Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lissy-und-Missy

Manchmal ist das Leben zu wahr, um schön zu sein!

Empfohlene Beiträge

vor 13 Minuten schrieb LisaH.:

ch... das sind so die Sachen, die ich bei Morsas Krankengeschichte erfahren habe. Bin aber kein TA.

 

Manchmal habe ich das Gefühl, dass Tierhalter oftmals ein umfänglicheres Wissen (zumindest, was möglich ist) haben, als Tierärzte. Mir ging es jedenfalls oft so, dass mein Tierarzt gestaunt hat, was ich so aus dem Hut gezaubert habe. Oft habe ich gehört - da muss ich erst mal lesen oder jemanden anrufen :) Oft genug habe ich mit Tierärzten gesprochen, die mich gefragt haben, warum ich ihr Metacam gebe, obwohl sie gar keine Schmerzen hat :huh:

 

Ich bin um jede Erfahrung, Meinung, Tipp dankbar, der mir hier gegeben wird! 

 

Metacam hat sie etwa drei Wochen bekommen. Dann fingen Übelkeit und Erbrechen an. Das haben wir dann abgebrochen. 

 

Bei euch hört es sich nach "richtiger" Chemo an, wenn die über Infusionen gemacht werden sollte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Basophile 0 ist im Referenzbereich, sie werden nur bei Parasiten und Allergien hochgefahren- keine Sorge, das ist in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb Lissy-und-Missy:

Bei euch hört es sich nach "richtiger" Chemo an, wenn die über Infusionen gemacht werden sollte. 

 

Äh, was auch immer "richtige" Chemo ist. Ja, dafür wäre ich in die Klinik. Die "normale" TÄ hat mich begleitet, hätte aber die Chemo nicht selbst machen wollen.

 

Ich frag nochmal: Wodurch macht sich denn der Blasenkrebs bei Esmi bemerkbar?

Also wo kann man da ansetzen, dass es ihr besser geht?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spock  hatte  einen großen Tumor auch an der  Blase....gemerkt  hat man es gar nicht. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit "richtiger" Chemo meinte ich nur die klassische Chemotherapie, die man so kennt. Also Medikament X wird über einen bestimmten Zeitraum Y gegeben und dann geht man davon aus, dass alles, was so an Krebszellen im Körper rumschwirrt zerstört wird. 

 

Esmi hat keine Beschwerden. Sie hat nur Blut im Urin. Wie schon gesagt, es geht nur darum, das Tumorwachstum zu verlangsamen und Metastasierungen zu verhindern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke euch für morgen ganz fest die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, vielen Dank! Das können wir sehr gut gebrauchen! 

 

Mir ist ganz schlecht, wenn ich an morgen denke :(. Ich glaube, heute brauche ich einen Schnaps zum einschlafen :blush:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir denken auch an euch. Und ......Prost.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo, beschnaps dich.

 

Ich denke auch an euch und drücke fest die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Leben im Alentejo

      Emma und ihr Mensch erzählen aus ihrer portugiesischen Heimat

      in Plauderecke

    • Mayas Kampf zurück ins Leben

      Ich hatte im Thema Sauerlandtreffen schon kurz drüber geschrieben, hier nun also Mayas eigener thread.   Am Dienstag, den 9. April wurde Maya von einem wesentlich größerem Hund attackiert und geschüttelt. Nachdem der andere weg war, lag Maya regungslos, lautlos auf der Wiese. Lediglich ihre Augen bewegten sich. Vorsichtig nahm ich sie auf, eilte zum Auto und fuhr zum Tierarzt. Unterwegs rief ich an, damit man alles vorbereitete. Als wir in der laufenden Sprech

      in Hundekrankheiten

    • Tierheim Aixopluc: FOC, 4 Jahre, Epagneul Breton - hatte bisher nicht viel Glück im Leben

      FOC: Epagneul Breton, Rüde, geb.: Dezember 2013, Gewicht: 25 kg, Höhe: 56 cm   FOC wurde ursprünglich im Tierheim geboren, nachdem seine Mutter tragend abgegeben wurde. Nur drei Tage später gebar sie dort ihre Welpen, die auch bald ein Zuhause fanden. Nun aber kam FOC zurück. Seine Familie ist in eine Wohnung gezogen, in der keine Hunde erlaubt sind. Und scheinbar hatte er es dort auch nicht wirklich gut. Zunächst zeigte sich der hübsche Rüde ängstlich, bellte alle Menschen a

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Aus dem Leben einer Erdnuss

      Nun... es ist das dann doch mal soweit und das Krumpelchen bekommt seinen eigenen Thread. Hier folgen nun Bilder und Berichte aus dem Leben einer Erdnuss.   Heute waren wir fast die gesamte Runde im Freilauf unterwegs, fast habe ich mich sogar getraut davon mal Bilder zu machen... er war richtig gut drauf! Und ich dann doch zu vorsichtig Trotzdem hatten wir viel Spaß miteinander und das Licht im Wald war herrlich! Ich liebe es ja, wenn man die Sonne und gleichzeitig dunkle Wo

      in Hundefotos & Videos

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.