Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gusar

Doch ein Barsoimädchen?

Empfohlene Beiträge

Ich hatte auch 2 kastrierte Hündinnen, die inkontinent wurden, wollte ich nur erwähnt haben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Simona1711:

Also ich find das jetzt schon ziemlich überzogen von einem Tierschutzhund abzuraten, nur weil er kastriert ist.....:angry:

 

 

Wer macht sowas? Ich habe jede Seite gelesen und niemand hat abgeraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 47 Minuten schrieb Nebelfrei:

 

Es gibt eben doch viele HH die Probleme mit der Verhütung haben... :13_upside_down: 

Ich verstehe, dass Tierschützer sicher sein wollen, dass dir  mühsam vermittelte Hündin nicht bald neue Welpen liefert.

 

Nochmal: Sterilisation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ann  du hast doch selbst geschrieben, du würdest keinen Tierschutzhund nehmen, wenn er kastriert ist .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde keinen Hund aus dem Auslandstierschutz nehmen, der nicht kastriert ist. Denn Hunde rüberholen löst keine Probleme vor Ort, langfristige Kastrationsmaßnahmen hingegen schon. Schließlich geht es dabei darum, am Ende weniger Hunde - hoffentlich irgendwann in der Zukunft keine Hunde - töten zu müssen. Entsprechend setzen sich beide Tierheime, aus denen ich adoptiert habe, auch vor Ort dafür ein, dass weniger Nachwuchs produziert wird, nicht nur indem sie ihre eigenen Tiere kastrieren, sondern auch die Kastration von Katzen bzw Hunden von einkommensschwachen Menschen unterstützen oder nicht vermittelbare Streuner fangen, kastrieren & wieder gehen lassen.  

 

Sicher wünsche ich mir eine Welt wo Kastrationen nicht notwendig sind und Menschen einfach verantwortungsbewusst mit ihren Tieren umgehen. Dann würde ich Kastrationen auch unnötig finden. Aber leider sind wir davon noch weit entfernt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten schrieb Simona1711:

@Ann  du hast doch selbst geschrieben, du würdest keinen Tierschutzhund nehmen, wenn er kastriert ist .

 

Also wenn alles was ich mache/nicht mache ein an- bzw abraten wäre. Huiuiuiui.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Maddy

Warum wird die Möglichkeit der Vasektomie/Sterilisation nie in Betracht gezogen?

 

Sie würde die Geburtenrate sogar noch weiter senken, weil der Selektionsdruck erhöht und das Konkurrenzverhalten erhalten bliebe. Kastraten fallen nämlich raus.

 

Und so nebenbei - ein Auslandshund, der hierher kommt, kann "da drüben" keinen Nachwuchs produzieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Laienfrage: Wie ist das denn, in den oftmals sehr überfüllten Tierheimen im Ausland, wenn die Hündinnen nicht "was auch immer werden". Analog zu dem anderen Thread zu dem Thema, müsste da doch dann permanent schon allein wegen läufigen Hündinnen die Hölle los sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beide Tierheime aus denen ich adoptiert habe vermitteln nicht gezielt nach Deutschland. Sind keine deutschen Orgas die Hunde aus dem Ausland holen sondern ganz normale Tierheime vor Ort. Es war also nie absehbar dass die Hunde ins Ausland gehen. 

 

Warum kastriert statt sterilisiert wird ist eine Frage für die Tierärzte. Nicht für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das wäre in der Tat nicht so ganz so einfach, ist aber kein Grund für Massenkastrationen im Welpen- oder Junghundealter (sorry, das ist gestört!).

Für die wieder freigelassenen Hunde oder die nach Deutschland gekarrten Hunde, ist es definitiv besser, zu sterilisieren als zu kastrieren. 

 

Ansonsten müsste man gucken, wie es sich realisieren lässt; bei Zwingerhaltung alleine/zu zweit ist das gut machbar. 

Der Faktor "Stress" ist aber kein Argument am gesundem Tier herumzupfuschen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...