Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Blickkontakt zu Hunden - man liest unterschiedliches darüber

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb Fricco:

Hinschauen und Anschauen ist meinem Hund egal. Wenn aber jemand ihm in die Augen schaut, fordert ihn das zu einer Reaktion auf. Die kann dann freundlich oder auch weniger freundlich ausfallen. Meistens freundlich, dann will er hin und am liebsten Anspringen ... schon deshalb fordere ich den betreffenden Menschen auf, meinen Hund zu ignorieren, wenn ich sehe, dass dieser auf dem besten Weg ist, meinen Hund anzustarren.

 

Und? Hast du Erfolg damit?

Wir kämpfen schon lange mit diesem Thema... Ich glaube, viele Leute wissen gar nicht, was "Ignorieren" heisst.

Oder aber sie sind nach so einer Aufforderung in Sorge, dass der Hund ihnen plötzlich Böses will und starren dann erst recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Hoellenhunde:

Dobermänner sind meiner Meinung nach infantile Hunde. Genauso wie Malinois. :)

Ich finde, das müssen sie für ihre Aufgaben auch sein.

Akuma ist bei territorialer Aggression egal, ob die Menschen dann freundliche sind. Er behält die im "Auge".

Oh- da hast du das "hypersozial" dann herausgenommen...

Hast du was substantielleres als "Das persönlich so Finden"?Woran machst du das fest?

Bei den Dobis gibt es ja eine dicke Bandbreite- einige Show Dobis gibt es bestimmt in "unreserviert", bei den allermeisten  LZ Dobis hast du eher noch den ursprünglichen Hund. Und der wurde darauf gezüchtet selbständig Gefahren abzuwehren- der Dobi war nie ein Multi Purpose-Schäferhund, er war Schutz-und Wachhund-Only- da liegt ein grundsätzlicher Unterschied. Da geht es nicht in dem Mass um Lenkbarkeit. Die beiden Hundetypen sind grundverschieden.

Die Tatsache, daß beide Spielzeuge mögen heißt nicht daß sie das im Gefahrenfall nicht sofort liegenlassen würden.

 

Irgendwie übersiehst du damit, wie Wach und Schutzverhalten funktioniert. Diese Hunde machen das von sich aus- selbständig-das ist nichts was man per Training fördern müßte, man muß Überzeugungsarbeit leisten, sonst kann man das mit der Kooperation knicken. Damit fängt bereits der Welpe an.

Die Dobi ist der Ca de Bestiar weitaus ähnlicher als jedem DSH oder Malinois dem ich begegnet bin.( Das Training dieser Rassen baut auch grundverschieden auf.)

 

Fremde, die Anstarren geht nicht- klar. Verdächtig. Überall.

Kurze sich treffende Blicke, wenn sie einmalig sind- kein Problem.

Wiederholte kurz sich treffende Blicke ohne sonstige Anzeichen von Freundlichkeit- Verdacht. Draußen würde es angezeigt. Im Territorium wird das nicht geduldet (Ignorieren im territorium ist aber auch nicht viel besser- da werden freundliche Gesten zwingend erwartet).

Beide Dobi wie Ca de Bestiar haben jedoch Freundlichkeit honoriert und nicht isoliert an Blicken festgemacht, sondern am gesamten Gestus, Mimik, Bewegung usw.

Die Tatsache, daß diese Hunde permanent beobachten führt natürlich auch dazu, daß sich Blicke öfter kreuzen, insofern sind sie es vielleicht auch gewohnter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meistens habe ich damit Erfolg. Ich sage auch nicht "ignorieren", sondern: "Bitte schauen Sie meinem Hund nicht direkt in die Augen, sonst wird er Sie unweigerlich anspringen. Das wollen wir doch beide nicht."

 

Es gab aber schon mal jemanden, der mit dem Ordnungsamt gedroht hat, weil mein Hund bellte und in die Leine sprang, als es demjenigen nicht einfallen wollte, das Anstarren zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb Hoellenhunde:

 

@Zurimor

Antworte bitte nicht mehr, sie wollen es so sehen.

Sie dürfen alles über deinen Hund schreiben, auch wenn es nicht stimmt, sind aber sofort gekränkt, wenn man es ihnen mit ihrem Hund vor Augen führt. Das zeigt, dass es ihnen nicht um deinen "armen" Hund geht. 

 

Alsoooo, das befremdet mich jetzt ein wenig.....

Kann @Zurimor nicht mehr für sich selbst handeln??

Und überhaupt:

Wer bitte sind "sie"?

In diesem Post teilst du aber ganz schön aus.

Und @Zurimor wird.... wie nenne ich es nur...? Bemuttert? :think:

Auch OT. Aber unvermeidlich. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb Fricco:

Es gab aber schon mal jemanden, der mit dem Ordnungsamt gedroht hat, weil mein Hund bellte und in die Leine sprang, als es demjenigen nicht einfallen wollte, das Anstarren zu lassen

 

Mir hat ein Jogger mal gesagt, dass ich ein gewaltiges Problem hätte, weil ich ihn darum bat, seine grunzenden Geräusche, seine ausufernden Armbewegungen und das Getrampel in die Richtung meines Welpen sein zu lassen, weil es ihn ängstige. Nö, das müsse er abkönnen. Ich sagte nein, muss er nicht. "SIE haben ein gewaltiges Problem!" ..... okay. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Fricco:

"Bitte schauen Sie meinem Hund nicht direkt in die Augen, sonst wird er Sie unweigerlich anspringen. Das wollen wir doch beide nicht."

 

Das ist bestimmt eine weitaus bessere Formulierung! :)

 

Gerade hatten wir folgende Situation: Wir wollten mit Enya in den schattigen Wald fahren, da stand aber ein Auto vor unserer Garage. Es gehörte einem Besucher eines Nachbarn. "Stört sie das?" fragte er :lol: Kleiner Scherzkeks...

Mein Mann saß schon startbereit im Auto in der Garage und Enya war neugierig auf den Fremdparker.

"Ach, wer bist du denn?" fragte er und machte immer noch keine Anstalten zum Wegfahren. Und ging stracks auf Enya zu, die schon in der Leine stand.

Meine Bitte fiel dann (situationsbedingt) ein wenig undiplomatisch aus:

"Passen Sie auf ihre Nase auf. Mein Hund springt ihnen jetzt gleich ins Gesicht."

Nicht freundlich, aber wirksam. Wir konnten dann endlich wegfahren.

 

Sorry für den Exkurs in die Realität...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gebemeinensenfdazu

Selbstständig jagen viele Jahdhunde auch, obwohl sie infantil bleiben.

Das ist kein Gradmesser.

 

OT Ende (anderer Thread? PN?)

 

 

 

@Renegade

Wie das bei dir ankommt, ist mir einerlei, aber Zurimor wird nicht zugehört, da wird ihm eine ängstliche Suhna untergeschoben, die evtl. beißen könnte, wenn er nichts macht. Weil sie keinen Blickkontakt von Fremden mag. :rolleyes:

 

Die, die hier austeilen, sind mitunter selbst sehr empfindlich. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht es hier um Suhna? Ich dachte, das sei ein allgemeines Thema? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Hoellenhunde:

aber Zurimor wird nicht zugehört,

 

Wie gut, dass er dich hat.

Dir ist Aufmerksamkeit sicher. Oder? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb benno0815:

Geht es hier um Suhna? Ich dachte, das sei ein allgemeines Thema? ;)

 

Es geht immer noch um Blickkontakt und die Reaktionen darauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...