Jump to content

Hund(e) und Wohnmobil

Empfohlene Beiträge

Annahanna   

wir haben insgesamt vier Hunde (Mopserl); einer gehört unserer Tochter, die nebenan wohnt.

 

Mit unserem Wohnmobil waren wir bisher leider nur sehr wenig unterwegs; die Schwangerschaft unserer kleinen Frieda kam dazwischen.

 

Inzwischen sind die Jungs (Alfredo und Poldi) schon 19 Monate alt und wir waren voriges Jahr 2 x mit ihnen im Urlaub (Bodensee und Kroatien).

 

Wie macht Ihr das mit einem oder mehreren Hunden und dem Wohnwagen/Mobil, wenn Ihr steht? Anleinen ist nicht so toll; Zaun außen rum bauen? 

 

Und dann mit steigenden Temperaturen (da bin ich selbst sehr sehr empfindlich): reicht nur im Schatten aufhalten aus, oder Klimageräte im Wohnmobil und wenn ja, welche?

 

Fragen über Fragen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ani   

Wir sind Wohnmobilisten und im Urlaub mit zwei Hunden on Tour. 

 

Am Platz wird jeder mit einer Schleppleine angebunden. Ja, da kann man sehr oft ein Bündel Knoten heraus pulen oder wird von Hunden samt Stuhl eingewickelt  oder oder  ... es ist für uns immer noch die beste Möglichkeiten. 

 

Da wir einen Border mit dabei haben, kommt ein Zaun nicht in Frage. Da würde sie drüber hüpfen. 

 

Bei euren kleinen sollte das aber besser passen. Doch nicht jeder Platzbetreiber duldet solche Zäune. Müsst ihr vorher besser anfragen.

 

Wegen der Hitze: wir passen uns den Hunden an und fahren nicht in ganz heiße Gefilde. Und wenn es doch mal sehr heiß wird, bleiben wir den ganzen Tag faul im Schatten. 

Und nachts werden wie daheim alle Fenster im Mobil geöffnet. 

Klimaanlage gibt es nur während der Fahrt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
saicdi   

Wir sind mit unseren beiden und vw-bus unterwegs:

Im Notfall anleinen. Ist in der Regel aber nicht nötig.  Die sind erzogen und hören auf uns. Egal ob beim Wild-Campen, Campingplatz oder Stadt

Da wir es auch nicht zu heiss mögen, sind wir im Süden eher im Frühjahr oder Herbst unterwegs. Und sollte es doch sehr heiss sein, leiden wir halt gemeinsam ;)

bzw. Dimi wird schon mal zwangsweise ins Wasser gestellt, denn er hasst Nässe - auch bei Hitze !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
KleinEmma   

Wir sind mit einem Hund unterwegs. Unsere Hündin kann mittlerweile fast immer ohne Leine auf Camping- oder Stellplätzen oder beim Wildcampen sein - sie ist halt 5 Jahre und kennt Camping zu genüge. Wenn es aus irgendwelchen Gründen nicht geht, dann kommt die lange Leine an den Hund. Zaun wäre ja nur auf Campingplätzen möglich (wenn sie das erlauben). 

 

Wir haben keine Klimaanlage. Im Sommer bleiben Türe und Fenster offen (Fliegengitter sind hier sehr empfehlenswert, so von wegen Mücken und Fliegen). Ansonsten hält man sich bei Sommerwetter ja in der Regel mehr draußen auf. Emma (und auch unsere vorigen Hunde) legt sich dann gerne unters Wohnmobil. Da ist es schattig und kühl. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
piper1981   

Kommt  immer ein bischen drauf  an wo  wir  stehen...

Sind  viele Leute  drumherum  ZB aufm Campingplatz, Fahrzeugtreffen etc bleiben die Hunde an der (langen) Leine. Ich will   da  einfach  keinen Streß.

Stehen wir  einfach iwo,  dürfen  sie auch  frei laufen.

 

Wir  haben  einen selbst ausgebauten gut isolierten Container, stellen uns  grundsätzlich  in den Schatten und fahren  eh  meist erst  im September.  Da  müssen wir  vor  allem nachts   eher den Ofen anmachen, als uns Gedanken um Hitze  zu machen ;-)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.