Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
LisaH.

Leckeres für die Katze

Empfohlene Beiträge

Hallo!

 

Unser Stitch (14) hat neuerdings Herzprobleme. :(

Zweimal täglich muss er Entwässerungstabletten einnehmen. Das geht ohne Zwang, wenn man sie mit 40%igem Quark vermischt. Aber ansonsten ist er sehr mäkelig und wird immer dünner.

Fette Milchprodukte mag er gerne, aber da habe ich Sorge, dass er Durchfall bekommt. Er ist Freigänger und ich kann nicht wissen, von wem die Häufchen auf dem Rasen stammen.

 

Selbstgekochtes (Hackfleisch und Fisch) mag er nicht, Baby-Reinfleischgläschen auch nicht, ebenso "Katzenleberwurst". Bei der Oma bekommt er manchmal "ein bisschen" Schinken (keine Ahnung, was "ein bisschen" ist, aber ich vermute, dass es mehr schadet als nutzt).

 

Nassfutter bekommen die zwei Katzen ständig unterschiedliches angeboten. Oft wird nur die Soße geleckt, manchmal scheint es zu schmecken. Es gibt aber keine Regel, also Lieblingsfutter, erkennbar.

 

Habt Ihr ultimative Lecker-Tipps für Katzen? Egal, ob Nafu oder selbstgemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine Katze ist ein Mäkeltier.

Sie hat eine chronische Blasenentzündung,ist super ängstlich.

Und sie trinkt nie,absolut nie aus Wassernäpfen!!!

 

Sie bekommt bei mir Nassfutter mit  warmen Wasser angereichert,Raps-oder Leinöl dazu.

Oft säuft sie nur die Soße.

Gekochtes Huhn, Hühnerherzen, angereichert wieder mit Öl.

Fisch verweigert sie.

es ist zum "Mäusemelken", so mäkelige Katzen aber auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ja, vergessen, das Nafu wird hier eh vermanscht mit etwas Wasser - eben weil wir befürchten, die beiden trinken zu wenig.

(Die Katze liebt ihr Trofu, der Kater geht da nicht dran).

 

Raps- und Leinöl kann man anbieten?

Das ist schon mal eine gute Info, danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Moin :)

Also unsere Katzen lieben frisches Hühnchen (roh), die kleine Katze mag auch Rind sehr gern, generell kommt rohes Fleisch (natürlich kein Schwein) immer gut an bei uns.
Ansonsten mögen sie diese Katzensticks sehr gern, so längliche Katzenleckerchen, gibts bei DM, Penny oder so. Junkfood vom Feinsten, aber als Leckerchen find ich das okay :)
Oh, und Honigmelone haben ALLE unsere Katzen bisher total geliebt!

Meine Katzenomi ist echt krüsch und frisst kaum was, aber das Billig-Nassfutter (Topic) von Aldi mag sie sehr. Das setzt schön an, obwohl es keinen zugesätzten Zucker hat.
Aber sowas mag ich euch eigentlich nicht empfehlen, wenn das Katerchen eh schon gesundheitliche Probleme hat, allzu Hochwertig ist das definitiv nicht. Gibts denn irgendwas, was er jetzt nicht mehr darf? Ich weiß absolut nicht, auf was man bei Herzproblemen achten muss.

Oh, und man muss sich bei Katzen eigentlich keine sorgen darum machen, ob sie genug trinken. Das sind Wüstentiere, die haben extrem effiziente Nieren und ziehen die nötige Flüssigkeit eigentlich komplett aus ihrer Nahrung. Theoretisch könnten sie sogar Salzwasser trinken ohne Nachteile ;)
So lange Katze normal pieselt und nichts ausgetrocknet wirkt (Haut weniger elastisch), ist alles tutti.
Ich hab meine Katzenomi das letzte Mal vor 2 oder 3 Jahren trinken sehen :lol:
(Aber auch hier: Ich hab keine Ahnung von Herzproblemen, eventuel müsst ihr da ja auch was anderes beachten, ich wollts bloß erzählt haben ^_^)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@LolaUndEddy ;)

aus Trockenfutter lässt sich nur schlecht Flüssigkeit gewinnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
vor 35 Minuten schrieb LolaUndEddy:

Ansonsten mögen sie diese Katzensticks sehr gern, so längliche Katzenleckerchen, gibts bei DM, Penny oder so. Junkfood vom Feinsten, aber als Leckerchen find ich das okay :)

 

Die Katze ja, das Katerchen (um den es hier geht) nicht.

 

vor 35 Minuten schrieb LolaUndEddy:

Meine Katzenomi ist echt krüsch und frisst kaum was, aber das Billig-Nassfutter (Topic) von Aldi mag sie sehr. Das setzt schön an, obwohl es keinen zugesätzten Zucker hat.
Aber sowas mag ich euch eigentlich nicht empfehlen, wenn das Katerchen eh schon gesundheitliche Probleme hat, allzu Hochwertig ist das definitiv nicht. Gibts denn irgendwas, was er jetzt nicht mehr darf? Ich weiß absolut nicht, auf was man bei Herzproblemen achten muss.

 

Er darf alles, bekommt auch alles angeboten von Discounter über Sheba und so weiter. Das ist egal, Hauptsache, er mag es.

 

vor 35 Minuten schrieb LolaUndEddy:

Also unsere Katzen lieben frisches Hühnchen (roh)...

 

Ja, das wäre einen Versuch wert.

Damit habe ich aber ein Problem. Wenn ich das selbst nicht esse, kaufe ich dann rohes Hühnchenfleisch, gare es und friere es portionsweise ein?

Was genau würde ich dann vom Huhn kaufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Katzenomi bekam zum Schluss Haupsächlich Rohes. Alles andere wurde kaum noch vertragen. Ich habe im Fres...pf diese Würste hier geholt: https://www.fressnapf.de/p/petman-4cats-huhn-16x250g?gclid=CjwKCAjwwuvWBRBZEiwALXqjw-DLY8tDDkmHgVTQUZw-A2oY_NHPSWBU5ARKH6m8nF8ZIxbrKCLZ5xoC7uoQAvD_BwE&fn=1&utm_source=google&utm_medium=google_Shopping&ef_id=WtuOvwAABB6gYGYf:20180421191927:s#1266674

 

und verschiedene Sorten gefüttert. Dazu dann noch Taurin Pulver. Damit kam sie am Besten zurecht und hat auch ausreichend gepieselt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An Rohes habe ich bislang gar nicht gedacht...

Danke für den Denkanstoss und die komische Wurstempfehlung @beowoelfchen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Katze geht auf Hundewelpen los

      Hallo Ich bin neu hier und wollte mal schauen ob jemand einen Tipp für mich hat.  Ich habe eine Katze die ist Jetzt 18 Jahre alt und habe jetzt seid 3 Tagen einen Hundewelpen 12 Wochen alt.  Meine Katze will jedes mal wenn sie ihn sieht auf ihn los gehen und wenn ich dazwischen gehe faucht sie auch mich an.  Trau mich  in der Wohnung nichts zu machen weil ich Angst habe sie geht wieder auf ihn los und ich bekomme es nicht richtig mit.  Lg

      in Hundewelpen

    • Hund und Katze vertragen sich nicht

      Hallo,ich habe eine Katze,einen York shirer und neuerdings einen 10 Jahren alten golden Retriever aus dem Tierheim.Mit dem yorkie gab's keine Probleme,aber mit der Katze,denn sie hat Angst und geht ihm seitdem aus dem Weg(5Monate). Der Hund bellt sie an,und sie verzieht sich im Dachgeschoss (der Hund traut sich nicht dorthin wegen der offenen Treppe) Natürlich störe ich den Hund wenn er bellt,doch die Katze kommt einfach nicht aus ihrem Versteck raus.Seitdem geht sie auch nicht mehr in den Garten.Was soll ich bloß machen??? 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund und Katze zusammen bringen

      Hallo! Wir haben seit Montag einen Hund aus dem Tierheim für 2 Wochen zur Probe bekommen, er gefällt uns super gut und wollen ihn behalten. Nun, jetzt gibt es ein kleines Problemchen. Es ist nicht schlimm, oder unbedingt nötig aber ich wünsche es mir. Wir haben seit ca. 3 Jahren einen Kater. Er lebt draußen im Garten und kann überall hinlaufen. Mein Wunsch ist es jetzt, dass mein neuer Hund Mats und mein Kater Flixi sich verstehen, sie müssen sich ja nicht lieben, aber wenigstens akzeptieren, damit man den Hund auch mal frei im Garten laufen lassen kann ohne Leine. Das Erste und Zweite Treffen war nicht so super. Beim ersten Treffen hat mein Kater angefangen zu fauchen und dann gings auch bei dem Hund los mit dem ganzen Rumgezicke: Bellen, Knurren und so. Ich habe ihn dann sofort weggezogen, also ich hatte ihn an der Leine. Kann es daran liegen, dass ich dem Kater zur Beruhigung ein Leckerlie gegeben hat und Mats nichts bekommen hat? Jedenfalls beim zweiten Treffen war ein Zaun zwischen beiden. Der Kater hat auch nicht gefaucht oder sonstiges, aber Mats hat wieder gebellt, dann hab ich laut und kräftig "aus" gesagt, dann hat er damit aufgehört, aber er hat weiterhin geknurrt, bis Flixi dann wieder weggegangen ist. Wie kann ich es schaffen, dass die Beiden sich verstehen? Habt ihr Tipps?      Und nochmal zum Verständnis: Hund - Mats Kater - Flixi     Vielen Dank für die Antworten im Vorraus!

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund hat Angst vor der Katze... und Katze nutzt das aus.

      Hallöchen Wie ein paar hier vielleicht schon wissen hab ich seit einem Monat einen (Angst-)Hund aus Rumänien zuhause. Wir machen täglich große Fortschritte und so richtig Angst hat er eigentlich nur noch vor herumfliegenden Tüten. Zumindest draussen. Zuhause hat sich ein neues, viel größeres Problem entwickelt. Nämlich, dass sich Monty, der Hund, kaum noch vom Sofa runter traut, weil ihm dann immer die Katze nachstellt.  Unser Kater ist seinen Kätzchenzeiten an bei uns und jetzt 5 Jahre alt. War immer allein mit uns und bei der Vorkontrolle war er immer freundlich und interessiert am Hund.   Seit ca. 3 Wochen aber lauert er ihm immer auf, rennt ihm hinterher oder versteckt sich unter dem Wäscheständer um Monty zu tatzen (ohne Krallen) sobald er sich von der Couch bewegt.  Nach dem Gassi gehen traut er sich kaum noch ins Wohnzimmer und läuft nur ganz klein geduckt zum Türrahmen um zu gucken ob die Katze in der Nähe ist. Dann schnell aufs Sofa und dort bleibt er auch, ausnahmslos. Das geht soweit, dass wir ihn jetzt schon auf dem Sofa füttern müssen. Das ist ja aber auch kein Zustand.  Drum "sichert" jetzt immer einer den Kater beim Heim kommen, in dem wir ihn auf den Arm nehmen und streichelnd aus dem Fenster gucken. Also ablenken und das nachhause kommen mit etwas positiven verbinden. Klappt im Moment gut, wenn das aber mal nicht geht wird sofort wieder aufgelauert. Ein lautes "Nein", was immer hilft, verunsichert Monty nur noch mehr. Soweit wir das beobachtet haben, ist es nie zu einer echten Auseinandersetzung gekommen, die beiden waren nie alleine ohne uns zuhause.  Der Kater beobachtet aber jede Bewegung von Monty und kommt blitzschnell angerannt, sobald er sein Sofa mal verlässt. Mal mit aufgepuscheltem Schwanz, mal ohne.  Wir geben dem Kater genau soviel Zuwendung wie vorher, er bekommt Leckerlies wenn Monty welche bekommt und auch sonst ist er munter und nett wie immer.  Langsam gehen uns die Ideen aus und der Hund hat immer mehr Angst vor dem "was wäre wenn" und der hinter ihm herstürmenden Katze.  Habt ihr Erfahrungen mit sowas? Alles wäre so schön, wenn der Kater den Familienfrieden nicht immer wieder boykottieren würde  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • (Jagd)Hund an Katze gewöhnen

      Hii Vorab mal, dies ist mein erster Beitrag hier und ich hoffe er ist in der richtigen Kategorie    Vor knapp 2 Wochen haben wir ein kleines abgemagertes Kätzchen neben Müll-Containern gefunden, nach 8 Stunden warten war die Mutter immernoch nicht zu sehen, also nahmen wir es mit. Nach ein paar mal den Arzt besuchen, haben wir jetzt ein gesunden, 1 1/2 Monate alten Kater in unserem Gästezimmer leben.   Natürlich wollen wir den nichtewig im Gästezimmer halten, und jetzt wo der kleine gesund und munter ist wollen wir die aneinander gewöhnen.  Nun ja, Chaplin ist ein Airedale Terrier, mit ausgeprägtem Jagdsinn, und obendrein sind seine absoluten Erzfeinde Katzen. Wir haben die beiden schon ein paarmal in dem gleichen Zimmer gehabt, Chaplin war festgemacht und es gab immer min. 1M Distanz zwischen den beiden. Der Kater (Oliver) fauchte ab und zu, aber war sonst ziemlich in seine eigenen Sachen vertieft. Chaplin wiederum, starte wie hypnotisiert auf Oliver, und es war ziemlich klar das wenn er losgelassen sein würde, würde es keine 2 Sekunden dauern bis er Oliver zwischen den Zähnen hat.   Wir haben schon versucht beide zusammen zu füttern und streicheln, Oliver frisst fröhlich sein Futter, aber Chaplin fallen die Leckerlies im warsten Sinne des Wortes aus dem Maul den er kann vor Aufregung nicht essen, seine ganze Aufmerksamkeit ist auf den kleinen Oliver gerichtet.   Im falle das die Aneinandergewöhnung nicht klappen sollte, werden wir Oliver wohl abgeben müssen, das wäre aber sehr traurig für uns alle den wir haben ihn schon sehr ins Herz geschlossen.   Ich wäre euch sehr dankbar für alle Tips, Tricks und Erfahrungen die ihr über die Zusammenführung von Katze und Hund habt. Im Internet fand ich bis jetzt immer nur Themen zur Zusammenführung eines Katzenliebenden-Hundes und einer Katze. Aber nie etwas zur (extrem) Katzenfeindlichen Hunden.   Jede Hilfe ist willkommen, den langsam sind wir am verzweifeln, und wir trauen uns einfach nicht die beiden frei zusammen zu tun.   Alles Liebe, Caroline 

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.