Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Hundefan18

Neuer rüde zu ersthund

Empfohlene Beiträge

Hallo 

Ich habe folgendes Problem. Ich habe eine französische bulldogge Jahre und seit Mittwoch eine zweite,11 Monate beides unkastrierte rüden. 

Soweit ist alles ok,beide fressen zusammen und spielen,fahren zusammen Auto und schlafen zusammen auf Couch oder Bett. 

Allerdings gibt es Zeiten wo der junge den alten nicht iwo hin lässt  (Teppich,Bett,)er fixiert ihn und schießt dann vor und schnappt in die Luft,vor ihm. Der alte lässt sich in dem Moment nicht beeindrucken,bleibt aber stehen .

Eine Freundin welche eine Hundeschule betreibt sagt ich soll das unterbinden,was auchklappt .

Das schnappen wird weniger,das fixieren ist manchmal noch. 

Zudem rammeln sich beide zeitweise was ich auch unterbreche. 

Sonst wie gesagt alles gut 

Grund zur Sorge??

Lg 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keiner eine Idee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Hundefan18 wie alt ist der ältere Hund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

7 jahre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Hundefan18 Mit 7 jahren hat mEn der Ersthund doch etwas andere Bedürfnisse als der Junghund.

Wir haben hier eine fast 13 Jährige noch fite AmStaffhündin und einen 22 Monate alten Minibulli. Obwohl die Omilein noch sehr fit ist und sehr verspielt braucht sie ihre "Ruhezeiten" was sie auch deutlich zeigt. Der Kobold natürlich völlig verspielt und auch zeitweise "frech" der Hündin gegenüber klappts ganz gut.

Aber... wir schauen sehr gut darauf, dass sie nicht durch ihn bedrängt wird wenn sie ihre Ruhepause möchte und unterstützen sie auch dabei und weisen den Kurzen in die Schranken. Ebenso fahren wir mit ihm teilweise ein anderes "Programm" mit ihm, damit er sich richtig auspowern kann. 

Seitdem wir das so machen ists sehr viel besser geworden und beide Hunde sind so ausgeglichen.

Ich würde an Deiner Stelle genauso weiterfahren wie ihr es bis anhin gehandhabt habt. Das Rammeln sowieso unterbinden und wenn der Kurze den Grossen markiert ihm die Grenzen aufzeigen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 8.5.2018 um 15:53 schrieb Hundefan18:

Grund zur Sorge??

 

Ja :)

 

Zunächst einmal: Herzlich Willkommen hier bei uns im Polar Chat :)

 

Sorge macht mir vor Allem dieser "Tipp" der Freundin

Am 8.5.2018 um 15:53 schrieb Hundefan18:

Eine Freundin welche eine Hundeschule betreibt sagt ich soll das unterbinden,was auchklappt .

 

Das ist mir viel zu pauschal, und berücksichtigt mMn überhaupt nicht die Individualität der Hunde, und den gesamten Kontext.

 

Am 8.5.2018 um 15:53 schrieb Hundefan18:

Der alte lässt sich in dem Moment nicht beeindrucken,bleibt aber stehen .

DAS gefällt mir ausgesprochen gut - und was mir daran so gut gefällt, habe ich extra fett gemarkert:

 

Dein 7-jähriger Rüde ist souverän genug, sich NICHT beeindrucken zu lassen von dem "Geprolle" eines Jungspundes, der noch richtig grün hinter den Ohren ist :D

Interessant wäre, wie die Situation dann weitergeht bei den Beiden - macht der Ältere dann, völlig unbeeindruckt NACH dem Stehenbleiben sein Ding weiter?

Oder erreicht der Jungspund mit seinem Verhalten, dass der Ältere in seinen Rechten beschnitten wird - Rechte, die er vorher als Einzelhund hatte?

 

Wie unterbindest du denn das Verhalten des Jungspundes?

 

Meine Vorgehensweise wäre bei dieser Konstellation: Beobachten, ob der ältere Rüde durch dieses Nicht-Beeindruckt-Sein tatsächlich erreicht, dass der Jungspund von seinem Verhalten ablässt und der Ältere dann das machen kann, was er tun wollte.

In den Situationen, wo ihm dies NICHT gelingt, kannst du freundlich aber bestimmt deinen Altrüden unterstützen und dafür sorgen, dass er im Anschluss daran das tun kann, was er machen wollte.

 

Dass ein neues Familienmitglied - zumal dieses ja schon eine "Vorgeschichte" hat - zunächst einmal mit Nachsicht behandelt wird, weil es erst einmal die neuen Gegebenheiten kennenlernen muss, und auch die Regeln, die in eurem Familienverband gelten, erst erkennen und verinnerlichen muss, sollte selbstverständlich sein.

 

Dein Altrüde demonstriert diese Nachsicht, indem er sich unbeeindruckt zeigt und durch das Stehenbleiben dem Jungspund Gelegenheit für alternatives Handeln gibt.

 

Welche Alternativen hier erwünscht sind, kannst du maßgeblich beeinflussen - indem du Alternativen vorschlägst, die der Jungspund STATT des Verhaltens was er in dem Moment dem Altrüden gegenüber zeigt, anwenden kann.

 

Dabei solltest du aber den schon von @Kobold_JayJay gegebenen Hinweis auf die altersbedingten, unterschiedlichen Bedürfnisse der Hunde berücksichtigen: So ein Jungspund braucht vor Allem spielerische Interaktionen, um soziales Verhalten üben und lernen zu können.

Unterstütze also deinen Althund  den Jungspund lernen zu lassen: Nicht der Jungspund, sondern der Althund bestimmt, wann es zu spielerischen Interaktionen zwischen den beiden kommt.

Biete dich selber als Spielpartner an, oder lade den Jungspund dazu ein, zu dir zu Kommen und z. B. neben dir zu liegen und zur Ruhe zu kommen, oder gebe ihm ein Spielzeug/eine Beschäftigung, mit der er sich alleine befassen kann.

 

So wird ein neues Familienmitglied zu einem Gewinn für ALLE Familienmitglieder :)

 

Lieber Gruß

Moni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim aixopluc: ENZO, 3 Jahre, Mischling - ein hübscher, großer Rüde

      ENZO: Mischling, Rüde, geb.: 01.2014, Höhe: 65 cm, Gewicht: 30 kg   ENZO ist ein Fundhund. Sein Besitzer hat sich nie gemeldet, um den hübschen Rüden wieder abzuholen. Der große Mischling ist sehr aktiv und liebt es zu laufen. Menschen, die gerne wandern oder viel joggen, hätten in ihm einen wundervollen Begleiter. Allerdings sollten seine neuen Menschen wissen, dass er auch schon mal mit vollem Körpereinsatz in die Leine geht, um an den Fleck zu gelangen, an den er gerne möchte.

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Aixopluc: ODIE, 1 Jahr, Bardino-Mix - ein sehr menschenbezogener Rüde

      ODIE, Bardino-Mix, Rüde, Geb.: November 2016, Gewicht: 18 kg, Höhe: 55 cm   ODIE wurde in Manresa gefunden, als er sich anscheinend selbst Gassi führte. Das heißt, er trug seine Leine im Maul. Leider konnten wir trotz aller Bemühungen den Besitzer nicht ermitteln und dieser hat auch nicht nach ODIE gesucht. ODIE ist ein wirklich toller Junghund, der sich gehorsam, aufmerksam, anhänglich und sehr auf den Menschen bezogen zeigt. Er ist junghundtypisch noch sehr verspielt und voller

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Manresa: TRO, 6 Jahre, Schäferhund-Mix - ein ausgeglichener, freundlicher Rüde

      TRO: Schäferhund-Mix, Rüde, geb.: April 2013, Gewicht: 47 kg, Höhe: 69 cm   TRO kam mit seiner Schwester Lluna und seinem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten seine Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. TROs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben TRO und Lluna übrig. TRO kennt bi

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • HILFE Jack Russel/Dackel MIx Rüde plus 12 Wochen alte Katze

      Hallo Zusammen,   ich suche dringend und verzeifelt nach Ratschlägen.   WIr haben einen Jack-Russel-Rüden, in dem auch ein Dackel mit drin steckt. Er ist jetzt fast 2 Jahre alt und sehr verspielt als auch gelehrig. Meinen neuen Partner hat er super akzeptiert und hört ebenso auch auf ihn sehr gut.   Nun haben wir seit 4 Tagen eine junge Katze im alter von 12 Wochen bekommen. Haben ihr 1 Tag ohne Hund gelassen und dann den Hund (Floki) angeleint zur Katze langsa

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin oder rüde zum rudel

      Hallo zusammen.    So nun zu meiner Frage.  Hündin oder rüde zum vorhanden Rudel?    Situation ist so wir leben in einem 3 Parteien Haushalt. Erdgeschoss Schwiegereltern.  Obergeschoss links ich mit Familie, rechts Schwager mit Familie.    Jeder von uns hat einen hund: Schwiegereltern einen wss rüde unkastriert, 9,5 jahre alt, krank(definiere ich nicht näher,)    Schwager rüde 2,5 unkastriert   Wir, Hündin 3,5 kastriert   Nun

      in Hunderudel

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.