Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zweiundzwanzig

HD beim alten Hund: Homöopatika helfen nicht mehr

Empfohlene Beiträge

Unsere DSHündin hat jahrelang täglich Metacam bekommen. Es ging ihr gut damit, sie wurde 14,5 Jahre alt.

Das ist nun schon beinahe 20 Jahre her. Kurz vor Ihrem Tod machte mich die TÄ auf Trocoxil als neues Mittel ihrer Wahl aufmerksam.

 

http://www.tiermedizinportal.de/medikamente/trocoxil/255225

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Trocoxil schreckt mich ehrlich gesagt der Preis doch etwas ab. Ich frage mich da auch wodurch der Preis von 17 Euro für eine einzige Tablette zustande kommt. Klingt für mich schon ziemlich nach Abzocke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1 x 34 Euro und dann nur 17 Euro im Monat wäre mir die Schmerzfreiheit meines Hundes auf alle Fälle wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Troxocil wird ja als Langzeitmedi (Depot) gegeben, nicht jeden Tag, da finde ich den hohen Preis gerechtfertigt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Zweiundzwanzig:

ch frage mich da auch wodurch der Preis von 17 Euro für eine einzige Tablette zustande kommt. Klingt für mich schon ziemlich nach Abzocke.

 

Wie schon gesagt, die Tablette gibt man etwa alle 4 Wochen. Das heißt, du würdest für 17 € 28 Tage auskommen, das wären dann auf den Tag gerechnet ca 0,60 €.

 

Bei unserem alten Butch haben wir lange (wirklich jahrelang) Trocoxil gegeben, und er wurde fast 16 Jahre alt (ich glaube das Zeug gab es für ihn seit er 8 oder 9 war).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was kostet dich denn das Metacam? 

 

Mein alter Rüde bekommt zum Beispiel das Phen Pred. Kosten für ihn im Monat sind mal mehr als das doppelte vom Trocoxil. 

Ca 40€ im Monat... 

 

Nü, man ganz ehrlich, ich hab nun auch nicht das meiste an Geld, aber das ist mir mein Hund alle male wert, wenn er schmerzfrei durch den Alltag kann. 

 

Wir reden hier nicht von Luxusarktikeln! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Metacam habe ich bislang immer kostenlos im Tierheim bekommen.

 

Allerdings: Das lahme Laufen liegt gar nicht an der Hüfte, sondern an der Hitze. Die verträgt Madame nämlich nicht mehr. Vorschnell wie ich bin habe ich jetzt einen Beutel Schwefelpulver gekauft. Ich denke aber, dass wird nicht schaden ihr das zu geben. Vielleicht hilft es ja doch noch etwas gegen die HD.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb Zweiundzwanzig:

Das lahme Laufen liegt gar nicht an der Hüfte, sondern an der Hitze. Die verträgt Madame nämlich nicht mehr

 

Dagegen hilft dann wohl auch kein Schmerzmittel, egal wie es heisst, egal, was es kostet.

 

Und wieso beziehst du "kostenlos" ein Schmerzmittel im TH??:huh: Du hast deinen Hund doch "privat", oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einige Tierheime übernehmen nach der Vermittlung von kranken Hunden weiterhin die Behandlung der bereits vor der Adoption bestehenden Erkrankung. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Maddy  Ja, stimmt, das hatte ich nicht bedacht.

Aber dann wiederum verstehe ich die Fragestellung der TE nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.