Jump to content
Hundeforum Der Hund
BVBTom

größer als deutsche Dogge, amerikanische Dogge

Empfohlene Beiträge

Gut das man nie auslernt, kennt ihr eine amerikanische Dogge?

 

Ich hatte sie noch nie live gesehen,  hatte sie aber heute im Training.

 

Optisch schon genau so wie eine deutsche Dogge, aber echt XXL, ich dachte die Pfoten einer Dogge sind schon groß.

 

Es war eine amerikanische Hundehalterin und sie informierte mich darüber, dass diese knapp  einen Kopf größer sind wie die deutschen Doggen und in Amerika wohl die Züchtungen zu  übergroßen Hunde ein großes Thema ist.

 

Kennt ihr diese Züchtungen?

 

wusste nicht wo ich das sonst rein schreiben sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gehört habe ich davon noch nie (Google hat auch nicht wirklich was ausgespuckt? Nur Bulldoggen) wundern täte es mich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich kenne diese Hunde als"dänische Dogge".

Aussehen wie deutsche Doge, nur etwas größer im Stockmaß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Holo 

 

google habe ich natürlich auch geschaut, habe ich auch nichts gefunden. traue dort den Bildern ja auch nicht wirklich.

 

leider wollte die Dame keine Bilder, hätte ich sehr gerne auf einem Foto dokumentiert. Hoffe ich treffe die Dame noch mal, man merkte aber schon, dass sie nicht so sehr darüber reden möchte, da wohl jeder nachfragt. Kann ich auch verstehen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Amerika ist ja alles ein wenig größer.

American Akita ist größer als das Original, American Bulldog auch (zum Glück ist auch sonst mehr an der Rasse als am English Bulldog!), Amerikanischer Collie ist größer als der Schottische, American Staffordshire ist größer....

 

Wundert mich also nicht.

Da ich Doggen per se schon viel zu groß finde (Stichwort: Gesundheit) finde ich es nun eher traurig, dass auch bei der Rasse nochmal einer druff gesattelt werden muss :(

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tomte wäre auch für einen DD Rüden groß genug .

 

Die Grösse ist OK ,ich kann mir auch vorstellen wie es "funktionieren" könnte die Rasse wieder gesunder zu züchten.

Nur ist er ja ein Zwerg gemessen an den 95-100cm Riesen,warum macht der Mensch so etwas ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb agatha:

ich kenne diese Hunde als"dänische Dogge".

Aussehen wie deutsche Doge, nur etwas größer im Stockmaß.

 dänische Dogge ist eine andere Bezeichnung für die deutsche Dogge.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat
vor 2 Stunden schrieb BVBTom:

Gut das man nie auslernt, kennt ihr eine amerikanische Dogge?

Es war eine amerikanische Hundehalterin und sie informierte mich darüber, dass diese knapp  einen Kopf größer sind wie die deutschen Doggen und in Amerika wohl die Züchtungen zu  übergroßen Hunde ein großes Thema ist.

 

Kennt ihr diese Züchtungen?

 

 

 

das die Amis die tendenz zu größenwahn haben ist wohl aalseitsbekannt. Mit tun dies hunde leid, mit der Größe wird auch die Lebenserwartng abnehmen. Die Amerikanische Dogge ist wohl auch bei keinem Zuchtverband eingetragen. Der kennelklub (USA) kennt sie natürlich nicht. Scheint so was wie eine privatz"zucht" zu sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb BVBTom:

@Holo

 

leider wollte die Dame keine Bilder, hätte ich sehr gerne auf einem Foto dokumentiert. Hoffe ich treffe die Dame noch mal, man merkte aber schon, dass sie nicht so sehr darüber reden möchte, da wohl jeder nachfragt. Kann ich auch verstehen.

 

 

 

Für fotos brauchst du keine genehmigung, die Frau darf das auch nicht verhindern.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Dogge wird einfach eine Deutsche Dogge aus Amerika gewesen sein. Oder "american line".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim aixopluc: ENZO, 3 Jahre, Mischling - ein hübscher, großer Rüde

      ENZO: Mischling, Rüde, geb.: 01.2014, Höhe: 65 cm, Gewicht: 30 kg   ENZO ist ein Fundhund. Sein Besitzer hat sich nie gemeldet, um den hübschen Rüden wieder abzuholen. Der große Mischling ist sehr aktiv und liebt es zu laufen. Menschen, die gerne wandern oder viel joggen, hätten in ihm einen wundervollen Begleiter. Allerdings sollten seine neuen Menschen wissen, dass er auch schon mal mit vollem Körpereinsatz in die Leine geht, um an den Fleck zu gelangen, an den er gerne möchte.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: TELLO, 4 Jahre, Chihuahua-Jack Russel - hat ein Selbstbewusstsein so groß wie eine Dogge

      Würde man den vierjährigen Tello fragen, welche Rassen in seinen Vorfahren schlummern, würde er bestimmt allerlei große und mutige Hunde nennen. Denn sein Selbstbewusstsein hat mindestens die Größe einer deutschen Dogge. Aufgrund seiner doch sehr geringen Größe dürfte aber vor allem Chihuahua und Jack Russel eine Rolle gespielt haben. Er zeigt sich hier als fröhlicher, freundlicher und aufgeschlossener Hund, der aber durchaus auch seinen eigenen Kopf haben kann. Mit anderen Hunden verträgt

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Kleiner Mensch - Großer Hund

      Mein Freind und ich hatten gestern das Thema gehabt, welche Rassen uns so gefallen, kamen kleine bis "große" Rassen vor.   Nun, dann kamen wir in die Überlegung, wie bzw ob kleine Menschen (wie ich, mit 1,53 😂m) überhaupt einen "größeren" Hund halten (nicht festhalten 😂) können. Mit größere Rassen sind unter anderem Golden Retriever, Labrador, Aussi oder auch der Bordercollie genannt worden (um mal die wohl bekanntesten aufzuzählen)   Was würdet ihr sagen? Gibt es hier kleine

      in Plauderecke

    • Tierheim Gießen: ARES, 3 Jahre, Ratonero-Chihuahua-Mix - sein Selbstbewusstsein ist größer als sein Körper

      Ares Selbstbewusstsein ist in der Regel um ein Vielfaches größer als sein Körper 😉 Der kleine Kerl (Ratonero-Chihuahua-Mix, geb. 14.02.2016) möchte wie ein richtiger Hund leben dürfen und hält so gar nichts vom Schoßhündchendasein! Daher hält er auch Abstand, wenn er denkt, dass man ihn auf den Arm nehmen möchte. Er wehrt sich nicht, aber seine Augen sagen ganz deutlich: Ich bin ein Kerl und kein Baby! In seinen Ahnen spielen Terrier eine große Rolle und deshalb sollten seine neuen Zweibein

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Epilepsie bei junger deutscher Dogge

      Hallo zusammen,   ich bin mittlerweile relativ verzweifelt und hoffe hier Erfahrungen zu finden.   Hier die Fakten:   Jaro, Deutsche Dogge (geb. 30.01.2018), vom Züchter, männlich, getreidefreies Trockenfutter (Wolfsblut), ganz lieber ausgeglichener Hund der mit jedem zurecht kommt.   01.10. hatte er seinen ersten Anfall - also im Alter von grade mal 8 Monaten - er hat sehr stark gekrampft, gekotet und uriniert, war nach dem Anfall kompett unorientiert, is

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.