Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zweiundzwanzig

HD beim alten Hund: Homöopatika helfen nicht mehr

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe eine 12 Jahre alte Hündin bei der vor 2 Jahren mittlere HD rechts und leichte ED links festgestellt wurde. Sie bekommt seitdem Glucosaminol. Ihr Zustand hat sich aber im Laufe der Zeit so verschlechtert, dass das Glucosaminol keine Lösung mehr ist. Unter Metacam geht es ihr erheblich besser.

 

Wer hat Erfahrung in einer dauerhaften Gabe von Metacam? Wäre das in unserem Fall die beste Lösung?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glukosaminol sind doch gar keine Homöopathika (das sind diese ultraverdünnten Zuckerkügelchen ohne Wirkstoff)...

 

 

Da der Hund starke Schmerzen hat, ist eine Dauergabe von Metacam besser als diesen Zustand so zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Metacam als Dauermedikamentation ist prinzipiell schon akzeptabel, aber ich würde dabei auf Magenschutz achten. Also nicht auf nüchternen Magen und ggf. Pantopraxol.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Öhm... was sagen denn dein Tierarzt und Physiotherapeut dazu?

Ansonsten wie schon meine Vorredner sagten. 

Kenne einige Hund und Pferde unter Dauer-Metacam. Wenn es gut vertragen wird kann das Tier noch eine gute Schmerzfreie Zeit damit erleben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde, WENN es dem Hund damit besser geht, bei einer 12 jährigen Hündin unter Tierärztlicher Absprache auch Metacam als Dauergabe geben. 

 

Aber ich mein einen alten Thread von dir gefunden zu haben, wo das Problem ja auch schon bestand. 

 

Und meine da auch gelesen zu haben, es hilft nicht so recht? 

 

Mal andere Schmerzmittel unter Absprache mit dem Tierarzt ausprobiert? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Allerdings bitte nicht ohne regelmäßige, engmaschige Blutbilder, egal welches Schmerzmittel verabreicht wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lyris:

Ich war noch nicht wieder beim Tierarzt. Schaffe ich zeitlich erst nächste Woche.

 

@Onyx2012:

Das Metacam hat zumindest bei der letzten Gabe (was allerdings 2 Jahre her ist) sehr gut geholfen. Es wurde sonst Previcox ausprobiert, allerdings mit weniger Erfolg. Und besser als Metacam ist Previcox ja auch nicht wirklich....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann ab zum Tierarzt und das besprechen. Dann weißt du mehr. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eventuell beim Tierarzt mal nach Trocoxil fragen. Unserem Hund hat es mehrere Monate geholfen. Er hatte keine Nebenwirkungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser alter Hund hat 3 Jahre Metacam bekommen. Keine Nebenwirkungen und ist doch besser als Schmerzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.