Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
RudiRatlos

Wird mein Hund dement/vergesslich?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

 

wie ein paar vielleicht wissen (durch diverse vorherige Beiträge von mir) habe ich ja einen kleinen Senior zuhause, ca. 11 Jahre.

 

Da er ja bereits ein Senior war als er zu mir gezogen ist, vor ca. 1 1/2 Jahren, weiss ich leider nicht wie er früher war^^

 

Er gehört aber zur nervöseren Sorte Hund. Seit geraumer Zeit fallen mir ein paar Verhaltensweisen auf, die mich ins Grübeln bringen.

 

Kurze Vorabinfo:

-er hat ein schwacher Herz (bekommt dafür Medikamente)

-er hat grauen Star 

 

Was mir momentan verstärkt auffällt:

- Wenn wir abends schlafen gehen hat er sein Körbchen direkt neben dem Bett, jeden Abend,sobald wir im Bett liegen, trinkt er nochmal was (Napf neben dem Körbchen), wandert dann durch das Schlafzimmer und sitzt dann mitten im Raum und schaut sich "verwirrt" um. Ich tipp dann immer gegen sein Körbchen, dann legt er sich hin und es ist ok

- Er hat schon immer schlecht gefressen, jetzt frisst er nach Motivation ein paar Brocken, ist dann von irgendwas abgelenkt (?) läuft rum und ich muss ihm wieder sein Fressen zeigen damit er weiterfrisst

- er liegt ruhig irgendwo rum, steht auf, geht ein paar Schritte und bleibt einfach stehen als wenn er nicht weiss was er machen wollte

- vorallem am Abend läuft er immer wieder von seinem Körbchen ins Wohnzimmer( hierzu hatte ich schonmal einen Beitrag vor kurzem) hin und her

- wenn ich ihn in den Garten lasse, weil er signalisiert das er raus muss, läuft er teilweise nur rum, erst wenn ich ihn erinner "geh pipi machen" macht ers dann, er ist aber komplett stubenrein

 

Das sind so ein paar Dinge die mir spontan einfallen.

 

Hat hier vielleicht irgendwer Erfahrungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

 

Welche Rasse, oder was für ein Mix ist denn dein Oldie?

 

Generell kann das schon sein, dass er langsam dement wird und/oder er durch den grauen Star einfach nicht mehr gut sieht. Stelle ihn doch mal deinem Tierarzt vor und schildere die Verhaltensweise. :)

Man kann, aber das muss dein Tierarzt entscheiden, Karsivan zur besseren Durchblutung des Gehirns geben, oder aber Gingko Lioba. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Dicker ist im Alter oft vor der falschen Türe gestanden! Er wollte in den Garten, stand aber vor der Tür vom Badezimmer.:)

Könnte schon sein, dass es bei deinem auch Alterserscheinungen sind. Das mit den Augen würde ich aber auch vom TA checken lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er ist ein Terriermix.

 

Die Augen wurden bereits kontrolliert, vor der falschen Tür stand er noch nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir wohnt eine 14 jährige Hundeseniorin, die ebenfalls solche Anwandlungen hat.

Zum futtern muss sie sehr motiviert werden (allerdings ist sie nierenkrank und dadurch ein schlechter Fresser).

Hört dann auf und starrt ins Leere. Oder sie steht aus dem Körbchen auf und bleibt mitten im Raum stehen. 

Nachts wird sie auch oft munter und will schnell aufstehen. Doch dann steht sie oft nur im Garten und guckt Sterne.

Ja es ist das Alter und Demenz. 

Lass deinen Senior durchchecken und wenn organische Probleme ausgeschlossen werden können, dann schmunzel einfach über die Momente der Schrulligkeit und zeig ihm den Weg, wenn er sich wieder einmal verirrt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das klingt, bis auf das Fressen, tatsächlich nach beginnender Demenz.

 

Bei mir wohnt auch ein Terriermix Senior von 17 Jahren, der sich so verhält- er bekommt täglich Ginko über sein Fresschen, seitdem läuft er im Schlaf nicht mehr aus (ehrlicherweise kann ich nicht sicher sagen, ob das am Ginko liegt, passt jedoch zeitlich).

 

Ich würde an deiner Stelle alles dem TA schildern und zusammen überlegen, wie man dem Senior den Alltag erleichtern kann.

 

Was meinem Opa am besten hilft, wenn er unruhig und verwirrt erscheint, sind ganz viel Nähe und Streicheleinheiten um zur Ruhe zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie sicher sind denn die 11 Jahre?

Ein Terrier(-Mix) sollte meiner bescheidenen Meinung nach, in dem Alter eigentlich noch relativ fit sein.

Ist er kastriert?

Sind die Zähne in Ordnung?

Wie stehts um den Knochenapparat? Hat er da irgendwelche Baustellen?

 

Ich würde auch mal ein großes Blutbild machen lassen. Inkl. Magnesium, Zink usw.

Viele ältere Hunde werden als dement abgetan, haben aber "nur" einen Magnesiummangel.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 4.5.2018 um 13:34 schrieb Tina+Sammy:

 

 

Ich würde auch mal ein großes Blutbild machen lassen. Inkl. Magnesium, Zink usw.

Viele ältere Hunde werden als dement abgetan, haben aber "nur" einen Magnesiummangel.

 

 

 

Das wusste ich noch gar nicht. Danke für die Info, werde ich bei meinem Hundeopa direkt mal checken lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Collie-Bernersennendame wurde 17. Mit 15 fing die an, senil zu werden.

Das zeigte sich auch darin, dass sie ab und an unrein wurde oder losgetappt ist, und mitten im Raum stehen blieb. So nach dem Motto: "Was wollte ich jetzt?"

Ich denke, das gehört einfach zum Alter dazu. 

Zudem bin ich Altenpflegerin, anscheinend bin ich daran gewöhnt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.