Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kajoxx

Hund schluckt leer und schlecht alles ab

Empfohlene Beiträge

Wir haben jetzt eine andere TA besucht. Sie sagt auch das es übertrieben ist dem Hund Luminal zu geben. Wir sollten es auf keinen Fall machen. Sie tippt auf eine Art Sodbrennen und hat Maxy ins Maul geschaut und den Hals und Bauch untersucht. Sie hat uns was verschrieben gegen gereizte Magensäure. 

 

Danke an alle Nachrichten hier im Forum! Ich schätze jeden Rat von euch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super! Das freut mich sehr das ihr euch eine zweite Meinung geholt habt! Wenn du magst kannst du ja berichten ob es besser wird. Oder auch mal ein Foto von deinem Hund hochladen ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr schön, dass du zu dieser Entscheidung gekommen bist! Habs gerade erst gelesen. Falls du hier also noch reinschaust: Meine Hündin macht das auch und zwar bei Magenübersäuerung. Sie verträgt z.B. Fett nicht so gut aber neigt auch stressbedingt zur Magenübersäuerung, wenn wir mal wegfahren oder einen Tag lang viel Besuch da war etc. Wenn sie dann drinnen ist, leckt sie alles ab (dabei auch ihr eigenes Fell auf ihrem Stoffkorb), würgt, keucht und schluckt leer. Wenn sie nach draußen kann, frisst sie hektisch sehr viel Gras, das sie auch nicht erbricht. Nach ca. 20 Minuten ist dann gut. 

Wenn sie das häufiger macht (mehrfach die Woche) gebe ich Omeprazol für ein paar Tage. Das ist aber recht selten. Einige habe schon über gute Erfahrungen mit Heilerde berichtet. Hat bei uns nicht geholfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich dachte auch immer, mein Shiba hat Sodbrennen, da er dauern schleckt und schmatzt. Hat  vor 1 Woche Omeprazol bekommen,  hat aber am 4. Tag angefangen, zu erbrechen. Da ich ein paar Tage später sowieso einen Termin beim TA hatte zum gründlichen durchchecken, habe ich ihm die nicht mehr gegeben.

Samstag wurde er also geröntgt und Blut abgezapft.  Die Schleimhaut vom Dünndarm ist verdickt, auch die Magenwand. Gasansammlungen ohne Ende, am Rücken beginnende Spondylose und hinten leichte Artroshe. Der arme Kerl...

Wir müssen jetzt die Ergebnisse von Blut- und Kotprobe abwarten, was die Ursache ist. Habe bis dahin Nux Vomica und Novalgin mitbekommen, das scheint ihm zu helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Zusammen,

nach vielen turbulenten Monaten, melde ich mich hier mal wieder zurück. Denn dies ist bei uns schon Dauerthema. Mein kleines Sorgenkind Pedrino hat diese Schluck-Leck-Grasfressanfälle seit über neun Jahren. Mal mehr mal weniger, Wir werden der ganzen Sache einfach nicht Herr. Alle gängigen Magensäurehemmer haben wir schon durch, alle "Hausmittel" wie späte Fütterung, Zwieback, Heilerde ect. auch, ebenso Sloppery-Elm und verschiedene Globulis. Nichts hat wirklich geholfen und mehrere Tierärzte, zwei Kliniken und drei THPs waren mit ihrem Latein am Ende( alle Untersuchungen sind natürlich gemacht worden: Magenspiegelung, MRT, Röntgen, ect.). Ebenso haben wir verschiedene Futter, incl. Barf ausprobiert. Leider kann ich hier also keine Erfolge mit irgendetwas berichten. Aber Epilepsie....? Auch damit haben wir hier genug Erfahrung, und haben o.g. Symptome noch nie beobachtet.

Gerade haben wir auch wieder eine Akut-Phase, und hoffen, dass die Bauchspeicheldrüse nicht wieder aufflammt

Liebe Grüße

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

habt Ihr auch den Kot untersuchen lassen?

Habe ich machen lassen, weil mein Shiba auch dauernd schmatzt und schleckt und auch ab und zu würgt.

siehe der Beitrag vom 17.September

Blut- und Kotergebnisse waren alle in Ordnung, nur hat der Kot einen Amylasemangel ergeben, er verwertet sein Futter nicht richtig. Haben ein Pulver bekommen, Almazyme, das bekommt er zu jedem Essen. Wahrscheinlich eine Futtermittelunverträglichkeit sagt die Ärztin.

Jetzt b ekommt er erstmal nur Nassfutterdosen mit Huhn.

Mit dem Pulver gehts ihm schon viel besser,  er leckt und schmatzt schon viel weniger.

Gestern war ich unvorsichtig und er frass drei Kekse, ging die Schmatzerei wieder los :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OMG, was für eine schlampige Untersuchung vom Doc... Lass das auf jeden Fall abklären. Hört sich sehr nach Übersäuerung an. Da kann man gut mit Vomisan behandeln. Außerdem solltest Du 2-3 kleinere Mahlzeiten und immer warmes Futter geben. Wenn die Mahlzeit aus dem Kühlschrank kommt, ist das für viele Hunde einfach nicht gut verträglich. Helfen kann es auch, wenn Du das Futter etwas erhöht bereitstellst.

 

Außerdem könnte es auch eine Rachen/Mandelentwünding oder einfach nur ein großes Rachensegel sein. Auf jeden Fall solltest Du einen Arzt aufsuchen, der wenigstens in den Hals guckt. Röntgen kann man später dann immer noch. Deiner Fellnase alles Gute :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zuwenig Magensäure macht die gleichen Sympthome, wie zuviel.

Zumindest ist es beim Menschen so, wird beim Hund nicht anders sein.

Und wenn dann oft lange Zeit Säureblocker gegeben werden, hat das fatale Folgen.

 

Man ist ja jetzt auch draufgekommen, wie schädlich die ganzen Omeprazols sind - töten nähmlich auch alles gesunde im Magen.

Und haben jahrzehntelang die Menschen standardmäßig bekommen .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Simona1711:

Zuwenig Magensäure macht die gleichen Sympthome, wie zuviel.

Zumindest ist es beim Menschen so, wird beim Hund nicht anders sein.

Und wenn dann oft lange Zeit Säureblocker gegeben werden, hat das fatale Folgen.

 

Man ist ja jetzt auch draufgekommen, wie schädlich die ganzen Omeprazols sind - töten nähmlich auch alles gesunde im Magen.

Und haben jahrzehntelang die Menschen standardmäßig bekommen .....

 

Das ist interessant - wusste ich nicht.

Hast du mehr Infos zu diesem Thema oder entsprechende Links, bitte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.