Jump to content
Hundeforum Der Hund
BastisWunderland

Trockenfutter ohne Fleischmehl ? Toll oder nur tolles Marketing ?

Empfohlene Beiträge

Hallo ,

 

ich frage aus reinem Interesse. Wir füttern kein Trockenfutter wegen Futtermilbenallergie. ( Höchstens mal Black Angus von MM als Leckerchen zwischendurch) 

 

Heute bei uns im Tierladen stand der neueste Schrei riesig aufgebahrt :D http://www.belcando.de/de/mastercraft/meisterstuecke?gclid=EAIaIQobChMI9vPw_OyN2wIVFIbVCh1tsQxoEAAYASAAEgLAEPD_BwE

 

Trockenfutter ohne Fleischmehl . 80% Fleisch . Das Design der Säcke & das Marketing ist schonmal toll :D 

 

Nun meine Fragen : 1. Ist der Inhalt wirklich so toll ? Also ohne Fleischmehl ist das gesund & sinnvoll ?

2. Hat der Hersteller das Rad neu erfunden oder gibt es das schon & Belcando macht jetzt einfach ordentlich Marketing ? 

 

Dieser Riesenstand im Tierladen heute hat irgendwie meine Neugier geweckt :D 

Allein dieses Wort holistisch - klasse :D:D

 

Liebe Grüße :) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fleischmehl ist doch einfach getrocknetes Fleisch? Also ohne Wasseranteil? Gegen 80% frisches Fleisch würde ich jetzt nichts einzuwenden haben, aber der Wasseranteil ist halt am Ende eh weg und es dürften dann als Konsequenz doch wesentlich weniger als 80% Fleisch drin sein. (Ausrechnen darf das wer anders. :D)

 

Und es gibt auch "Billigfutter", die mit frischem Fleisch werben (wo der Anteil dann im Endeffekt halt viel weniger ist, als draufsteht, weil Wasseranteil) - weiß nicht, was da jetzt so neu und besonders toll dran sein soll. Klingt seeehr nach extra gutem Marketing.

 

Halte Fleischmehl nicht für ungesünder als frisches Fleisch im TroFu. Wichtig wäre mir eher, ob genau angegeben ist, WAS für Fleisch das ist und wieviel z.B. Muskelfleisch ist.

 

Aber vielleicht überseh ich da ja was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwann war jedes Fleisch mal Frischfleisch :D

 

Raffinierte Vermarktungsstrategie, es gibt sicherlich genug Kunden, die das anspricht.

Ich würde das schon deshalb nicht kaufen, weil ich mich so plump veräppelt fühlen täte :mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr viel schönes Gerede. Netterweise haben sie unten auf der Seite sogar einen gefüllten Topf abgebildet, damit man schön sehen kann wie viel Fleisch doch in Relation verarbeitet ist: https://www.belcando.de/de/mastercraft/trockenfutter/fresh-duck

 

Das hilft zumindest meiner Vorstellungskraft enorm: Guckt euch diesen Topf an und stellt euch nun vor, das Fleisch wäre getrocknet. Oder umgekehrt die Gemüse-Obst-tralala-Flocken gut eingeweicht. Und ruckzuck bleibt vom Fleischanteil gar nicht mehr so viel übrig.

 

Ob das mit dem gar nicht so hohen Fleischanteil nun gut oder schlecht ist, das muss man wohl je nach Hund unterscheiden. Aber eine Strategie, den Leuten etwas vorzugaukeln, ist es allemal - und das finde ich nicht sonderlich vertrauenerweckend.

 

Und ganz generell halte ich nicht so viel davon, wenn im normalen Futter schon so viele immer gleiche Kräuterbestandteile enthalten sind. Kräuter sollten gezielt eingesetzt werden, oder zumindest abwechslungsreich.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sammi kriegt mittlerweile hauptsächlich trockenfutter (sie verträgt es einfach am besten) und immer das gute (mit möglichst wenig Hufen und anderen eigentlich nicht verwertbarem Kram...) mit Lamm, oder Ente, und bloß getreidefrei.Aber um den fleischanteil mach ich mir nicht so wahnsinnig große Gedanken. Wenn ich möchte, dass sie mehr Fleisch bekommt, füttere ich ihr halt welches zu. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mache für unseren Hundefutter/ Katzenfutter Laden das Trockenfleisch/Plätzchen/Hunde Eis/ Gemüse Obst Smoothie selbst. 

Wenn ich das nächste mal Fleisch trockene werde ich es mal vorher und nachher wiegen. Aber ich tippe mal das so 50% Gewicht verloren gehen. Mal sehen. 

Aber ich glaube nicht das es ohne Fleischmehl ist. Im Normalfall wird egal wieviel Fleisch im Futter ist das Fleisch getrocknet und dann zermahlen. Dann werden alle Zutaten zusammen gemischt und gepresst. Wie das dann die Firmen haltbar machen und das die Zutaten gepresst bleiben ist ja ein anderes Thema. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab bei "20% holistische Zutaten" aufgehört zu lesen. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn frisches Fleisch verwendet wird, ist das natürlich besser für den Hund zu verdauen. Es fällt dann ein Verarbeitungsschritt weg. Fleisch trocknen, Fleischmehl verarbeiten zu Futter, Futter aufspalten und verdauen. Und wenn der erste Schritt wegfällt, ist es leichter für den Hund und zudem ist das Futter auch viel geschmacklicher, was auch die Akzeptanz beim Hund verbessert.
Natürlich ist bei jedem Futter auch einiges an Marketing dabei. Bei den einen mehr, bei den anderen weniger. Man sollte alles immer etwas hinterfragen, sich aber dabei nicht verrückt machen.
Letztendlich muss man dann für sich entscheiden, was man geben möchte, woher die Rohstoffe kommen sollten und dann natürlich auch schauen, wie kommt der Hund damit klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am ‎18‎.‎05‎.‎2018 um 09:34 schrieb Toml:

Aber ich tippe mal das so 50% Gewicht verloren gehen.

 

Wohl eher so 75..80% (je nach Restfeuchte).

 

Alle anderen Zutaten bei dem Belcando sind ja trocken (bzw. Öl), d.h. die restlichen 20% bleiben erhalten. Damit dürfte der Fleischanteil in der Trockenmasse mit 10% Restfeuchte bei ca. 45..50% liegen. Das ist relativ viel aber nicht bahnbrechend höher als bei anderen guten Trockenfuttern.

 

Was ich mich frage: Außer bei der Sorte Lamm steht da ja tatsächlich nur "80% ...fleisch" (beim Geflügel noch 0,2..0,3% hydrolysierte Leber irgendwo unter "ferner liefen"). Klingt zwar hochwertig, macht es aber m.M.n. einfach nur unnötig teurer und dabei eher schlechter. Ein vernünftiger Anteil an Innereien gehört doch eigentlich ins Futter. 

 

vor 5 Stunden schrieb BernerFan_O:

Wenn frisches Fleisch verwendet wird, ist das natürlich besser für den Hund zu verdauen. Es fällt dann ein Verarbeitungsschritt weg. Fleisch trocknen, Fleischmehl verarbeiten zu Futter, Futter aufspalten und verdauen.

 

Das ist aber höchstens ein "gefühlter Vorteil". Man könnte genauso gut argumentieren, dass es besser ist, das Fleisch direkt beim Erzeuger zu trocknen und dann als Mehl zum Futterhersteller zu transportieren. Getrocknet wird so oder so, der Verdauungstrakt des Hundes merkt den Unterschied nicht.

Entscheidender dürfte das Trocknungsverfahren sein. Tatsächlich hat die Firma Bewital, die Belcando herstellt, 0,9Mio€ aus einem Fördertopf des Bundesumweltministeriums für eine neue Produktionsanlage erhalten, die einen Teil des Wassers mittels Phasentrennung vor dem Backen abscheidet.

https://www.bmu.de/pressemitteilung/bundesumweltministerium-unterstuetzt-neue-wege-bei-der-herstellung-von-heimtiernahrung/

Damit kann der Rest tatsächlich schonender verarbeitet werden. Allerdings müsste sich dieses Verfahren ebenso bei der Herstellung von Fleischmehl einsetzen lassen. Wenn es teure Energie einspart, wird das wohl irgendwann zum Standard werden.

Wieviele Nährstoffe gemeinsam mit dem Wasser bei dem Phasentrennverfahren abgeschieden werden, steht derweil auf einem anderen Blatt. Außerdem muss sowohl das Futter als auch das Fleischmehl keimfrei gemacht werden, was eben das Erhitzen auf eine bestimmte Temperatur für eine bestimmte Dauer bedingt (Vorschrift für die Fleischmehlherstellung: min. 133°C/20min bei 3 bar Druck). Ob das Trocknungsverfahren dann den Kohl noch fett macht, sei dahingestellt...

 

Auf jeden Fall wird dem Belcando der übliche Vitamin- und Mineraliencocktail zugesetzt, so viel besser kann das Herstellungsverfahren also nicht sein.

Dagegen kommt z.B. das Lupo Natural von Markus Mühle, das kaltgepresst und damit zwingend mit Fleischmehl hergestellt ist, ohne die Zusätze aus.

 

Mir sind die Trockenfutter, die auf den Wolfsblut-Zug aufspringen und mit einem (dank Frischfleisch) enorm hohen "Fleischanteil" werden immer suspekt. Das ist halt Augenwischerei und ich lasse mich nicht gerne veräppeln (selbst wenn ich es durchschaue).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • ALDI Süd Trockenfutter Romeo

      Hallo Zusammen,   nach ständigem Googl und alten Testberichten möchte ich mal fragen ob einer Erfahrung mit dem Futter gemacht hat. Um eins direkt klarzustellen, mir geht es nicht um billig zu füttern!!!  Bis jetzt bekommt unserer Belcando Puppy   Lg

      in Hundefutter

    • Möglichst billiges Trockenfutter gesucht

      Hat jemand einen Tipp, wo man im Internet möglichst billiges Trockenfutter kaufen kann (dann auch gerne größere Mengen)? Gibt es vielleicht einen Anbieter, der guten Mengenrabatt gibt?

      in Hundefutter

    • Trockenfutter, Qual der Wahl...Durchprobieren (Wolfsblut, Purizon, World of Wilderness, Josera, Belcando, Wildborn...)

      Hallo, da unser Micky leider überhaupt nicht zufrieden ist mit unserem anfänglich gekauften Trockenfutter von Bosch, wollte ich ihm jetzt ein paar andere Marken zur Auswahl geben, da ich ihn eigentlich gerne seine Trockenfutterprotion "verdienen" lassen würde, es sollte also schon lecker bzw. begehert sein. Bisher nimmt er es nur, wenn er nach seiner Nassfutter-Portion noch hungrig ist im Laufe des Tages, aber als "Leckerlie" - keine Chance. Nun habe ich mich hier und anderweitig ein bisschen be

      in Hundefutter

    • Trockenfutter/Barfen

      Hallo! Ich habe ein halbes Jahr lang mit Frischfutter gearbeitet. Das rechtzeitige Auftauen bzw danach kühlen nervt mit der Zeit. Jetzt fütter ich einen Tag in der Woche frisch und den Rest der Woche trocken. Spricht was dagegen bzw gibt es bessere Alternativen?

      in Hundefutter

    • Hochschul-Umfrage zum Thema Hundebesitz und Online-Marketing

      Liebe Hundefreunde,   meine Projektgruppe und ich sind Studenten der Hochschule Fresenius und führen im Rahmen einer Projektarbeit eine Umfrage zu dem Thema "Zielgruppenanalyse im Online-Marketing" durch. Für unsere Stichprobe benötigen wir insbesondere Personen, die Hundebesitzer sind, Hundebesitzer waren oder gerne Hundebesitzer werden möchten. Ebenso können aber auch Personen teilnehmen, die noch keine Berührungspunkte mit Hunden hatten.   Wir würden uns unglaubl

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.