Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gusar

Doch ein Barsoimädchen?

Empfohlene Beiträge

Meine Hündinnen waren nicht zickig, meine Rüden auch nicht ;)
Ich hatte einmal Hündin und Rüde, sie haben sich (genau wie die gleichgeschlechtlichen) gut verstanden, einzig problematisch waren Begegnungen mit Fremdhunden in der Läufigkeit.
Der Rüde hat keinen anderen Rüden in der Nähe der Hündin zugelassen, die Hündin keine andere Hündin in der Nähe des Rüden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@benno0815 und wie haben sich Deine Hunde dann Ausgedrückt/Verhalten,wenn sie Rüden bzw. Hündinnen abgewehrt haben?

Also, wie haben sie sie abgewehrt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verbellt, hinterhergeschossen, wenn sie frei waren, der Rüde hätte auch gebissen. Die Hündin hat nur gedroht.
Kam aber nicht vor, weil er in dieser Zeit bei Hundebegegnungen grundsätzlich angeleint blieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten schrieb Lique:

Wie definiert ihr den "rumzicken" beim Hund, ich glaube @Hoellenhunde hat den Begriff zum ersten Mal gebracht. Ich kann mir da beim Hund irgendwie nichts drunter vorstellen. 

Ich habe noch nie einen Hund getroffen, den ich als "zickig" empfand. Frauchen schon, aber Hunde? Sorry für`s OT.

 

Im Vergleich zum Rüden, die ich oft als "geradliniger" empfinde, sehe ich die Hündinnen als launischer. Im Gemüt.

 

Das ist übrigens mein Hauptgrund, ich mag diese Art nicht.

Jetzt wird freilich kommen, "Ja, aber auch Rüden können so sein!" oder "Meine Hündin ist nicht so!"

 

Ist schon klar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe nix, das gegen eine Hündin sprechen würde. :) Lieb, verschmust und anhänglich erleb(t)e ich beim Barsoi Rüden so wie Hündinnen.

Rüden heben das Bein; Hündinnen werden ein- bis zweimal im Jahr läufig; oder halt nie, da bereits kastriert...

Das oben von @benno0815 erwähnte Schutz- und Abwehrverhalten - primär während der Läufigkeit - habe ich auch schon erlebt. Ich kann mir

aber nur schwer vorstellen, dass dies in eurem Fall zu einem Problem werden könnte.


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe keinen Rüden und keine Hündin, ich habe einen Prinz und eine Prinzessin. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 37 Minuten schrieb agatha:

Wir denken, dass Hündinnen länger schlafen, da sie ihre Blase besser kontrollieren.

 

 

vor 37 Minuten schrieb agatha:

Rüden sind Baumpullerorientiert, müssen daher zur Entleerung ihrer Blase öfter Bäume treffen.

 

Die Blasenkontrolle der Rüden ist hier im Schnitt eindeutig besser. 

 

"Baumpullerorientiert"? Das ist Markierverhalten. Rüden entleeren nach der Geschlechtsreife ihre Blase nicht, sondern teilen sich den Urin zum Markieren ein.

Manch eine Hündin macht das auch, meist weniger "krass". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 43 Minuten schrieb agatha:

Yerom konnte Rüden sehr grob werden.

Ramse und Yerom und alle anderen Rüden ,ließen Hündinnen alles gewähren.

 

Ja, das ist wohl "normal". Bei japanischen Hunden zumindest definitiv nicht.

Da wird sehr aufs Verhalten geachtet, und kein geschlechtlicher Unterschied gemacht. Der ist nur fürs erste Treffen wichtig und wie man sich gebärdet.

 

Ansonsten wird eine unhöfliche Handlung einer Hündin genauso kommentiert wie bei einem Rüden. 

 

Deshalb also die 

"Aber des ist doch a Weibi/Mädi!"

Ausrufe, wenn sich die Hündin blöd verhält und entsprechend darauf reagiert wird... :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

im Rückblick würde ich die Damen hier; die Hunde in der Familie laß ich mal außen vor, als eher die anspruchsvollen Hunde sehen. Gerade Aisha war eine sehr imposante Persönlichkeit. Die Rüden waren allesamt "simpler" und manchmal vielleicht poltriger, aber leichter zu handeln.

 

Eigentlich sehe ich zwei Dinge deutlich unterschiedlich: Das Verhalten der (intakten) Hündin ist deutlich hormonell schwankend und wenn sich zwei Hündinnen nicht grün sind, werden sie sich eigentlich nie grün.

Einschätzung fußt auf das Zusammenleben mit Aisha, Kyra, Snotra, Tuulikki, Fafnir, Leonid, Rumsi,, Minyok... ist also nicht repräsentativ.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hätte gerade bei den Windhunden auch gar kein Problem mit Hündin und Rüde ;)
Mir wäre einzig wichtig, dass sich die beiden vorher kennenlernen können, um zu gucken, ob sie sich mögen.
Aber das würde ich immer so machen, egal ob Hündin oder Rüde :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.