Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ferun

Noch Raufen oder schon Mobbing?

Empfohlene Beiträge

zum Video: Bei Lumi sieht es nach Konkurrenzverhalten aus, sie würde halt lieber mit dem Menschen spielen und gönnt ihr das nicht oder versucht damit  auf sich aufmerksam zu machen. Aber irgendwie würde ich das ein bißchen von "mobbing aus Spaß" unterscheiden. Es sieht eher aus nach Mobbing aus Frust.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bekannte von mir hatten einen jungen Podenco-Mix aus dem Tierschutz noch nicht so lange übernommen und gingen wiederum mit einer anderen Bekannten und deren Appenzeller Mix Hündin an einem Feld spazieren. Dann stießen wir dazu. Alle Hunde waren ohne Leine. Auf einmal fing die Appenzeller Hündin den Podenco an zu jagen. Minos schaute sich das erst an, dann splittete er die Zwei und achtete dadrauf, dass die Appenzellerin den Podenco in Ruhe ließ.

 

Ich hatte aber auch schon die Situation, dass Minos auch gemobbt hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

zum Video: Bei Lumi sieht es nach Konkurrenzverhalten aus, sie würde halt lieber mit dem Menschen spielen und gönnt ihr das nicht oder versucht damit  auf sich aufmerksam zu machen. Aber irgendwie würde ich das ein bißchen von "mobbing aus Spaß" unterscheiden. Es sieht eher aus nach Mobbing aus Frust.

 

 

Lumi macht das auch oft "einfach so" ohne dass ich mit Amy spiele. 

In der Situation konnte ich es nur einfach filmen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde, Amy ignoriert das völlig ... kann sie auch, weil Lumi immer nur in die Luft schnappt. Zumindest sieht es auf dem Video auch in Zeitlupe so aus - und dass es beim Hakenschlagen dann schon mal prasselt - kann ja passieren.

 

Schade dass die allerletzte Sequenz nicht mehr vollständig drauf ist, ich meine, Amy würde hier ansetzen Lumi jetzt doch mal "was zu sagen".

 

Miteinander beim Spiel auch taktil zu werden, sind die Beiden ja gewohnt - und wissen, dass die Andere nichts wirklich Böses meint.

 

@Renegade Mobben ist Bestandteil des sozialen Verhaltens. Ob ein Hund dies als "bewährten Umgang" ansieht oder nicht, ist dagegen Erfahrungslernen.

 

Ich meine, dass hier ein maßgeblicher Faktor der Mensch ist - ob dieser Mobben zulässt oder als unerwünschtes Verhalten kennzeichnet.

 

Gerade beim vermeintlichen "Spiel" lernen Hunde aber oft in Obhut des Menschen, dass Mobben Spaß macht (es wird die Position des Stärkeren erfolgreich ausgenutzt) ... und ERLAUBTES, wenn nicht sogar ERWÜNSCHTES Verhalten ist - und zwar erlaubt und/oder erwünscht VOM MENSCHEN.

 

Ob Menschen dieses Verhalten aus Unwissen/Unkenntnis oder aber wissentlich zulassen, ist dem Hund dabei egal - er mobbt, weil es ihm einen Vorteil bringt.

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb marcolino:

Ich finde, Amy ignoriert das völlig ... kann sie auch, weil Lumi immer nur in die Luft schnappt. Zumindest sieht es auf dem Video auch in Zeitlupe so aus - und dass es beim Hakenschlagen dann schon mal prasselt - kann ja passieren.

 

Schade dass die allerletzte Sequenz nicht mehr vollständig drauf ist, ich meine, Amy würde hier ansetzen Lumi jetzt doch mal "was zu sagen".

 

Miteinander beim Spiel auch taktil zu werden, sind die Beiden ja gewohnt - und wissen, dass die Andere nichts wirklich Böses meint.

 

 

 

 

Moni, Amy ignoriert es zu 98 Prozent. Selbst dann, wenn es ihr weh tut. 
Leider schnappt Lumi nämlich nicht nur in die Luft. Es gab in der Vergangenheit auch schon Verletzungen. :( Zum "Glück" ist Amy so geschickt, dass sie meist einfach ausweicht. 
WENN Amy dann mal ihre Meinung sagt (das ist noch nicht oft vorgenommen) dann so richtig. Das hinterlässt bei Lumi leider nur ganz kurz einen Eindruck und beim letzten Mal endete es fast in einer richtigen Beißerei. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich stelle mir gerade vor, wie ich Nana nen Maulkorb drauf packe und sie dann fröhlich pfeifend auf der Hundewiese in den Freilauf lasse :ph34r:

Rennspiele würde sie sehr vehement unterbinden.

Maya mag das bei einer bestimmten Hündin nicht.

Benny rennt einfach mit, egal wer rennt :D

 

Hätte ich einen Hund, der grundsätzlich alle Hunde vom Rennen abhält, würde ich ganz verschärft am Abruf arbeiten.

 

Ich mag allerdings auch diese Spaßbremsen nicht.

Wenn ein Hund meine Hunde beim fröhlichen Rennen stören will, ist er mir direkt unsympathisch, wenn das ein generelles Verhalten ist. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Graustufe: Ich finde, das sieht aus wie Hüteverhalten. ;) So sehen Hunde auch an Schafen aus.
Würde ich nicht als Mobbing, sondern umgelenktes Hüteverhalten sehen ;)
Kannst Du sie denn nicht mehr stimmlich dirigieren, wenn sie an die Haxen geht? ;)

Bei Aruna und Sikari kenn ich mit Stimme unterbrechen, wenn das Spiel zu wild wird, dann fahren sie einen Gang runter ;)
Bei ihnen wechseln aber auch immer die Rollen zwischen Häschen und Jäger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb Tina+Sammy:

 

Hätte ich einen Hund, der grundsätzlich alle Hunde vom Rennen abhält, würde ich ganz verschärft am Abruf arbeiten.

 

Ich würde ihn erst gar nicht mitrennen lassen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abruf? Das geht nicht, also leine ich Akuma prophylaktisch bei ALLEN Hunden an.

 

Allerdings, sollte ein solches "Spiel" erkennbar keines sein, darf Akuma splitten, wenn der Gemobbte es nicht selbst regeln kann und die Menschen nicht eingreifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Femo mobbt auch. Wobei ich das nochmal trenne. 

 

- Jagen mit Festhalten. Das macht er bei Hunden, mit denen er sich schon wohl fühlt, die schneller sind als er, aber lieber rennen als raufen. Das ist eigentlich kein Mobbing, aber natürlich auch nicht schön. Macht er z.B. bei Suhna (von Zurimor) oder Saga (von Patlican). Dreht sich das Spiel um, ist alles unproblematisch. Manche Hunde merken, dass er stoppt, wenn sie sich umdrehen und nutzen das. 

 

- mit geringer Intensität in die Hinterbeine oder den Po zwicken. Das ist eine nervige Art, den anderen zum Spielen zu kriegen. Er triezt, damit er gejagt wird. Bei befreundeten Hunden macht er das im Spiel schonmal und entweder gehen sie drauf ein oder er kriegt ne Ansage, die er versteht. 

 

- ängstliche oder sonstwie benachteiligte Hunde überrennen. Bevorzugt freche Jungspunde. Da hält er auch nicht nur fest, sondern überrennt und gängelt. Allein macht er das fast gar nicht mehr, aber er lässt sich leider oft mitreißen. Nicht selten ist die Situation: er splittet zwei Hunde oder hilft einem benachteiligten Hund und geht danach auf den vermeintlichen Angreifer, wenn ein anderer Hund anfängt. Da er aber immer der schnellste ist, kommt er auch immer zuerst an. 

 

Ich muss mal gucken, ob ich Videos finde. 

Grundsätzlich ist bei Femo das Problem, dass er schnell und mit seinen 30kg recht schwer ist. Er kriegt eigentlich fast jeden Hund, wenn er will und ist dann gewichtsmäßig im Vorteil. Und er ist unglaublich dreist und respektlos. Mit manchen Hunden kann ich ihn nicht laufen lassen. Ein bestimmter Typ scheint ihn zu triggern, meist junge mittelgroße Hunde. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.