Jump to content
Hundeforum Der Hund
Casey17

Labrador Junghund schnappt gerne beim Spielen

Empfohlene Beiträge

Hallo und schönen Gruß!

 

Vor ein paar Monaten ist unsere Labradorhündin im Alter von 8 Wochen bei uns eingezogen.

Mittlerweile ist sie 6,5 Monate alt. 

 

Unsere Familie besteht aus Frauchen, Herrchen und 2 Mädchen (7 und 3 Jahre alt).

Unsere Casey war von Anfang an schon recht wild, aber sie ist schon um einiges ruhiger geworden.

Was aber noch Probleme bereitet ist das Spiel zwischen Hund und Kindern.

Casey schnappt beim Spiel gerne in Hände und Füße und manchmal sogar ins Gesicht.

 

Wenn sie das bei uns Erwachsenen macht, dann gibt es ein energisches "NEIN". Meist reicht das aus, aber manchmal müssen wir das Spiel konsequent unterbrechen.

Bei den Kindern sieht das allerdings schon anders aus, wobei wir die Kinder grundsätzlich nicht alleine mit dem Hund spielen lassen.

 

Nun ist es aber auch manchmal so, dass wir alle im Garten sind. Die Kinder spielen, Papa und Mama beschäftigen sich mit Gartenarbeit und man hat den Hund nicht immer in jedem Moment im Blick.

Zwischendurch wird Casey auch immer wieder bespaßt, damit ihr nicht langweilig wird. 

Dann kommt es halt vor, dass hauptsächlich unsere Große anfängt zu schreien, weil unser Hunde wieder an Hund und Fuss geht. Das animiert unsere Casey natürlich umso mehr.

In den Sekunden, bis einer von uns dann eingreift, fließen aber hier und da dann auch schon die Tränen. 

 

Oft muss der Hund dann ins Haus, weil er immer wieder an die Kinder geht.

 

Ich vermute mal, dass Casey die Kinder vom Rang her eher als Spielkameraden sieht und nicht übergeordnet.

Ein Labrador ist mit seinen 6,5 Monaten auch schon kein kleiner Welpe mehr und hat schon ordentlich Gewicht und Kraft.

 

Wie bekommt man das in den Griff?

 

Viele Grüße

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da kannst du nichts für, das Thema gab's schon voll oft (guck' mal unter "Beisshemmung" im Forum) - es ist ziemlich normal, daß  ein hohes lautes Au! und Spielabbruch nicht ausreichen um die Beisshemmung zu erlernen- kommt oft vor bei sehr spielmotivierten Hunden. Unsere Hündin wurde dadurch zusätzlich animiert. Das Wichtigste: Alternativen bieten!

Kein Spiel ist keine Alternative.

Bloß nicht schimpfen und schreien. Ruhig mit "Nein" abbrechen und direkt ein Beisspielzeug anbieten und damit Weiterspielen. Loben wenn der Hund es nimmt. Ein Zerrspielzeug sollte immer in Griffweite liegen.

Das hat nicht mit Rangordnung sondern der Tatsache, daß sie nicht weiß, daß das wehtut und daß sie nicht weiß, wie sie sonst spielen soll zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Entzündungswerte CRP sehr hoch - Labrador

      Hallo zusammen,    ich bin neu hier und ich hoffe, dass mir jemand helfen kann, denn wie ich bereits gelesen habe ist dieses Thema nicht neu.    Wir haben einen 3,5 Jahre alten Labrador und er ist immer fit gewesen. Wir haben ihn Anfang des Jahres kastrieren lassen und 14 Tage danach ging es mit Fieberschüben los. Er bekam vom Tierarzt dann immer Novalminsulfon und damit ist es auch nach 1h wieder völlig okay, das Fieber ist weg.  Da das über ein paar Monate so weiter gi

      in Hundekrankheiten

    • Welpe schnappt. Und das nicht aus Spaß

      Guten Abend zusammen, wir haben eine 10 Wochen alte Rottweilerhündin übernommen. Sie kennt Pferde, Hühner, Menschen in groß und klein, Katzen usw. Bei unseren Besuchen, dem gegenseitigen Kennenlernen, war sie immer interessiert, ruhig, zugänglich.  Sie ist seit zwei Tagen bei uns und eine kleine tickende Zeitbombe. Natürlich sind zwei Tage keine Zeit und trotzdem möchte ich eure Meinung wissen. Sie liebt uns Erwachsenen und unsere 14 jährige Tochter. Nach unserem Sohn wollt

      in Hundewelpen

    • Labrador trinkt nicht

      Hallo Zusammen, ich bin neu hier und wollte fragen, ob ihr das auch kennt. Unser Hund ist jetzt fast 2 Jahre alt und hat immer Trockenfutter bekommen, welches mit Wasser aufgefüllt wird, morgens und abends. Sie hat eigentlich immer auch zwischendurch etwas getrunken, nie besonders viel aber getrunken wurde immer mal. Vor allem, wenn sie etwas zum Kauen, wie Rinderkopfhaut, bekommen hat. Seit einiger Zeit, hat sie das zusätzliche Trinken aber komplett eingestellt. Aufgefallen ist es, als es

      in Gesundheit

    • Warum kein Welpe zu Junghund

      Hallo ihr Lieben. Ich bin seit heute Mitglied hier im Forum, vorher habe ich hier immer fleißig mitgelesen.   So nun zu meiner Frage.  warum wird immer in vielen Foren abgeraten sich einen Welpen zu einem Junghund zu holen? Was spricht dagegen wenn der Junghund gut hört? Hat jemand von euch selbst so eine Erfahrung gemacht?   Wir haben einen 10 Monate alten Schäferhund Rüden, der theoretisch (wenn er alt genug wäre) die Begleithunde Prüfung bestehen würde. Eigentlich haben

      in Hundewelpen

    • Tierheim Gießen: MIRA, 3 J., Labrador-Doggen-Mix - temperamentvoll

      Labrador-Doggen-Mix Mira (*28.07.16) wurde bei uns abgegeben, da ihre letzten Besitzer leider die Wohnung verloren haben. Als Mira im Tierheim ankam, wog sie fast 50 kg und war damit mehr als zu dick! Aktuell hat sie schon abgenommen und muss ihr Gewicht nun halten. Die hochbeinige Hündin ist uns Menschen gegenüber sehr freundlich und zugewandt. Anfangs mangelte es ihr noch sehr an Erziehung und ihr übersprudelndes Temperament sorgte so nicht selten für einen Hüpfer, dessen Höhe prima

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.