Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bable

Junghund dreht über - wer kennt dieses Verhalten und hat wie reagiert?

Empfohlene Beiträge

Lass Dir das Blutbild unbedingt vom TA auch ausdrucken und mitgeben.

(z.B. Schilddrüse: da zeigen sich eindeutige Auffälligkeiten oft auch erst im Verlauf, und man ist froh Vergleichswerte zu haben ...)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin nicht schlauer, TA sagt alles OK: Hämokrit und MCV zu hoch, MCHC minimal zu niedrig, Mittelgradige Regeneration (retikulozyten). Basophile Granulozyten 0 ul (bei Referenz 0-100). Schilddrüse war nur T4 und eben adulte Referenz. 

 

Tierärzte bitte vor ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, Blutbild (gravierend auffällig war ja nichts und da bin ich ja ehrlich gesagt froh drum :) ) jetzt mal beiseite: das extrem reduzierte Programm der letzten Woche scheint sich langsam positiv auszuwirken - ich bin hoffnungsvoll :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Zahn, ein alter abgestorbener Milchzahn, der sich wohl verklemmt hatte. Der Hund ist natürlich trotzdem nicht wie ausgewechselt (angewöhntes/erlerntes Verhalten verschwindet ja nicht von heute auf morgen und ein frecher junger Rüde bleibt er auch). Ich bin jetzt guter Hoffnung - ein Hund ohne Zahnweh (hatte er vermutlich immer wieder mal) dürfte doch etwas angenehmer sein :) ich wusste einfach, dass irgendwas nicht passt bei dem Kerl. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

!!!

Ich hoffe, es wird Veränderungen geben.

Viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fast eine Woche nach verlorenem Zahn: ich wusste gar nicht, wie angenehm ein Junghund sein kann (meine Wahrnehmung ist dahingehend aber wohl eh schon völlig verschoben ;) wirklich angenehm sieht wahrscheinlich nochmal anders aus ;) aber es sind kleine Veränderungen zu spüren).  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lange habe ich nichts mehr von uns hören lassen: der Zahn war raus und die Attacken gehören tatsächlich inzwischen längst der Vergangenheit an (seit Monaten bereits). Wir haben hier einen munteren Wildfang, der seinen eigenen Kopf hat - was uns meistens nicht weiter stört :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Aggressives Verhalten rund um die Läufigkeit

      Ich bin, was läufige Hündinnen angeht, lange aus der Übung. Meine beiden Hündinnen vor Enya waren kastriert.   Enya ist intakt und ist momentan zum 8.Mal läufig. Sie ist 4,5 Jahre alt. Ihre Läufigkeiten bisher verliefen mehr oder weniger unauffällig, was ihr Verhalten anbetrifft. Wobei es so ist, dass es durchaus ein paar Hündinnen in unserem Dunstkreis gibt, die Enya auf Anhieb zutiefst unsympathisch fand. Da würde es ordentlich zoffen, wenn sie aufeinander träfen,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verhalten nach Narkose

      Hallo,    Johnny wurde heute kastriert . Ich möchte hier bitte nicht über die Gründe diskutieren & seid euch sicher ich habe mich lange informiert & abgewogen.    Meine Frage zielt eher auf die Nachwirkungen der Narkose .  Er wurde um 8:30 in Narkose gelegt . Wir durften dabei bleiben bis er eingeschlafen ist . Ich sollte ihn um 12 wieder abholen . Ich war um 11 wieder da & durfte ihn auch schon mit nehmen ... Die TA-Helferin sagte noch :"Er ist ein ziemliche

      in Gesundheit

    • Warum kein Welpe zu Junghund

      Hallo ihr Lieben. Ich bin seit heute Mitglied hier im Forum, vorher habe ich hier immer fleißig mitgelesen.   So nun zu meiner Frage.  warum wird immer in vielen Foren abgeraten sich einen Welpen zu einem Junghund zu holen? Was spricht dagegen wenn der Junghund gut hört? Hat jemand von euch selbst so eine Erfahrung gemacht?   Wir haben einen 10 Monate alten Schäferhund Rüden, der theoretisch (wenn er alt genug wäre) die Begleithunde Prüfung bestehen würde. Eigentlich haben

      in Hundewelpen

    • Größe des Territoriums und Verhalten darin

      Huhu ich habe mal ein paar  Fragen an die Halter von eher "Territorial engagierten" *HUST*  Hunden.    In welchem Radius markieren eure Hund euer Wohnumfeld ?   Bei uns sind es ca. 600m wo sie anfängt, ihre Markierungen zu setzen (auch mal auf zwei Beinen), grade an der Grenze auch gerne alle 3m.   Sofern ihr den Radius kennt, verlaufen da Hundebegegnungen anders als ausserhalb - und inwiefern ? und unterscheiden eure Hunde innerhalb des Territoriums zwischen f

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Wie viele Hunde kennt ihr?

      Also so wirklich? Mir ist schon klar, dass wir wenige Hunde und HH kennen, wir wandeln auf einsamen Pfaden und weder ich noch Wega haben besondere Lust auf viele Kontakte. Aber natürlich treffen wir auch regelmässig Hunde in der Umgebung. Die kenne ich, aber nur in der Spaziersituation, ich kenne sie nicht zuhause oder sonstwo, so könnte ich auch nie sagen, ich kenne den Hund/die Rasse wirklich. Ich würde auch behaupten, dass niemand der Spazierbekanntschaften Wega kennt. Mir fällt hier im

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.