Jump to content

Hundebox für zu Hause ?????

Empfohlene Beiträge

benno0815   

Ist aus dem Amiland hier rübergeschwappt und leider steht auch noch in jedem zweiten Welpenratgeber, dass das eine gute Idee sei :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Eifelkater   

Ich finde eine AUSREICHEND große Box für nachts ( wenn sich der Halter direkt neben dem Hund befindet) okay, wenn man es aus folgenden Gründen tut:

 

- Boxentraining zum Transport

Meiner Meinung nach ist es einfacher einen Hund nachts an eine geschlossen Box zu gewöhnen, als tagsüber. Einfach schon weil der Bewegungsdrang viel weniger eingeschränkt und der Welpe das mit Hand in der Box auch in der regel nicht als negativ empfindet.

 

- zur Sicherung des Welpen gegenüber Gefahren

Bei uns ist zum Beisspiel die Treppe ein großer Gefahrenpunkt, aber auch die Katzen. Irgendjemand vergisst bestimmt mal nachts im Halbschlaf das Welpengitter zu zumachen. Oder Wuffel kommt mal wieder auf die saublöde Idee eine schlafende Katze abzuschnuffeln oder in einen anscheinend herrenlosen Schwanz zu beissen.

 

Sobald der Wuff aber sicher die Treppe alleine runterkommt, bleibt die Box nachts offen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bimbam   

Ich halte eine Box nur dann für geeignet, wenn die Tür IMMER offen ist, außer im Auto natürlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
MalamutMica   

Um einen Hund an die Box zu gewöhnen, muss ich ihn nicht nachts drin einsperren. Da reicht es auch vollkommen, wenn man sie in kleinen Schritten trainiert und positiv belegt. Ich hab anfangs die Box einfach so mit geöffneter Tür im Wohnzimmer stehen gehabt und jedes Interesse des Hundes daran mit Leckerlies belohnt. Das dauert ein paar Übungseinheiten, aber relativ schnell haben sie begriffen, dass es da drin immer was Tolles gibt und sind voller Freude reingehüpft. Nach einiger Zeit kam die Box ins Auto und auch dort hab ich das nochmal geübt mit ganz viel Leckerlies.

 

Denn Hunde lernen ortsbezogen. Nur weil er die Box im Schlafzimmer vielleicht gern annimmt, heißt das noch lange nicht, dass er die selbe Box auch im Auto annimmt.

 

Meine Hunde haben die Box mittlerweile mit Ausflug und der Aussicht auf nen neuen, spannenden Gassiplatz verbunden und hüpfen ganz aufgeregt rein, sobald sie sehen, dass die Autotür aufgeht.

 

Treppen oder Zimmer kann man auch mit Kindergittern sichern....auch da braucht es keine Box.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ann   
vor 2 Stunden schrieb benno0815:

Ist aus dem Amiland hier rübergeschwappt und leider steht auch noch in jedem zweiten Welpenratgeber, dass das eine gute Idee sei :(

 

Ich hab auch das Gefühl, dass in jedem zweiten "Welpenset" ("Morgen zieht mein Welpe ein, schaut Mal, was ich schon gekauft habe") eine Schlaf-/Haus-Box dabei ist.

Zum Kotzen.

 

vor 28 Minuten schrieb Eifelkater:

- zur Sicherung des Welpen gegenüber Gefahren

Bei uns ist zum Beisspiel die Treppe ein großer Gefahrenpunkt, aber auch die Katzen. Irgendjemand vergisst bestimmt mal nachts im Halbschlaf das Welpengitter zu zumachen. Oder Wuffel kommt mal wieder auf die saublöde Idee eine schlafende Katze abzuschnuffeln oder in einen anscheinend herrenlosen Schwanz zu beissen.

 

Ich habe bisher die Gefahren vor dem Welpen gesichert. 

 

Offene Treppe? Die Treppe wird zugestellt/abgesperrt (wobei wir, WENN es Treppen gibt, nur offene Treppen haben, das war nicht mal mit den 900 g Welpen ein Problem, geschweige denn mit den größeren).

Kabel? Wegräumen/überkleben/absperren.

 

Elektrogeräte? Wegräumen.

 

Wertvolle Teppiche, Antiquitäten? Wegräumen oder drumrum absperren (gibt ja billige "Kleintiergitter").

 

Im Zweifel gibts bestimmt auch Türen, die man zu den Tabu-Räumen schließen kann.

 

 

Meine Hunde sind in ihrer Autobox total ruhig. Im Haus wollen sie in keiner geschlossenen Box sein und das ist völlig okay. Die offene Box nehmen sie gerne an, da hängt als "Tür" ne Decke drüber.

 

 

 

Nicht tierquälerisch (bedeutet NICHT "artgerecht"! für "artgerecht" = animal welfare ist das Tierschutzgesetzt nicht da) sind Unterbringungen, die den Mindestmaßen und -anforderungen für Außenzwingern entsprechen. Also Minimum 6 m2 Platz und ständiger Zugang zu frischem Wasser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Eifelkater   

@MalamutMica:wir haben gar keine Autos. Insofern ist das gewöhnen für einen eventuell notwendigen Transport eher schwierig. 

@Ann: Schön wenn bei dir nur perfekte Menschen leben, die nie vergessen eine Tür zu zumachen. Unsere Treppe ist leider sehr steil und hoch, da ist mir die Gefahr einfach zu groß, dass der kleine da durch eine versehentlich offen stehen gelassene Tür ( was mir nachts im Einsatz durchaus auch passieren kann) runterplumst.

 

Der Welpe befindet sich max. sechs Stunden in der Box.....wobei er in der Regel zwischendurch, wenn er sich meldet, zweimal rauskommt. Im übrigen meldet er sich indem er sich auf den oberen Rand der Box raufstellt.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
benno0815   

Ich habe auch ne Autobox, zur Gewöhnung gibt es über einen längeren Zeitraum jeden Kauartikel und jede Mahlzeit in der Box, das wird dann aufs Auto übertragen, ne äußerst simple Angelegenheit.
Keiner der Welpen, die ich jemals hatte, ist in einer Box eingesperrt worden, nie!
Ich würde auch keinen Säugling im Krabbelalter einsperren, obwohl da so viele Gefahren lauern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Eifelkater   
vor 1 Minute schrieb benno0815:


Ich würde auch keinen Säugling im Krabbelalter einsperren, obwohl da so viele Gefahren lauern...

Du würdest keinen Säugling nachts in ein Beistell- oder Kinderbett legen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
benno0815   

Ich habe keine Kinder, die Leute, die ich kenne, die Kinder haben, die schlafen in ganz normalen Kinderbetten oder bei Mami und Papi im Bett ;)
Und wenn die in der Bude im highspeed krabbeln lauern dort genau so viele Gefahren, wie Stromkabel, heiße Herdplatten, etc. pp.
Ich kenne in meinem Bekanntenkreis niemanden, der sein Krabbelkind deshalb irgendwo eingesperrt hätte ;)
Die gefährlichen Sachen werden weggeräumt, die Treppen mit Kindergittern gesichert und es wird halt ein extra Auge auf das Kind geworfen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.