Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Verband - Ausstellungstitel

Empfohlene Beiträge

Mit Ausstellungen hab ich mich bisher nur ganz am Rande mal beschäftigt, hat mich nie so wirklich interessiert. Aber was mir jetzt untergekommen ist, das fand ich nun schon sehr merkwürdig.

 

Eine Bekannte war mit ihrer Chihuahuahündin auf einer Ausstellung. Gut, die kleine ist echt prima und ich finde sie auch total hübsch. Und dass der VDH nicht der Nabel der Welt ist, ok. Gibt ja auch gute Ansätze außerhalb des VDH. Aber trotzdem... Die Hündin ist kastriert, das geht beim VDH jedenfalls auf Ausstellungen meines Wissens nach nicht. Dann ist sie ein Langhaarchi, hat aber eine mehr oder weniger gelungene Frisur verpasst bekommen. Würde mich jetzt auch noch nicht sooo sehr stören, auch wenn ich mich frage wie man da das Fell richtig beurteilen will - aber ok. Was ich aber mehr als verblüffend finde: Erste Ausstellung, und gleich der Titel "Europasieger"?? Hä??

 

Ich hab den Verband (URCI) jetzt mal im Internet gesucht. Sehe ich das richtig, die haben in Deutschland ganze 14 Mitgliedsvereine?

 

Der Halterin dieser Hündin gegenüber hab ich dazu nix gesagt. Das ist eine ältere Dame, und soooo stolz auf ihren Hund - das sei ihr aus ganzem Herzen gegönnt. Bloß finde ich das ganze insgesamt nicht sonderlich seriös, und frag mich natürlich auch in wie weit es fair ist, den Leuten für so was eine Meldegebühr abzunehmen. Deshalb meine Frage: Kennt jemand diesen Verband?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo. Da kann ich auch eine Ausstellung machen, bunte Druckerfarbe für Urkunden habe ich und Schleifchen kann ich auch kaufen. 

Es gibt so „Ausstellungen“, wo jeder gewinnt, es tolle Titel gibt (die außerhalb dieses Verbandes allerdings niemanden interessieren). Ähnlich wie bei Kindersportfesten, wo jeder einen Pokal kriegt. 

Das hat mit „echten“ Ausstellungen nix zu tun. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die vorgestellte Rasse nicht gar so häufig ist,

dann hat man sich bei kleineren Verbänden

mit der Meldegebühr schon einen netten Pokal und einen eindrucksvollen

Titel gekauft.

 

Klingt doch lustig, "Weltchampion des AkKV", (Anerkannt kleinsten kynologischen Verbandes.)

 

Allein, der Unfug den ich beim VDH bei der Bewertung der Rassen sehe,

von denen ich ein winziges Etwas zu verstehen glaube, ist um kein Iota besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es immer absolut absurd wenn mir Besitzer von kastrierten Rüden und Hündinnen erzählen das sie mit eben diesen auf einer Ausstellung waren und was gewonnen haben. 

 

Wozu? Der Hund ist kastriert und somit hat er gar keinen züchterischen  Nutzen mehr für seine Rasse. Da ändert auch ein Weltsieger Titel nichts dran 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, "wozu" ist aber noch  verständlich.

Jetzt mal angenommen der lokale Tierschutzverein macht eine "Ausstellung" für den schönsten Hund der Stadt.

Da kann jeder mitmachen, und der Gewinner ist dann nachher ganz stolz auf seinen Hund und freut sich nen Keks, gewinnt vielleicht noch ein Hundebett oder ne Leine oder so.

 

 

Ist doch ok? Wenn es Spaß macht. Und auch ein Hund der kastriert ist könnte vielleicht ein besonders schönes Exemplar sein, und eventuell möchte der Halter einfach, dass andere diese Schönheit auch sehen und sagen "Ja, da hast du Recht - wirklich ein wunderschöner Hund".

 

Dass diese Spaß-Ausstellungen dann hoffentlich kein Aushängeschild werden für eine "Zucht" wäre natürlich wünschenswert.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klang im ausgangspost aber nicht nach "willkürlicher schönster hund" 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerade weil er kastriert ist finde ich es ok.

Es geht nur um den Hund, nicht um Zucht, Geld und sonst was. Einfach aus Freude am Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht sprechen wir von anderen Arten von Ausstellungen.

 

Ich Rede von Rassehundausstellungen mit viel Trubel  (teilweise mehrere verschiedene Rassen) und das mit einem kastrierten Hund der eben keinen Nutzen für die Zucht hat, sich aber diesen ganzen Trubel antun muss, damit Herrchen oder Frauchen ihr Ego stärken können.

 

In meinen Augen absolut absurd und unnötig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist doch schön, wenn das Ego etwas gestärkt wird, nicht jeder ist von Natur aus damit gesegnet. Tut doch keinem anderen weh, aber die HH freut sich.

 

Andere kaufen massenhaft Kleidchen, Strasshalsbänder oder Mäschchen. Nichts für mich und Wega, aber wenn sie Freude dran haben, schön

Das heisst ja nicht, dass der Hund sonst kein lustiges Leben hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb Nebelfrei:

Ist doch schön, wenn das Ego etwas gestärkt wird, nicht jeder ist von Natur aus damit gesegnet. Tut doch keinem anderen weh, aber die HH freut sich.

 

Andere kaufen massenhaft Kleidchen, Strasshalsbänder oder Mäschchen. Nichts für mich und Wega, aber wenn sie Freude dran haben, schön

Das heisst ja nicht, dass der Hund sonst kein lustiges Leben hat.

Natürlich heißt das nicht,dass der Hund sonst kein lustiges Leben hat. Steht ja auch nirgends oO

 

Ich finde es absurd, wieso man seinen Hund so einen Trubel zumuten muss um als toller Rassehund gerichtet zu werden, der damit dann aber nichts zu seiner Rasse beitragen kann. 

 

Warst du schonmal auf einer richtigen Rassehundeausstellung und kennst den Trubel da ? Für einen Hund der zur Zucht eingesetzt werden soll ist es ein "Übel" das man sorgfältig trainieren muss, da es nunmal nötig ist. De Rest kannst du dir sicher selber daraus zusammen Reimen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.