Jump to content
Hundeforum Der Hund
Monique G.

Die Rentner und der Kindskopf

Empfohlene Beiträge

Gelohnt hat es sich in jedem Fall , wir sind mal wieder noch ein Stück enger miteinander geworden. Zusammen Abenteuer erleben schweißt zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute haben wir so richtig Bockmist gebaut. Da hier noch keine Sommerferien sind dachten wir wir nutzen bei dem schlechten Wetter unsere Dauerkarte und drehen eine entspannte Runde durch den Zoo. Tja leider hatten die Idee auch reichlich Schulklassen und Kindergartengruppen ,so dass das Ganze zu einer wirklich anstrengenden Trainingseinheit für den Zwerg wurde. Aufgrund von mangelnder Erfahrung ist er von kleinen Mini-Menschen die in Gruppen schreiend und wedelnd wahlweise vor ihm weg oder auf ihn zurennen kein großer Freund. Trotzdem hat er seine Sache wirklich gut gemacht und sich wirklich neutral von mir durch die Gruppen lenken lassen und auch antatschen von hinten einfach weg ignoriert. Nachdem wir uns auf dem schnellsten Weg aus dem Rundweg nach draußen ohne Zwischenfälle gerettet haben war der Zwerg einfach nur fertig und Zuhause ohne Umweg in den Tiefschlaf gefallen. Ich bin wirklich dankbar das der Zwerg mit solch guten Nerven gesegnet ist und solche Fehler von mir einfach selbst ausbügelt. Nach der letzten Woche wollte ich ihm eigentlich diese Woche nicht mehr soviel abverlangen.

 

Am Abend ging es dann nur noch in unseren Stamm Elektronik Markt eine Kleinigkeit besorgen und sich von seiner Lieblingsverkäuferin durchkraulen lassen. Der "Kleine" ist wirklich auf dem besten Weg ein toller Alltagsbegleiter zu werden.

 

Die nächsten zwei Tage werden wir uns einfach irgendwo im nirgendwo einmal mit seinem Labbi Kumpel und einmal mit Mama , großer Schwester und seiner Schwester treffen. Dann darf er ein wenig leinenlos Baby sein und sich nach Herzenslust austoben. Zusammen gerissen hat er sich in den letzten Tagen mehr als genug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naikey ist so ein elendiger Dorfdepp. Am Montag hat er versucht sich die Bauchdecke aufzureißen wegen einer ollen Zecke. Er reagiert leider mit heftigen Juckreiz auf Zecken und kennt da keine Gnade. Nach der Entfernung war er wieder ruhig und entspannt.

 

Gestern kam ich nach 2 Stunden nach Hause und musste feststellen das der gesamte Hintern meines Hundes blutverschmiert war. Da hat dieser Idiot sich ernsthaft den halben Rutenansatz aufgebissen. Juhu. Da ich keine Zeckenreste gefunden habe gehe ich jetzt davon aus das er auch auf andere Insektenstiche wohl relativ übel reagiert. Nachdem die Wunde versorgt und mit Ekeligen Leckstopp Spray eingesprüht war war dann aber auch wieder wie gewohnt Ruhe.  Gut das ich nicht länger weg war sonst hätte ich jetzt wohl einen Kein-Schwanz-Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man, das ist ja richtig übel, wie Naikey da reagiert. Beim Menschen gäbe es Fenistil, um den Juckreiz bei einer Allergie zu stoppen, gibt es nicht vielleicht etwas vergleichbares für Hunde? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir kämpfen mit dem Problem ja schon einige Jahre. Sobald die Zecke entfernt , die Wunde gereinigt und versorgt ist geht er nicht mehr dran und wirkt auch nicht gestresst. In den aller meisten Fällen, fallen mir solche Stiche aber dank des Plüsches erst auf wenn er sich die Haut vom Leib zieht. So schlimm konnte er sich bisher noch nie verletzen, das war das erste Mal das ich schlicht nicht anwesend war.

 

Wir sind in den letzten Jahren dazu übergegangen einfach den gesamten Chemiekasten zu nutzen was Zeckenabwehr angeht , so das wir tatsächlich maximal ein oder zwei im Jahr am Hund haben. Wenn er jetzt allerdings auch auf andere Insektenstiche reagiert wäre das echt mies. Gegen die kann man wenig tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Gremlin hatte heute einen tollen Tag. Wir waren mit Newtons Mutter, großer Schwester und seiner Schwester unterwegs.

 

Die Hunde waren super brav und hatten einen ziemlichen Spaß am Kanal. Der Zwerg war ein wenig arg abgelenkt, weil er vor kurzem entdeckt hat das er ein Rüde ist und seine Mama gerade erst aus der Standhitze war. Im Großen und Ganzen hat er sich aber wirklich brav benommen und die Hündin nach zwei drei Ermahnungen in Ruhe gelassen.

Schleppleine hatte ich aber trotzdem zur Sicherheit mitschleifen lassen für den Fall das er doch  noch auf dumme Ideen kommt.

Ich bin mal wieder völlig verschossen in seine Schwester so eine kleine zierliche Zaubermaus mit super freundlichem Wesen. Der Tag war wirklich schön. Newton pennt jetzt mal wieder wie ein Stein.

 

Morgen früh werden die letzten Sachen zusammen gepackt und Mittags sind wir dann schon wieder auf der Autobahn Richtung Italien. Nächstes Wochenende sind wir dann mit neuen Fotos wieder zurück.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch ein paar Bilder von heute

 

37032733_1762486623842543_2305422643584565248_o.jpg

37017932_1762486260509246_5369451157204762624_o.jpg

37068083_1762485857175953_6831488076649332736_o.jpg

37043784_1762486667175872_8160741744221093888_o.jpg

37058836_1762483683842837_4170913943113433088_o.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Fahrt und eine schöne Zeit in Italien. 

Freue mich schon auf die Fotos. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind gerade wieder Zuhause angekommen. Ich bin mal wieder unendlich stolz auf meine beiden Chaoten, die beiden haben den Wechsel vom Aktiv Urlaub zum Städtetrip Urlaub mit reichlich faulenzen wirklich toll gemeistert.  Heute bin ich zu müde um noch einen ausführlichen Bericht zu schreiben, den reich ich morgen nach.

 

 

37531223_1328138797323046_6054868310615392256_n.jpg

37583722_1328138880656371_241599392233029632_n.jpg

37639480_1328138710656388_2662040753198333952_n.jpg

37659074_1328138877323038_2254390194360811520_n.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Urlaub fing nicht sonderlich gut an. Wir sind Freitag Nachmittag gestartet und kamen durch den Ferienverkehr erst nach 24h Autofahrt in Baone an. Das war wirklich unlustig aber die Hunde haben die Odysee ohne auch nur ein bisschen zu motzen hingenommen und waren wirklich tiefen entspannt. Als wir endlich ankamen war Newton dann ein paar Minuten drüber und hat ein wenig in der Box bei offenen Kofferraum gemotzt während wir den Papierkram mit der äußerst gesprächigen Ferienhaus Besitzerin erledigt haben. Das habe ich ihm aber wirklich schnell verziehen. Nachdem die gute Dame weg war, hat er sich noch während wir ausgeladen haben ein nettes Fleckchen gesucht und da gepennt. Erwähnte ich schon wie verliebt ich in den Zwerg bin?

Naikey ist ja Ferien Profi für ihn war das alles gar kein Problem.

 

In Italien selbst war es wirklich enorm heiß so das und für unsere Ausflüge nur die Morgenstunden blieben. Hier hat Newton sich wirklich selbst übertroffen und blieb auch im größten Trubel cool und entspannt. Die meiste Zeit haben wir aber auf dem großen und schönen Grundstück verbracht und einfach das Leben , das Essen und den guten Wein genossen.

 

Die Italiener hatten hier eine enorm entspannte Haltung was ihre Hunde angeht. Gassi ging in der Region eigentlich so gut wie niemand, die meisten Hunde zogen allein los trafen sich und drehten gemeinsam eine Runde fingen dabei ihr Mittagessen oder auch mal eine Katze. Das Naikey und Newton nicht mit durften fanden die Italiener die rund ums Haus wohnten seltsam , das wir regelmäßig Gassi gegangen sind fanden sie noch komischer. Einzig Hunde die nicht jeden Menschen  und jeden Hund liebten durften nicht raus die blieben dann grundsätzlich auf dem eigenen Grundstück.

 

Generell zog Newton eine enorme Aufmerksamkeit auf sich, viele Italiener kennen die Rasse nur sieht man sie scheinbar meist hinter verschlossenen Toren und nicht mitten in Padua. Wir kamen kaum 5 Meter voran ohne angesprochen zu werden. Näher als 3 Meter traute sich allerdings zu Newtons Leid keiner.

Aufgrund dessen haben wir auch nach einem einmaligen Restaurant Besuch wo uns auf 4 Meter die Karte zugeworfen wurde drauf verzichtet nochmal Essen zu gehen, die Kellner taten mir einfach zu Leid. Allein die pure Existenz von Newton schien sie in Angst und Schrecken zu versetzen. Dank einer tollen Pizzeria ums Eck war das aber auch nicht nötig , hier haben wir uns einfach ne Pizza zum Mitnehmen besorgt und sie auf unser tollen Terasse bei einem schönen Wein aus der Region gegessen.

 

Abends haben wir dann immer noch eine schöne Runde durch die stillen Weinberge gedreht und sonst waren wir einfach nur schrecklich faul. Die Hunde und wir haben uns in großen Teilen darauf beschränkt im Schatten zu dösen und einfach nur zu entspannen.

 

Die Rückfahrt haben wir dann in 14 1/2 h gemeistert und auch hier waren die Hunde wirklich toll und entspannt ob auf der vollen Raststätte oder während der Fahrt es herrschte himmlische Ruhe im Auto. Was der Zwerg mit seinen 14 Monaten jetzt schon leistet hätten Naikey und Fino in dem Alter nicht hinbekommen.

 

 

37692583_1660341840730398_2886968753130569728_n.jpg

37702461_1660337287397520_2997010234775437312_n.jpg

37710824_1660337464064169_6277548548003201024_n.jpg

37712013_1660340180730564_613054341816778752_n.jpg

37639541_1660336354064280_2931020119561732096_n - Kopie.jpg

37646998_1660341574063758_2995543567868362752_n - Kopie.jpg

37674306_1660338510730731_282542069925281792_n - Kopie.jpg

37674792_1660344284063487_939437896006369280_n - Kopie.jpg

37675271_1660338884064027_8834187565352353792_n.jpg

37679791_1660335987397650_1412850859481497600_n.jpg

37683941_1660339740730608_1602467854509146112_n.jpg

37685197_1660334514064464_6131465285653233664_n.jpg

37691247_1660340507397198_8478877148726165504_n.jpg

37731729_1660337190730863_2579218790000623616_n.jpg

37747573_1660335617397687_7029201729275035648_n.jpg

37812550_1660337840730798_8507352721769103360_n.jpg

37727469_1660343067396942_1020768333026295808_n.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.