Jump to content
Hundeforum Der Hund
Vikre

Ernährung Junghund - oft weicher und viel Kot

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe mal eine Frage, anfangs dachte ich Mila (etwas über 5 Monate alt) würde das Futter gut vertragen, hatte immer normalen festen Kot. Da sie aber seit einer Weile zwischendurch sehr weichen Kot absetzt (nicht tageszeitabhängig, beim Entfernen bleibt dann gern mal was im Gras kleben, geformt ist er aber soweit schon) und ich die Menge auch ziemlich enorm finde für so einen kleinen Hund, bin ich jetzt doch irritiert. Sie bekommt real Nature (morgens und abends TRockenfutter, mittags Nassfutter- seit Beginn), Getreidefrei und auch die Leckerlis sind ohne Getreide. Was könnte da das Problem sein? Ist das schon eine Nahrungsmittelunverträglichkeit oder ist das bei einem Junghund hin und wieder ok? Ich muss dazu sagen, dass sie ein kleiner Staubsauger ist und ich ihr draußen häufig irgendwas aus dem Maul nehmen muss. Z.B. Entenkacke o.ä. 

 

Da sie ein Mix ist, war anfangs nicht klar wie sie sich gewichtsmäßig entwickelt, erst habe ich so auf 12kg Endgewicht gefüttert, mittlerweile hat sie 10 kg bei 41 cm SH. Also ich glaube zu viel Futter ist es nicht, ich stelle noch Fotos ein, wo ihre Figur zu erkennen ist.

Sie scheint ein Jagdhundmix zu sein, über Einschätzungen was da so drin sein könnte bin ich auch immer dankbar. Auch was ihr meint wie groß sie noch wird,  soll ich sie jetzt eher Richtung 15 kg Endgewicht füttern? Ich denke da kommt nicht mehr so viel, Zähne sind so weit ich das beurteilen kann alle da und das Welpenfell verabschiedet sich auch.

 

Ich habe hier schon über Ausschlussdiät gelesen, wie lange sollte man das machen? Ich könnte erstmal nur das Trockenfutter testen und nichts anderes geben man Tag, bin etwas unschlüssig und würde mich über Rat sehr freuen.52CC47F4-6F64-4E3F-B035-1E6B918157BD.jpeg.7204948a85111c302be636c4002eaf46.jpeg

 

LG

Vivi

 

Und hier noch ne Menge Bilder...

76A892CC-74CA-4390-BB9C-364729632F56.jpeg

6A2A93FB-52B0-418C-8ABF-C1F72C63312C.jpeg

7AA21660-986F-4184-A52F-0EFBC704AE10.jpeg

0D0798A7-9708-4982-83B5-0F8B055262F9.jpeg

DBEA3DE3-0D3B-4111-85B2-5FD7A87EFB3C.jpeg

21EC8482-768F-46B4-BE8F-ED489CC6A2EE.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nett sieht sie aus :14_relaxed:

 

Du musst nicht gleich an eine Unverträglichkeit oder Allergie denken. Probier einfach mal ein anderes Futter, getreidefrei muss es nicht sein, die meisten Hunde vertragen Getreide gut.

 

Wegen der Grösse kannst du mal 'gewichtskurve hund' googlen, wenn vielleicht findest du dort eine Kurve, die zu deinem Hund passt, so von Ferne, denke ich wird sie eher etwas über 15kg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke dir! Ich hatte mich damals für Getreidefrei entschieden, weil ich dachte, dann wäre das Futter hochwertiger... also liegt es schon am Futter und ist nicht normal, ne? Dann stöber ich mal durch die Futterempfehlungen ;) laut einem gewichtsrechner soll sie wohl nur auf 14 kg kommen, dann geht vermutlich auch nicht mehr viel in die Höhe, oder? Ich weiß, ich weiß, immer diese Ungeduld und man kann da eh nicht mehr als Vermutungen anstellen ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch, dass ihr Endgewicht zwischen 15-20 Kilo liegen wird. 

Von der Figur her sieht sie gut aus ; ich würde nicht viel mehr füttern. 

Fotos sind aber immer schwer zu beurteilen und der Futterbedarf ist sehr individuell. 

Meine zum Beispiel  hat jetzt mit 11 Monaten 17 Kilo und wird für ein Endgewicht von 25 Kilo ( wird sie nicht mehr erreichen) gefüttert ; zwischenzeitlich haben wir sie aber auch nach Angaben für ein Endgewicht von 30-35 Kilo füttern müssen. 

 

Bei Junghunden kommt das durchaus mal vor ; solange sie nicht abgeschlagen wirkt oder richtigen Durchfall hat würde ich mir nicht zu viele Sorgen machen. 

Eventuell würde ich das Nassfutter abends verfüttern, damit ein größerer Abstand zwischen der Verdauung von Nass- und Trockenfutter liegt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah ok, stimmt da war ja was mit Verdauungszeiten... Dankeschön, dann mache ich -auch wegen des Vorrates den ich noch an Futter hier habe- erstmal den Versuch und gebe das Nassfutter abends :) Denn fit ist sie und verhält sich meiner Meinung nach völlig Junghundetypisch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich füttere Gemüsepamps mit .

Ich kaufe mir diese gefrorenen Suppengemüsetüten, Kartoffeln , Spinat usw,je wie ich will.

Koche alles an und püriere es.

Das hat geholfen.

 

Und Ramse verträgt den Wechsel zwischen TF und Nassfutter nicht.

 

Wenn ich wechsle zwischen den Sorten,kann ich kaum eine Kottüte benutzten, zu flüssig die Hinterlassenschaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für eure Tips!! Sollte es am Wechsel liegen, werde ich es  rausbekommen, würdet ihr dann eher nur Nassfutter geben? Ich dachte immer ein Mischen wäre ganz gut; Etwas dazu zu tun ist vermutlich auch keine schlechte Idee, gekochte Möhren isst sie z.B. gern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mein Yerom hat alles, was nicht Fleisch war, gemieden.

Aber den pürierten Pamps mit Nassfutter (80% Fleisch, ohne Gemüse usw) hat er sofort gefuttert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere auch gemischt.

Eine Mahlzeit nass/frisch/Resten etc, eine Mahlzeit TroFu.

Such dich ein bisschen durch aktuelle Threads im Forum, es gibt eben nicht nur eine Art gut zu füttern. Muss halt passen

 

https://www.polar-chat.de/hunde/?forumId=8

https://www.polar-chat.de/hunde/topic/107569-kochen-für-den-hund-was-muss-man-beachten/

https://www.polar-chat.de/hunde/topic/98031-was-tischt-ihr-euren-hunden-heute-auf/

 

https://www.polar-chat.de/hunde/?forumId=75

 

https://www.polar-chat.de/hunde/?forumId=68

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solange der Kot noch geformt ist würde ich mir nicht allzu viel Gedanken machen, bzw. einfach mal eine Sammelkotprobe testen lassen. Es muss in dem Alter nicht zwangsläufig am Futter liegen. Es wird ja auch gerne Mal aus pfützen getrunken...oder was gefressen was primär nicht in den Hund sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Junghund wird aggressiv beim Spielen

      Hallo zusammen 😊 Ich hab eine 19 Wochen alte Schäferhundin.  Sie ist einfach toll!  Sie ist sehr gelehrig und es macht Spaß mit ihr zu arbeiten oder ihr Dinge beizubringen.  Aber leider hab ich seitdem ich Sie mit 13 Wochen bekommen habe, ihr nicht richtig beigebracht das beißen während des Spiel zu unterlassen.  Und jetzt hab ich den Salat. 😞 Wenn wir gemeinsam spielen, dann artet das sehr schnell aus, Sie fängt an mich zu beißen, wenn ich NEIN sage oder AUS, macht

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rottweiler Junghund wächst nicht mehr

      Hallo,   meine Rottweiler Hündin ist nun 7 Monate alt geworden und hat bis jetzt eine Schulterhöhe von 50 cm. Sie hatte im Welpenalter oft Phasen, wo sie nichts fressen wollte und hin und wieder mal Durchfall hatte . Ich mache mir Sorgen, dass sie aus dem Grund nicht arg groß ist bzw. nicht mehr wächst ? Ich habe das Gefühl, dass sie ab dem 5. Monat langsamer gewachsen ist und im 6. Monat hat es komplett aufgehört. Kennt sich da vielleicht jemand aus ? Wächst sie noch ? Gibt es be

      in Gesundheit

    • Ernährung bei Nierenproblemen

      Hallo, hier hat doch bestimmt der ein oder andere Erfahrungen damit. Bei meiner Hündin wurde ein altersbedingtes Nierenversagen festgestellt. Da hole ich mir morgen Medikamente vom Tierarzt. Jetzt habe ich aber gelesen, dass man bei Nierenproblemen ein spezielles Nierenfutter geben soll. Wie handhabt ihr das bei euren Hunden?   Das einzig bezahlbare Futter was ich gefunden habe ist von Zooplus das Animonda Integra Protect. Ist das empfehlenswert?    Bislang hat mein

      in Hundefutter

    • Studie zur veganen Ernährung Kienzle und Engelhard 2001?

      Hallo liebes Forum! Eine Freundin von mir studiert Veterinärmedizin und weil ich mich für die Themen oft interessiere, schickt sie mir manchmal Folien der Vorlesungen weiter. Vegane Hundeernährung interessiert mich ohnehin sehr, weil ich dem Thema sehr kritisch und ambivalent gegenüberstehe.    Auf einer Folie Stand, dass von zwölf untersuchten Futtermitteln nur zwei hinsichtlich der Nährstoffgehalte adäquat waren. Mich würde jetzt interessieren, welche zwei das waren, also, wie h

      in Hundefutter

    • Blutwerte durch Ernährung verbessern?

      Ich habe am Jahresende ein großes Blutbild machen lassen. Jerry (fast 12 Jahre) bekommt ja schon lange Trocoxil wegen seiner HD (hinten) und seiner Arthrose  (linke Schulter vorne rechts). Die letzte Zeit ist er draußen ziemlich antriebslos geworden. Insofern stand auch die Kontrolle des Blutbildes an.   Die Ärztin rief dann einen Tag später an und sagte, er habe Anämie... 😔 Erythozyten (RBC) 4,77  bei Referenzwerten von 5,83 - 9,01T/l Hämatokrit (HCT) 31,4 bei Referenzwerten

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.