Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Sprachen wir schon mal über das Sabbern unserer Hunde, oder wie was Fäden zieht? ;)

Empfohlene Beiträge

vor 11 Minuten schrieb Hoellenhunde:

 

Spätestens beim Hecheln ;)

 

Ja, aber da tropfe ich dann auch, da kann ich es schlecht eklig finden. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde sabbern nicht. Tropfen kenne ich von beiden wenn wir z. Bsp. Kuchen oder Brötchen im Wohnzimmer essen. Sitzen wir am Esstisch gibt es auch keine Tropfen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Pawlowsche Hund hier tropft, sobald er das Geräusch von Tabletten hört, die aus dem Blister gedrückt werden.

 

Morgens kommt er sofort angespurtet, egal wo er ist und was er macht, setzt sich in die Küche und wartet auf sein Leberwurstkügelchen mit Schilddrüsentablette. Das gibt dann einen großen Fleck auf den Fliesen. 

 

Abends lässt er sich das Kügelchen ans Körbchen servieren. Da wird der Fleck dann auf dem Kissen produziert, während ich das Kügelchen in der Küche präpariere. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So richtig gesabbert wird bei uns nicht. Aber wenn es was leckeres gibt wie z. B Pizza auf der Couch abends vorm Fernseher :ph34r: tropft Emma auch.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, von Schnürsenkel bis Tropfen ist hier alles dabei.

Beim Futter fertig machen, Leckerlis abwarten, mein Freund ist was....Da ist alles drin...

Was mich aber am meisten nervt ist eher das beim trinken der beiden anschließend die Wohnung trocken gelegt werden muss, zum Teil vom Flur aus bis auf den Wohnzimmertisch....:B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Springer zieht das selten Fäden, wenn er Sabbert dann gibts nur nasse Flecken.

Die Setter davor waren da schon eine andere Hausnummer. Schnürsenkel wurden gerne produziert und die Dinger flogen auch gut. Klatschte einem hin und wieder an den Kopf oder blieb als Faden an der Decke hängen. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere sabbern auch nur im Einzelfall -aber lecker Spaghetti an den Lefzen gibt es dabei nicht.

Und wenn sie sabbern, dann sind meist Artgenossen die Ursache:

Kelvin hat z.B. mal (vor dem Suprelorin-Chip) im Futterhaus schnüffelnderweise eine ordentliche glitschige Sabberspur durch zwei Gänge gezogen. Vermutlich war vorher eine wohlriechende Hündin da. (Manche Leute merken es nicht -oder begreifen es nicht- und nehmen ihre läufigen Hündinnen überall mit hin. Zum Glück haben sich unsere beiden bei entsprechenden Begegnungen noch einigermaßen unter Kontrolle.)

 

Und Kasi hat letztes Wochenende einen dieser kastrierten Rüden mit dem ganz besonderen Duft kennegelernt. Dem mochte er kaum von der Seite weichen -und in einem Moment schwappte ein richtiger Sabberschwall aus dem sich öffnenden Maul, das gab sogar im Gras eine Pfütze...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier wird nicht gesabbert (zum Glück) und auch kaum getropft.

Nur wenn Sir Riddick zu besuch kommt muß ich hinterher wischen, der Tröpfelt fröhlich vor sich hin.

Bessonders bei harten Kausnacks, die werden so richtig schön eingespeichelt. :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zyra sabbert auch nicht.

Wie bei den anderen auch, mal so ein Fresslechzfaden, das isses auch.

Ich würde ab und an schon von fremden Hunden richtig saftig angesabbert, fand ich nicht so angenehm. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin unglaublich froh, dass weder Foxi noch Tito rumsabbern. Bin ja Boxer gewohnt, da hatte man immer Handtücher auf den Sofalehnen rumliegen. 

Leica ist da anscheinend schon etwas besser gebaut, aber weit entfernt von Sabberfrei. :lol:

DEB49FA3-6AE6-4446-B236-DA92B5AF502C.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.