Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Blickkontakt zu Hunden - man liest unterschiedliches darüber

Empfohlene Beiträge

vor 14 Minuten schrieb Nebelfrei:

@benno0815 soviel ich weiss arbeitest du als Hundetrainerin. Natürlich hast du keinemdurchschnittliche Klientel, nämlich vor allem Leute mit problematischen Hunden. Die anderen machen nämlich meist einen grossen Bogen um Hundeschulen. 

Ich rede von ganz normalen Spaziergängen, nicht vom Hundetraining, da wäre es ohnehin ein no go und ein Trainer, der sich so seinem Kundenhund nähert, hat seinen Beruf verfehlt ;)
Ich verstehe auch das Problem hier nicht. Wenn ich irgendwo mal gehört habe, dass es unter Hunden nicht gut ankommt, sie direkt anzuschauen, dann mach ich doch zuallererst das, was am sinnvollsten ist: ich lasse es einfach bleiben!
Was ist denn daran schwierig? Wenn ich nach 10 Minuten merke, dass der vor mir stehende Hund es supermegatoll findet, wenn ihm in die Augen geschaut wird, O.K.
Aber breche ich mir nen Zacken aus der Krone, es bei anderen nicht zu tun?
Ich finde es überheblich, wenn Menschen nicht auf die Kommunikation eines anderen Tieres eingehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@benno0815 

Meine Erfahrungen und die verlinkten Studien sagen was anderes. 

 

Niemand redet davon einen Hund 10min anzustarren! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Renegade:

Es kann in einer menschenbestimmten Welt (und erst recht nicht in der Stadt) nicht angehen, dass man von der Umwelt erwartet, dass jeder weiß, wie man mit Hunden umgehen muß, damit keine Missverständnisse oder Schlimmeres passieren können.

 

Schreibe ich bei fast jedem Gemecker über Tutnixe.

 

Warum sich aber mit dem Anglotzern so solidarisiert wird und der Hund als "unnormal" empfunden wird, während man selbst empfindlich getroffen aufjault, wenn ich sage, dass das an der kindsköpfigen Unnatürlichkeit liegt, dass der eigene Hund das scheinbar großartig findet, ist mir ein Rätsel.

 

Freilich kann ich die Anglotzer nicht ändern - ich sage halt: "Sie provozieren Hunde, wenn Sie ihnen in die Augen schauen!" - untermalt von Akumas Knurren. 

Bzw. ich und meine Hunde (von allein) gehen Menschen aus dem Weg, Bögen laufen ist höflich.

 

Je mehr die Menschen locken, desto weiter bewegen sich meine Hunde von diesen Menschen weg. Finde ich völlig natürliches Canidenverhalten.

 

Ulkig ist halt, dass Menschen z.B. von Hunden erwarten, dass sie wissen, was eine Fahrradklingel bedeutet (auf einem Nicht- Radweg!) - da wundert es mich nicht, dass sie Hunden in die Augen schauen.

 

Mich stört hier aber, wie so getan wird, als sei das natürlich, dass Hunde auf Augenkontakt mit Fremden stehen - wird ja auch versucht (für mich unverständlich!) zu beweisen... und Suhna als unnormal und ihr Leben als "arm" zu bezeichnen. 

 

Aber wehe ihr selbst werdet kritisiert, dann stelle ich euch als "Tierquäler" dar, wenn ich Nein zum Nein sage. Immer wieder grandios. 

 

 

Zurimor ist doch gar nicht das Thema bitte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Nebelfrei:

@benno0815 

Meine Erfahrungen und die verlinkten Studien sagen was anderes. 

 

Niemand redet davon einen Hund 10min anzustarren! 

Die Studien haben einen ganz anderen Gegenstand und sagen nichts anderes, es ging darum, dass der Hund aktiv den Menschen liest, nicht umgekehrt, das war doch schon hinreichend geklärt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst du bitte nicht so generalisieren? Es mag dir unglaubwürdig erscheinen, aber Niemand hat sich gegen dich verschworen. Also außer ich und die Jahreszahl natürlich, aber das war was völlig anderes. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb Nebelfrei:

Meine Erfahrungen und die verlinkten Studien sagen was anderes. 

 

Eben nicht. Die Studien sagen:

1. Hunde mögen innigen Blickkontakt mit der Bezugsperson (völlig natürlich, Wolfspaare und ihre Kinder machen das auch!).

2. Hunde gucken Menschen ins Gesicht, in ihre Stimmung abzulesen (unfreundliche Gesichter hemmen sie) = völlig sinnvoll, um zu wissen, was Sache ist. Der Hund ist im Aktiv!

 

Keine einzige Studie, nicht mal ein einzelner Test, deutet darauf hin, dass der Hund gerne von Fremden in die Augen geschaut wird. Hund ist im Passiv.

Wäre auch komisch, da es unter Caniden (wilde Caniden töten oder verreiben fremde Eindringlinge! Wenn viele Ressourcen da sind, werden sie gerade noch so geduldet) alles andere als freundlich ist.

Mögen selbst die meisten Klndsköpfe auf der Hundewiese nicht, beobachtet mal. 

 

 

Völlig selektiv gelesen, um den eigenen Standpunkt belegt zu haben.

 

 

 

@Holo

Geht um Zurimor und nicht um mich. Lass bitte diesen Verschwörungsblödsinn, der war schon als PN unangebracht. 

Gegen Zurimor wurde und wird sich zusammengerottet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es wäre echt wünschenswert, wenn mal gelesen würde, was tatsächlich geschrieben wurde.

 

vor 3 Stunden schrieb Zurimor:

gab da schon einige "nette" Situationen, etwa, daß man an einer Haltestelle vorbei muß

 

Tempus: Imperfekt (!!!). Suhna hat schon länger kein Problem mehr, hier im Wohngebiet an Haltestellen vorbeizugehen. Wenn sie aber von Fremden einfach angesprochen oder angeschaut wird, kann und darf sie das doof finden und entsprechend reagieren. Daß sie die Person dann anbellt finde ich völlig in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was unangebracht ist ist deine Offensive Art. Und auch wenn das wieder den Thread kaputt macht, schreibe ich das hier ganz öffentlich.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 33 Minuten schrieb Zurimor:

@RenegadeNein, ich bin nicht dafür zuständig, wenn jemand einfach ungefragt meinen Hund anspricht. Den Schuh zieh ich mir nicht an.

 

Das magst du ja so empfinden, weil es angenehmer für dich ist.

Wenn du es nicht auf dem Schirm hast, was passiert, wenn ein Mitbürger unverschämterweise deinen Hund anspricht, hast du keine Wahl: Suhna ist DEIN Hund, Erziehung bedeutet, dass man in der Welt zurechtkommt. Auch wenn Dinge passieren, die man nicht direkt zu verantworten hat.

Dieses "ichbinabernichtschuld - das sindimmerdieanderen" ist doch albern.

Übernimmt man ein Tier mit all seinen Facetten, kann man sich nicht auf andere herausreden.

Es ist ein ganz wesentlicher Teil der adäquten Erziehungsarbeit, dass man auch das ausbügelt, was Unbeteiligte aus Unwissenheit provozieren.

Vorausschauendes Handeln nennt man das.

 

Was glaubst du, wie oft Enya andere Leute anspringen würde, weil diese den süssen Dalmi so hübsch finden, sie fixieren oder locken. Nicht mein Problem nach deiner Definition?

Das sehe ich total anders. Darauf muß ich vorbereitet sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb Holo:

Was unangebracht ist ist deine Offensive Art. Und auch wenn das wieder den Thread kaputt macht, schreibe ich das hier ganz öffentlich.  

 

Die offensive Art, Hunden in die Augen zu schauen, wird toleriert, sogar gefeiert!

Die offensive Art, Zurimor in die Ecke zu drängen und Suhna als "armen Hund" zu bezeichnen, wird akzeptiert!

Die offensive Art, pixelstall zum Mobbingopfer zu stilisieren (und gleich wieder zu relativieren, man hätte ja "wenn" als Konjunktiv geschrieben), wird gelikt!

 

Aber meine offensive Art mich dagegen auszusprechen, stört dich? Dann gib mir lieber am laufenden Band "Verstehe ich nicht"-Reaktionen, wenn du selbst merkst, dass es dem Thread schadet.

 

 

Es geht doch gar nicht um Suhnas vermeintliche Ängste.

Es ist ihr zusätzlich/unabhängig davon halt unangenehm, wenn Fremde ihr in die Augen schauen.

Und das ist völlig normal! 

 

 

 

 

 

@Renegade

Dennoch wird Enya mal ein Zeichen des Unwohlseins von sich geben dürfen...?

Zurimor schreibt doch nicht, das es ok ist, wenn Suhna Menschen anspringt. Sondern dass sie sie anbellt. 

Akuma darf Menschen auch anknurren, wenn es sein muss. Ich stelle mich halt dann davor und gegenkonditioniere. Aber falsch ist es nicht. Ich finde es sogar gut. So bekommen Menschen eine direkte Reaktion vom Hund statt einen Hund, der einfach nur aushält.

 

Und wenn ich einem Hund in die Augen schaue, rechne ich halt damit, dass er das ZU RECHT blöd findet. ;)

  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...