Jump to content
Hundeforum Der Hund
Vanessa98

7 Monate alter Rüde, sehr neugierig!

Empfohlene Beiträge

Hallo ich stelle mich mal kurz vor. 

Mich heiße Vanessa bin 20 und habe einen 7 Monate alten Rüden, Mischling namens Fridolin.

Ich habe schon viele Erfahrungen mit Hunden gemacht und bin kein bisschen ängstlich gegenüber Großen Hunden.

Fridolin akzeptiert mich als rudelführer, ich habe das sagen und das stellt er auch garnicht in frage.

ich kann normal mit im gassi gehen, er läuft hinter mir so wie sich das gehört, ich halte die Leine kurz aber ohne Spannung, habe immer eine entspannte aber konsequente Haltung und bin immer sehr ruhig. Wenn sich andere Hunde uns näher bleibe ich locker, die Leine bleibt locker und ich ignoriere den Hund.

ich laufe ganz normal an dem Hund vorbei doch Fridolin sieht das anders er ist nicht aggressiv und er zeigt keinen Beschützer Instinkt mir gegenüber er ist neugierig und total Happy wenn er andere Hunde trifft. Er hat selbst Hunde als Freunde also kennt er seine Art aber dennoch wird er ganz glücklich und aufgeregt ich gebe ihm einen kleinen ruck um ihn aus seinem aufgeregten Zustand rauszuholen, schaue ihn aber auch nicht an. Dennoch will er unbedingt zum Hund zieht wie ein bekloppter. Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll und hoffe ihr könnt mir helfen.

Lg Vanessa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was soll der Ruck?

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja ein junghund findet andere Hunde halt spannend, das ist doch ganz normal. Ermögliche doch den Kontakt, wenn es für den anderen Hundebesitzer auch okay ist. 

 

Meiner persönlichen Erfahrung nach werden Situation gerne problematisch , wenn man schon vorher viel  Bohei  drum macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist ein sanften ruck um ihn aus der Situation rauszuholen, denn auf Geräusche reagiert er dann nicht. 

Er darf nur zu dem Hund wenn er sich beruhigt und mir Zeigt das er entspannt ist. Ich gebe nämlich das Kommando das er zum Hund darf. 

Ich mache kein 'bohei' drum wie gesagt ich bin entspannt und ausgeglichen und das ist für einen Rudelführer wichtig.

Vor ihm hatte einen Bullmastif Rottweiler Mischling er hat nach 5 Monaten schon perfekt gehört. An mir liegt es also nicht.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten schrieb Vanessa98:

ich kann normal mit im gassi gehen, er läuft hinter mir so wie sich das gehört, ich halte die Leine kurz aber ohne Spannung, habe immer eine entspannte aber konsequente Haltung und bin immer sehr ruhig.

Nee, es gehört sich nicht so, daß der Hund hinter einem läuft, Suhna läuft in der Regel vorneweg, ist gar kein Problem. Richtig ist's so, wie's für Hund und Halter paßt, da gibt's doch keine festgeschriebenen Regeln. :)

Was du tun sollst ist einfach, laß deinen Hund zu anderen Hunden sofern nichts dagegen spricht. Er ist 7 Monate alt, da ist es ganz normal, daß er andere Hunde spannend findet. Auch der Hund darf Entscheidungen treffen, er ist doch nicht dein Untergebener. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn du schon erkannt hast, dass es nicht an dir liegt, dann wird wohl der Hund das Problem sein. Vielleicht umtauschen oder so, wegen zu großer Aufregung und Neugier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Vanessa98 bevor Du hier ordentlich zerpflügt wirst, will ich Dich afklären wieso.

Rudelführer, Ruck an der Leine, Hinter mir , ich habe das Sagen, sind hier sehr negativ besetzte Begriffe.

Scheinbar lässt Du Dich von dem hier sehr negativ gesehenen (als Tierquäler ) Hundeflüsterer aus Amerika beeinflussen.

Kommt hier nicht so gut an.

 

ich gebe meinem Hund in solchen Situationen Leckerlis.

So in der geschlossenen Faust  ,dabei an fremden Hund vorbei gehen,gleichzeitig fressen lassen. Es gibt Leberwursttuben oder Kaustangen ...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

dass er zu dem andern Hund hinwill, ist womöglich eher normal, als dass er nicht hinmöchte. Für mich ist das ein Thema zum Thema Leinenführigkeit. Bekommt man nicht geschenkt und wird womöglich auch bei einem Junghund nicht auf Anhieb klappen. 

 

Mal als ich mir so aus, habe selber Junghund :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was genau möchtest du denn hören?

 

Du machst alles richtig und dennoch wagt dein Hund, auch noch so etwas wie Gefühl, Erregung, Freude oder Glück zu empfinden? Das geht natürlich gar nicht.......

 

Alles weitere verkneif ich mir, bis ich weiß ob es sich bei dir nur um nen Troll handelt, der gern provoziert oder du tatsächlich von der Richtigkeit deines Verhaltens überzeugt bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@agatha danke erstmal das du dir einzige bist die nicht gleich auf mich los geht als wäre ich das größte Monster. Mir geht es darum das mein Hund wenn er dann mal nicht an der Leine ist (was sehr gut klappt wenn keine anderen Hunde in der Nähe sind) auf keinen Hund los rennt denn es gibt nun mal Hunde die dann einfach angreifen, es liegt zwar nicht an ihnen das sie sowas machen sondern an den Besitzern. Da ich die Besitzer nicht kenne kann ich den Hund nicht einschätzen. 

Wenn man schon mal gesehen hat wie ein Hund einen anderen zerfetzt hat und ihn in der Luft rumschmeißt als wäre ein Spielzeug, dann prägt das etwas und ich bin ein richtiger Hundeliebhaber sowas mit anzusehen zerreißt mir einfach das Herz.

 

und für die anderen, mein Hund ist ausgelassen und glücklich, tut mir leid das ich andere erziehungsmethoden als ihr anwende. 

Das ich nicht möchte das meinem Hund etwas passiert und deshalb konsequent bin. Ihr tut gerade so als würde ich ihn misshandeln.

Meiner Meinung nach sollte ein Hund nicht vorne laufen, sollte mal ein anderer Hund auf uns zu kommen und aggressiv wird weil er denkt er müsste sein Herschen beschützen kann ich wenn ich vor meinem Hund steht ihn beschützen, was meine Aufgabe ist läuft mein Hund jedoch vor meinen Beinen dann hat der andere Hund frei Bahn.

und das mein Hund hinter mir läuft meine ich so das er mit seinen Vorderbeinen genau neben meinen läuft.

ich finde es schade das man gleich so angegriffen wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 8. Jahre alter Beagle wirkt wie ein Junghund

      Mein Vermieter (der Ex und beste Freund meiner Mutter) hat sich am Wochenende seinen 1. Hund einen Beagle gekauft. Zuvor, als er noch mit meiner Ma zusammenlebte brachte sie einen Beagle mit, daher kannte er die Rasse die ihm sehr gefiehl und hat sich somit einen ausgesucht.    Ich habe eine eigene Wohnung, wenn man mag kann man es aber auch Untermiete nennen. (Um in meine Wohnung zu kommen muss ich durch die von meinem Vermieter durch und zwischen den Wohnungen ist nur eine Treppe.)

      in Der erste Hund

    • Mein Rüde muss Nachts immer raus

      Hallo zusammen,   mein Mischling hat nur drei Beine aber ist aktiv und alles wir bewegen ihn auch über den Tag sehr und ausgiebig.  Doch Nachts (Zeiten variieren stark) muss er immer raus egal wann wir ins Bett gehen und wann die letzte Runde war...  habt ihr irgendwelche Tipps weil langsam geht das an die Substanz.   liebe Grüße Leo 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • älterer Hund kann man im Alter Verhaltensweise ändern?

      Guten Tag, bin neu im Forum, viele Grüße an alle. Ich habe einen ca. 10-12 alten ehemaligen Strassenhmischlingshund aus Spanien. Mein Mann hat sich von mir getrennt und ich muss den Hund leider, leider abgeben. Er war ca. 8 Jahre bei uns und ist ein sehr lieber und schöner Hund. Ich muss jetzt viel arbeiten, muss vom eigenen Haus in eine Wohnung umziehen und es ist mir nach langer Planung leider nicht möglich geworden, ihn zu behalten. Er ist draußen ein sehr braver

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 6 monate alter Hund macht bei meiner oma immer in die wohnung

      Hallo mein 6 monate alter hund macht zu hause meistens in den garten oder beim gassi gehen es kommt aber nich ab und zu vor das sie in die wohnung macht das passiert meistens nachts und morgens wen wir nicht schnell genug reagieren wen sie meldet. Aber wen wir zu Besuch bei meiner oma sind weigert sie sich draußen zu machen und sobald wir reingehen macht sie direkt in die wohnung n wen sie in die wohnung macht dan nehmen wir sie und bringen sie raus damit sie dort weiter macht aber egal wie

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Cane Corso Rüde 2 Jahre alt - Besteigen

      Hallo,  Ich habe ein Problem mit meinem Rüden. Er ist im September 2 Jahre alt geworden und natürlich voll in der Pubertät.  Ich beobachte jetzt schon das zweite Mal dass wenn die Hündinnen in Umkreis läufig sind er Allüren an den Tag legt die ich nicht toll finde und gern richtig unterbinden möchte.    Am Abend wenn ich auf dem Sofa sitzen ( er darf mit hoch solange es uns nicht stört) und ich ( dieses Mal auch wir )  zur Ruhe kommen dreht er auf und wird extrem aufdrin

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.