usw...

 

Kennt  dein Ta  sich  damit  aus ?

 

 

Danke für deine Gedanken! :)

 

Ja, die SDU wurde vor mehreren Jahren diagnostiziert. 

 

Meinst du ob mein TA sich mit allfälligen Folgen der Krebstherapie auskennt?

Dazu würde ich besser unsere Onkologin befragen, die kennt sich da besser aus.

(Der Krebs ist ja weg, also das Karzinom sowie bereits angegriffenes umliegendes Gewebe.)

 

Ausser dem Forthyron bekommt Yunga keine Medikamente mehr, die Antibiotika, Schmerzmittel und das Cortison wurden vor mehr als einem Monat abgesetzt. Meinst du denn da könnte noch etwas "nachwirken"?

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wo liegt der Fehler?

      Hallo zusammen, Lest Euch folgende Situationsbeschreibung durch und gebt mir Eure Einschätzung: Eine Wiese am Stadtrand, keine direkte Bebauung angrenzend. Rundum Felder und ein Zufahrtsweg. Alles gut einseh-/überschaubar. Gern geutztes Gassi-Gelände. Ein Herrchen spielt mit seinem mittelgroßen Mischling auf der Wiese "Hol-den-Tennisball". Hund ohne Leine.  Ein Auto fährt in den Weg und parkt am Rand. Fahrer steigt aus und packt wortlos seinen Mops angeleint aus dem Kofferraum. Geht

      in Plauderecke

    • Design - Fehler ??

      @Mark   kann es sein dass sich ein Fehler eingeschlichen hat ?   Normalerweise müsste doch über den Beiträgen stehen:  UserXY antwortete auf UserABs Thema in XCVB   nu steht da aber     ich wunderte mich erst, wieviele Beiträge Topic erstellt hat 😳

      in User hilft User

    • Fehler, die man als Hundehalter nunmal so macht

      Heute abend ging's mit Suhna nach Leverkusen zum Futterhaus, wollte dort nach einem neuen Hüftgurt schauen. Der Weg dorthin führt an einem Baggersee vorbei, meist ziemlich steile Ufer, und jede Menge Trampelpfade dort hinunter. Suhna liebt Wasser und bei jeder Abzweigung wollte sie dort hinunter, allerdings drängte die Zeit ein wenig. Also ging's erstmal zum Einkaufen, hat Hund auch alles echt toll mitgemacht, an der Ampel an der Bundesstraße ganz toll gewartet, ziemlich problemlos über einen gr

      in Plauderecke

    • Hundewelpe mache ich Fehler ?

      Hallo,   ich habe mir vor 11 Tagen eine kleine französische bulldoge Gekauft. Es ist ein Rüde.  Seit er hier ist gehe ich alle zwei Stunden mit ihm raus. Leider bringt das nichts.  Ich lobe und gebe Leckerli wenn er draußen sein Geschäft gemacht hat. Trotzdem nach fünf Minuten in der  Wohnung entleert er sich. Ich weiß ,dass das nicht von heute auf morgen geht.... Wir sind lange genug draußen.   Ich ermahne mit einem nein und gehe dann nochmal raus.  So hatte i

      in Hundewelpen

    • Großen Fehler gemacht. Vertrauen weg

      Hallo alle zusammen,    ich bin neu hier und bringe leider auch gleich ein Problem mit. Ich weiß gar nicht wo ich so genau anfangen soll und würde daher einfach mal anfangen zu erzählen.   Ich/Wir haben seit ca. 5 Wochen eine ca. 6 Monate junge Hündin aus dem Tierschutz. Bis gestern hat alles wunderbar geklappt und ich hatte von Anfang an eine sehr gute Beziehung zu ihr. Wir haben jeden Tag neue Fortschritte gemacht und uns stätig weiter entwickelt.   Gesten ha

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.