Jump to content
Hundeforum Der Hund
Vanessa98

7 Monate alter Rüde, sehr neugierig!

Empfohlene Beiträge

vor 5 Minuten schrieb Vanessa98:

kann sein das viele das nicht mögen, aber ein Hund stammt nun mal vom Wolf. Die Leben nun mal im Rudel und auch dort gibt es einen Rudelführer das ist nun mal die Natur. Deshalb verstehe ich nicht warum hier dieses Wort so gehasst wird wenn es nun mal die Natur eines Hundes ist.

 

leider nicht so korrekt,

 

wenn du hier mal die vielen Threads dazu lesen wirst irgendwann, wirst du viel lernen können in diesem Bereich. Dieser Ansatz ist leider viel zu einfach und zu kurz gedacht und führt in der Regel nicht zum Ziel. sorry.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese ganze Rudelführerthese ist seit längerem überholt, auch bei Wölfen.

 

Dein Hund ist noch jung, die ganze Welt ist spannend und andere Hunde sowieso. Soweit erstmal normal. Das Du nicht möchtest daß Dein Hund überall hinrennt: verständlich und ein guter Ansatz.

Ein Training scheint mir im Moment nur mit mehr Abstand möglich, solange er noch ansprechbar ist.

Du könntest ihn bestsätigen, wenn er Dir den Hund anzeigt. Also Hund guckt zu anderem Hund, Du sagst sowas wie "Fein, ein Hund" und gibst ein Leckerlie. Den Abstand zu dem anderen Hund kannst Du dann langsam mit der Zeit verringern.

Oder Du machst das wie ich, wir haben ein "das geht uns nichts an" für alles, was uns halt nichts angeht :D Da gehen wir dann eben einfach dran vorbei.

 

Wie auch immer, das wird nicht ratzfatz zu trainieren sein und die Pubertät wird ihr übriges tun, andere Hunde interessanter wirken zu lassen als Dich. Aber steter Tropfen und so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast kein Problem sondern einen jungen Hund :)

Wenn du Rütter magst,schau dir doch mal an wie er auch befürwortet mit Belohnung zu arbeiten .

Erst in reizarmen Momenten den Moment der Aufmerksamkeit aufbauen dann steigern.

 

Zum Thema Abstammung, wir haben ähnliche Vorfahren wie der Affe......ich hasse trotzdem klettern :D.

Wobei die Theorie auch für den Wolf nicht stimmt.

 

Meine Hunde laufen 90% an der Leine auch neben mir und an Engstellen oder ähnlichem hinten.

 

Ich habe einen Riesenschnauzer und einen Doggen/RR Mix ,deine Grundintension kann ich verstehen .

 

Allerdings lehne ich das Wort Führer,  samt Inhalt, für mich völlig ab .

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe was du meinst, aber eine Bekannte von mir hat eine Deutsche Dogge, ein prachtvoller Hund sie ist auch der Meinung das ein Hund keine Regeln bräuchte und das es. Ich unbedingt einen Rudelführer benötigt. Dieser Riesen Hund macht was er will.

Sie sitzt auf der Couch und unterhält sich und er setzt sich einfach auf ihren Schoß. Sie schickt ihn weg und er springt wieder hoch, sie sagt nein und es interessiert ihn nicht.

er springt auf den Tisch und klaut das Essen. Er frisst ihr das Essen aus der Hand.

Deshalb finde ich ist es wichtig dem Hund Grenzen zu setzten. Genau das gleiche macht man ja auch mit seinen Kindern denen setzt man ja auch Grenzen. Warum dann beim Hund nicht.? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Vanessa98:

Genau das gleiche macht man ja auch mit seinen Kindern denen setzt man ja auch Grenzen. Warum dann beim Hund nicht.? 

 

da hast du doch völlig recht.

 

ich zeige es den Kindern doch von Beginn an, ich lebe es vor, korrigiere evtl. Fehler und lobe jedes richtige Verhalten.

 

ich bin doch hier nicht der Führer, Bestimmer oder so, ich zeige es, lerne es zusammen .....

 

warum beim Hund nicht so?

 

Und klar braucht der Hund Regeln und Grenzen, wird keiner abstreiten denke ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du verwechselst da was ;)

 

Bei uns gibt es für alle klare Regeln.

Drei Kinder, zwei Hunde +uns ,geht nicht anders .

 

 

Lernen funktioniert über positive Verstärkung viel besser als über negative .

Lies dich mal Vorurteilsfrei durch das Thema vielleicht eröffnet sich dir wirklich ein neuer Blick.

 

Konsequenz ist wichtig weil sie Klarheit und Verlässlichkeit schafft zB.

 

 

 

 

Trotzdem bin ich kein Führer .

 

Das muss ne kleine Dogge sein ;)

Tomte könnte das Essen vom Tisch nehmen ohne den Kopf zu heben ,macht er aber nicht :) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 8. Jahre alter Beagle wirkt wie ein Junghund

      Mein Vermieter (der Ex und beste Freund meiner Mutter) hat sich am Wochenende seinen 1. Hund einen Beagle gekauft. Zuvor, als er noch mit meiner Ma zusammenlebte brachte sie einen Beagle mit, daher kannte er die Rasse die ihm sehr gefiehl und hat sich somit einen ausgesucht.    Ich habe eine eigene Wohnung, wenn man mag kann man es aber auch Untermiete nennen. (Um in meine Wohnung zu kommen muss ich durch die von meinem Vermieter durch und zwischen den Wohnungen ist nur eine Treppe.)

      in Der erste Hund

    • Mein Rüde muss Nachts immer raus

      Hallo zusammen,   mein Mischling hat nur drei Beine aber ist aktiv und alles wir bewegen ihn auch über den Tag sehr und ausgiebig.  Doch Nachts (Zeiten variieren stark) muss er immer raus egal wann wir ins Bett gehen und wann die letzte Runde war...  habt ihr irgendwelche Tipps weil langsam geht das an die Substanz.   liebe Grüße Leo 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • älterer Hund kann man im Alter Verhaltensweise ändern?

      Guten Tag, bin neu im Forum, viele Grüße an alle. Ich habe einen ca. 10-12 alten ehemaligen Strassenhmischlingshund aus Spanien. Mein Mann hat sich von mir getrennt und ich muss den Hund leider, leider abgeben. Er war ca. 8 Jahre bei uns und ist ein sehr lieber und schöner Hund. Ich muss jetzt viel arbeiten, muss vom eigenen Haus in eine Wohnung umziehen und es ist mir nach langer Planung leider nicht möglich geworden, ihn zu behalten. Er ist draußen ein sehr braver

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 6 monate alter Hund macht bei meiner oma immer in die wohnung

      Hallo mein 6 monate alter hund macht zu hause meistens in den garten oder beim gassi gehen es kommt aber nich ab und zu vor das sie in die wohnung macht das passiert meistens nachts und morgens wen wir nicht schnell genug reagieren wen sie meldet. Aber wen wir zu Besuch bei meiner oma sind weigert sie sich draußen zu machen und sobald wir reingehen macht sie direkt in die wohnung n wen sie in die wohnung macht dan nehmen wir sie und bringen sie raus damit sie dort weiter macht aber egal wie

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Cane Corso Rüde 2 Jahre alt - Besteigen

      Hallo,  Ich habe ein Problem mit meinem Rüden. Er ist im September 2 Jahre alt geworden und natürlich voll in der Pubertät.  Ich beobachte jetzt schon das zweite Mal dass wenn die Hündinnen in Umkreis läufig sind er Allüren an den Tag legt die ich nicht toll finde und gern richtig unterbinden möchte.    Am Abend wenn ich auf dem Sofa sitzen ( er darf mit hoch solange es uns nicht stört) und ich ( dieses Mal auch wir )  zur Ruhe kommen dreht er auf und wird extrem aufdrin

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.