Jump to content
Hundeforum Der Hund
mabloso

Giftige Pflanzen?

Empfohlene Beiträge

Hey meine Lieben,

unser Hund (Border Collie Mischling) läuft meistens frei in der Gegend herum, da wir etwas abgeschieden wohnen. Nun habe ich in Nachbars Garten die Grünlilie entdeckt (hier steht: https://www.gartenbista.de/gruenes-leben/tiere-natur/gruenlilie-fuer-katzen-giftig-16695 , dass sie für Katzen auf jedenfall giftig ist). Kann mir jemand sagen, ob das auch für Hunde zutrifft und ob ich mir Sorgen machen muss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

ich kenne die Grünlilie nur als Topfpflanze, dass sie auch im Garten steht, wusste ich gar nicht. Hier steht was dazu: https://www.gartenjournal.net/gruenlilie-giftig 

Es gibt allerdings viele (andere) Pflanzen, die giftig für den Hund sind. Hier eine Liste dazu: https://www.botanikus.de/Botanik3/Tiere/Hunde/hunde.html

 

Kaut dein Border Mix denn gerne mal auf irgendwelchen Pflanzen rum, oder grast gerne? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht kann ich dich etwas beruhigen: Emma lebt ja in Portugal und wir haben auf unserem Gelände viele Giftpflanzen: Oleander, Blauregen u.a.; Emma lebt jetzt über 7 Jahre hier und sie hat sich noch nie vergiftet, obwohl sie als Labrador praktisch (fast) alles für essbar hält. Ich hatte vor allen Dingen Bedenken, dass sie vielleicht an heruntergefallenen Stöcken nagt oder die Samen des Blauregens, die wie Bonbons aussehen, frisst. Nada... eine befreundete TÄin meinte auch, dass die Bitterstoffe dieser Pflanzen den Hund davon abhalten. Ich weiß es nicht, ich sorge allerdings dafür, dass Blüten und Samen und Äste weggeräumt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.