Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zerri

Hund erbricht Blut mit Schleim - TA sagt Schonkost, was tun?

Empfohlene Beiträge

Muss der Hund denn beim röntgen in die Narkose gelegt werden?!

Oder wie läuft das ab. Sorry aber wir haben solche Probleme mit Hunden noch nicht gehabt bisher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich muss er nur still liegen, meistens hält jemand den Hund fest. Unser Tierarzt hat sammi bei ihrer Magen Geschichte aber auch erst sehr spät geröntgt, weil er meinte, dass sie so schlank ist, dass abtasten auch sehr Aussagekräftig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Emma war keine Narkose nötig.. Ich war da schon etwas froh, dass die Tierklinik geröntgt hat, da ich die Frage ob Sie den was gefressen hatte, nicht zu 100% mit Nein beantworten konnte. 

 

Aber ich muss vielleicht noch hinzufügen: ich oute mich jetzt mal als Hunde-Hypochonder :wacko: ich befinde mich aber auf dem Weg der Besserung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 49 Minuten schrieb Zerri:

Muss der Hund denn beim röntgen in die Narkose gelegt werden?!

Oder wie läuft das ab. Sorry aber wir haben solche Probleme mit Hunden noch nicht gehabt bisher.

 

Es kommt drauf an wie kooperativ der Hund ist.

Im Normalfall muss ein Hund für solche Röntgenaufnahme nicht in Narkose da er nur auf der Seite liegen muss.

Ein Bild vom Magen-/Darmbereich und gut.

 

Auch eine verdickte (entzündete) Magenwand kann man u.U. auf solchen Aufnahmen erkennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb Wilde Meute:

Meine TÄ hätte in dem Fall defintiv wenigstens ein Röntgenbild gemacht.

 

 

Da sieht man allerdings nicht viel, es sei denn der Hund hat einen Gegenstand verschluckt. Eine Endoskopie ist wesentlich aussagekräftiger, die verläuft aber unter Vollnarkose.

 

Der Hund hier hat ja Blut gespuckt und nicht mit dem Kot ausgeschieden. Gerade bei einer Magenreizung genügen ein paar Tröpfchen Blut um das Erbrochene ganz gruselig aussehen zu lassen. Das muss nicht viel Blut gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb sibylle49:

 

Da sieht man allerdings nicht viel, es sei denn der Hund hat einen Gegenstand verschluckt. Eine Endoskopie ist wesentlich aussagekräftiger, die verläuft aber unter Vollnarkose.

 

Der Hund hier hat ja Blut gespuckt und nicht mit dem Kot ausgeschieden. Gerade bei einer Magenreizung genügen ein paar Tröpfchen Blut um das Erbrochene ganz gruselig aussehen zu lassen. Das muss nicht viel Blut gewesen sein.

 

Ein Röntgenbild ist aber i.d.R. schneller gemacht als eine Endoskopie und kann auch schon Aufschluss geben.

Fremdkörper oder u.U. auch eine verdickte Magenwand kann man auf einem Röntgenbild sehen.

 

Bevor ich einen Hund in Narkose legen lasse für eine Endoskopie würde ich defintiv erstmal röntgen lassen, evtl. auch Ultraschall, je nach vorliegender Symptomatik.

 

Natürlich reicht wenig Blut um den Speichel zu verfärben.

Da es auch nur einmal vorgekommen ist, würde ich jetzt auch nicht in absolute Panik verfallen, es aber schon sehr ernst nehmen.

 

Ich würde auf eine Gastritis hoffen aber zumindest Fremdkörper ect. abklären, zur Sicherheit.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kissy hat so erbrochen vor etwas über einem Jahr. Vorher hatte sie die Haare von den befellten Hasenohren erbrochen, die es bei uns als Leckerei gab.

Ich bin sofort zum Tierarzt, der diagnostizierte heftige Magenschleimhautentzündung aufgrund zu vieler unverdaulicher Hasenohrenhaare. Die Magensäure wurde zu stark angeregt, Magen angegriffen.

Wir haben aufgrund dieser Erklärung nicht röntgen brauchen.

 

Die Lösung: Pantoprazol als Tablette, Maaloxan in eine Spritze gefüllt und ins Maul gespritzt.

Ansonsten: weniger Fleisch, mehr Kohlehydrate (ich füttere roh), keine fleischigen harten Kausachen abends, nur morgens; abends nur Kekse.

 

Geht seitdem sehr gut, kein Sodbrennen mehr, sehr wenig Grasfressen, keine gelbe Kotzerei mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund hat Bonbons gefressen. Bitte Hilfe! Durchfall, Blut im Stuhl

      Hey, mein kleiner Welpe hat gestern Bombons (Skittles) gegessen.  Wie viel ergänzen hat, ist leider unklar. Er hat danach gebrochen und hat bis heute Durchfall. Gerade hatte er auch hellrotes Blut im Stuhl. Leider haben alle Ärzte schon zu und ich bin vorher nicht gegangen, da Sonntag war und der Tierarzt geschlossen hatte  und im Internet stand, dass sogar im Allgemeinen nicht so schlimmes, nur hauptsache schlecht für die Zähne ist.  Jetzt wo aber Blut im Spiel ist, mache ich mir immer mehr Sor

      in Gesundheit

    • Durchfall und Blut

      hallo ich hab ein kleines Problem mit meinem Hund er hat seit 3 Tagen Durchfall mal ein bisschen dünner mal ein bisschen dicker muss andauernd kot ausscheiden und heute war auch Blut dabei gewesen nicht nur im Kot sondern auch ohne! ihm geht's aber sonst gut frisst gut wie immer ist nicht irgendwie komisch!! vor ca. 5 Wochen eine wurmkur bekommen.

      in Kummerkasten

    • Hilfe!! Cielo pinkelt wieder Blut!

      Ich krieg die Kriese! War gerade mit Cielo draußen in der "Schneepracht" und hab gesehn dass er wieder roetlich-braunen Urin abgibt! Bevor mich jetzt alle zum Tierarzt schicken, die Vorgeschichte dazu: Cielo hat letztes Jahr auch schonmal Blut gepinkelt-bin natuerlich sofort zumTA, obwohl s mir schon ziemlich komisch vorkam alles. Cielo ging es praechtig-er war fit und munter, Hatte kein Fieber, hat nicht mehr getrunken als sonst, nicht weniger gegessen-er zeigte auch keine Schmerzen beim pin

      in Gesundheit

    • HILFE SCHLEIMIGER MIT BLUT KOD

      Heute ist feiertag das heißt dir ärzte haben zu und mein Welpe (4monate) hat eben sein kod hier in die Wohnung gemacht das war Orange  Und ich glaube mit blut und schleimig richtig komische und unnormal konsistenz .. kann mir jemand helfen?

      in Hundekrankheiten

    • Hund erbricht. Ist das Blut?

      Hallo! Es mag für manche etwas unappetitlich sein, aber kann mir jemand sagen ob das Blut ist? Mein Hund hat sich die letzten zwei Tage öfter übergeben müssen. Dies geschah aber auch kurz nach der Wasseraufnahme, weswegen ich dachte, er hätte wieder mal zu schnell und zu viel getrunken (Liegt wohl an der Hitze). Das Erbrochene war auch immer ziemlich klar, weswegen ich mir keine Sorgen machte. Nun hat er sich gerade schon wieder übergeben müssen und das kam dabei heraus. Es sieht für mich eher w

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.