Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Zeckenabwehr für Menschen

Empfohlene Beiträge

Ich bin meist ausgerüstet mit Gummistiefeln, Kokosöl an den Beinen und Stiefeln, und langer Hose es sei denn ich hab lange Socken an. :D Keine Zecken seither, früher hatte ich glaube ich so 2 vom Gassi mit dem Hund damals, aber da bin ich gar nicht so oft in Zeckengebieten unterwegs gewesen.

 

Ich glaube nicht, dass die Biester auf Gummistiefel stehen/die wirklich als "Zielscheibe" erkennen, aber mal schauen, ob es die nächsten Jahre so gut weiter klappt wie die letzten ~3. Hohes Gras meide ich. Am liebsten wäre mir nach dem großen Gassi duschen, haut aber zeitlich meistens nicht hin.

 

Geimpft bin ich bisher nicht. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmm, ich bin nun 50 Jahre und hatte noch nie eine Zecke, obwohl immer Hunde da waren.

 

Geh allerdings im Freien auch mit langer Hose mit Hund und festem Schuhwerk.

 

brauch auch keine mehr in den nächsten 25 Jahren ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@BVBTom und dann?

 

Die Zecken sind halt regional sehr unterschiedlich, ich hatte auch mal Besuch, die bei uns mit über 60 die erste Zecke hatte und nur schon vom Schock fast gestorben ist, zuhause ist sie dann direkt zum Arzt. Auf diese Idee käme bei uns keiner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb Nebelfrei:

BVBTom und dann?

 

ist erst mal das Ziel ;-), mal sehn :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich meide hohes Gras und bleibe auf den Wegen.

 

Letztes Jahr hatte ich meine erste Zecke :wacko: auf einer Party draußen.

 

Kurzes Gras und man hörte plötzlich von einem nach dem anderen dass Zecken auf ihnen rumkrabbeln würden... zuhause hatte ich dann auch eine entdeckt.. Kopf blieb drin (allein bei dem Gedanken bekomme ich noch Gänsehaut). Fand ich super ekelig, seitdem prüfe ich öfter mal eben nach ob irgendwo was krabbeln könnte wenn ich auf der Wiese sitze und saß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte noch nie eine Zecke, obwohl ich im Sommer ohne Socken und mit kurzen Hosen durch die Gegend latsche. Der Gedanke, mal eine Zecke zu haben, finde ich einfach nur schaurig :o.

Zyra hat so 5-6 Zecken im Jahr, Dank ihres Falls sieht man die Viehcher ja relativ schnell, wenn sie noch auf ihr rum krabbeln. Sie läuft halt auch unheimlich gern über Wiesen, ich bleibe auf den Wegen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ein Mückenstich oder gar Wespen- Bienenstich ist wesentlich nerviger und schmerzhafter, als ein Zeckenstich, der tut gar nicht weh.

 

(Aber Mückestich ist wohl harmloser, wobei ich FSME geimpft bin und auf Borreliose achte)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 24.4.2018 um 14:13 schrieb Silkies:

Komplett unnötig, die Biester mögen mich ohnehin nicht! :D


Dito. Ich lief am WE mit Schlappen und kurzer Hose im Moor rum. Die Leute guckten mich schon etwas komisch an *lol* Aber mich beißen die Biester zum Glück einfach nicht. In meiner ganzen Zeit als Hundehalter, wo man ja doch viel in der Botanik unterwegs ist, hatte ich ganze zwei Zecken. Und eine davon hab ich mir beim Crossgolfen eingefangen. Die zählt also nur halb. ^^

Anonsten: Autan. Mücken fressen mich nämlich förmlich auf. Und wenn ich abends in Wassernähe unterwegs bin, nehm ich immer eine ordentliche Dusche in Autan. ^^ Hilft wenigstens ein bisschen. Auch gegen Zecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab' Autan oder die DM-Eigenmarke im Auto und sprühe Beine / Hose und Ärmel / Arme direkt vorm Gassi damit ein. Und wenn ich arg früh gehe (zum Fotografieren beispielsweise), dann schmiere ich mir das auch ins Gesicht wegen der Kriebelmücken.

Nach dem Gassi dann raus aus den Klamotten, absuchen, evtl. duschen (man kann ja nicht nach jedem Gassi duschen.) In der Regel suchen die Biester eine Weile nach einer netten Stelle.

Der Sinn von langen Klamotten erschliesst sich mir nicht so ganz. Ist ja kein Problem für 'ne Zecke, unter die Kleidung zu gelangen, auch wenn die Hose in den Schuhen steckt. Und unter der Kleidung entdeckt man sie eher später als auf nackter Haut. Also Kleidung entscheide ich nach Witterung.

 

Alle zwei- bis drei Jahre schafft es mal eine, sich festzusaugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.