Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Blickkontakt zu Hunden - man liest unterschiedliches darüber

Empfohlene Beiträge

Am 30.6.2018 um 22:10 schrieb Hoellenhunde:

 

Da würdest du Akuma sofort bedrohen - wobei ich das noch vorher unterbinden würde. Bin ichzu langsam, würde er dich bedrohen. ;)

 

 

Ich finde das irgendwie auch unangebracht, fremden Hunden in die Augen zu schauen...

Da wäre er dann tatsächlich der erste Hund. Aber vll. haben wir auch einfach eine unterschiedliche Definition darüber. Oder es liegt daran wie man guckt...oder ich hatte bisher einfach nur Glück.......keine Ahnung. 

Ich bin sage und schreibe bisher zweimal in meinem Leben von Hunden angeschnappt ( nicht gebissen worden). Beide Male ohne jeglichen Blickkontakt.

Beim ersten Mal als Kind, habe ich gedacht der weit entfernt stehende Hund, hat nicht gesehen, dass ich ihm ein Leckerlie hingeworfen habe. Ich wollte es aufheben und ihm geben.....Blöderweise hat er das doch gesehen und gedacht, ich nehme es ihm weg.

 

Das zweite Mal war als Teenager beim Zeitungsaustragen. Da hatte ich schlicht die Länge der in der Hütte liegenden Kette unterschätzt. :blush:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Eifelkater

Durch Akuma ist mir erst bewusst geworden, wie oft ich meinen Hunden überhaupt unwillkürlich in die Augen geschaut habe. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde empfinden den bloßen Augenkontakt nicht als Bedrohung, da gehört auch eine entsprechende Körpersprache dazu. Allerdings empfinden sie fremde Menschen am Grundstück, mit oder ohne Augenkontakt,  als Bedrohung. 

 

Eine Ausnahme bildet ein Verwandter von uns, Er vertritt die Ansicht man muss dem Hund in die Augen stieren um ihn unterzuordnen. Das macht er auch immer wenn er auf den Hund trifft. Da er resistent gegen unsere Hinweise ist und auch immer wieder allein das Grundstück betrat  wurde er schon mehrfach vom Hund (Kuvasz) im wortwörtlichem Sinn an die Wand gestellt :angry:.  Da er nicht nur den Hunden gegenüber unsympathisch ist und unser Hund nie die Zähne einsetzt,  tut das auch niemandem leid :ph34r:   Trotzdem halten wir unsere Hoftür jetzt immer verschlossen.

 

Blickkontakte mit der Familie werden vom Hund gern erwidert und er lässt sich sehr gern die Pfote halten und blickt einem dabei tief in die Augen. :wub:

Meiner Meinung nach reicht bei einem normalen Hund der Blickkontakt allein nicht aus um einen Angriff zu provozieren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb Hoellenhunde:

Also, ich glaube es wird nicht verstanden, dass es @benno0815 und mir nicht um freundliche Interaktion geht

 

Mag sein. Und mag daran liegen, dass es @BVBTomim Ausgangsbeitrag  genau darum ging, dass "Blickkontakt" eben sehr freundliche Interaktion sein kann?

 

vor 10 Stunden schrieb Herdifreund:

Natürlich darf ein Hund sein Missfallen äußern, wenn er sich bedroht, bedrängt oder belästigt fühlt. Es sind immer noch Lebewesen und keine Maschinen. Und das hat auch nichts, mit den üblichen lächerlichen abstrahierten Begriffen wie "unhöflich", "unerzogen", oder "respektlos" zu tun. Und wenn er das tut, heißt das auch nicht, dass der Halter hier seine Pflicht nicht erfüllt. Dieser hat dafür zu sorgen, dass sein Hund keine Gefahr für andere ist. Und solange er nur droht, bzw. kund tut, dass er etwas nicht möchte IST er KEINE Gefahr. Es versteht sich wohl von selbst, dass solche Signale vom Halter entsprechend interpretiert werden und entsprechende Vorsorge getroffen wird. 

 

Hm … das mag ich nicht ganz so stehen lassen, es passt für mich auch nicht ganz zusammen. Natürlich darf ein Hund sein Missfallen äußern. Auf der anderen Seite: Er darf auch lernen, der G'scheitere zu sein und nachzugeben. Dazu muss er natürlich Erfahrungen machen dürfen, die trotz aller Vorsorge auch mal in die Hose gehen können. Und auch Hundehalter sind Lebewesen und keine Maschinen. ….. Hm, muss noch darüber nachdenken, wen du nun eigentlich wirklich in der Verantwortung siehst... 

 

vor 17 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Nicht Angucken und schlicht Ignorieren war bei diesem Hund im Territorium die falsche Wahl. Bei meinen Hündinnen ist das ähnlich.

Sie erwarten, daß sich menschlicher Besuch wie menschlicher Besuch verhält- also eine gewisse freundliche Kontaktaufnahmen, die eben auch Blicke beinhaltet.

Bei @mimimi scheint es mit ihrem HSH (glaube ich mich zumindest zu erinnern, daß sie einen hat)  ja änlich zu sein.

Ich frage auch mal wie @gondi1  Gondi das macht oder auch @schlenki2Kuvaszs damit umgehen. Wobei da natürlich noch ein Unterschied zu einem territorialen Rottweiler oder DSH (oder einem anderen Gebrauchshund) besteht, neben den üblichen Individualfaktoren. Der Ca de Bestiar ist in der Mitte von beiden angesiedelt und fand völliges Ignorieren im Territorium auch blöd, selbst wenn der Mensch sich nicht näherte.

Nein, mein Großer erwartet, dass sich Menschen wie Hunde benehmen, das ist sein Problem. Er hat Übersetzungsschwierigkeiten, er kennt die Vokabeln, aber nicht deren Bedeutung und sinnvolle Verwendung. :) 

Und ich wollte sagen: Ich halte es nicht für sinnvoll, so kopflastig heranzugehen. Das verstehen Hunde nicht. Sie verstehen dafür was anderes: Worum es hier und jetzt wirklich geht. 

Warum der Hofhund dich getackert hat? Vielleicht hatte er Kopfschmerzen. Oder du hattest Kopfschmerzen. Es fällt nur uns Menschen so schwer, es zu nehmen wie es ist. Da haben Hunde uns einiges voraus. Vielleicht hätte er dich nicht getackert, wenn du mit deinen Gedanken bei dir und nicht anderswo gewesen wärst. Wer weiß das schon. Es ist eigentlich auch nicht wichtig. Es ist passiert. Wichtig ist, was ihr daraus gemacht habt. 

 

Aber es stimmt schon: Hunde können gut lernen, Menschen zu verstehen, Menschen ihre Kommunikationsfehler nachzusehen und dann auch zu erwarten, dass Menschen sich wie Menschen verhalten. Mein Großer ist nur ein schlechtes Beispiel dafür - und gleichzeitig ein gutes: Er kann genau das nämlich nicht. Aber er hätte es unter besseren Voraussetzungen lernen können und hat trotz schlechter Voraussetzungen mehr gelernt, als ich jemals erwartet hätte.

 

Ich bleibe dabei: Blickkontakt tut gut. … Wenn man mit dem Herzen sieht. Hunde tun das immer. naja … wenn man es ihnen nicht abtrainiert oder aberzogen hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 25 Minuten schrieb mimimi:

Ich bleibe dabei: Blickkontakt tut gut. … Wenn man mit dem Herzen sieht. Hunde tun das immer. naja … wenn man es ihnen nicht abtrainiert oder aberzogen hat. 

 

?

Von Fremden hat mein Hund nichts.

Die Oxytocinausschüttung gilt nur für Bezugspersonen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Hoellenhunde:

Die Oxytocinausschüttung gilt nur für Bezugspersonen...

Sagt wer? Oder anders herum: Warum sollten Hunde nicht auch zu "Fremden" Beziehungen pflegen (dürfen)?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb mimimi:

Sagt wer? Oder anders herum: Warum sollten Hunde nicht auch zu "Fremden" Beziehungen pflegen (dürfen)?

 

 

Warum sollte bei Fremden der Körper Bindungshormone ausschütten? Ist doch wider der Natur.

 

Fremde = Menschen, die der Hund nicht kennt.

 

Weiß langsam nicht mehr, was ich zu dem Ummodeln von fest definierten Begriffen sagen soll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weiß langsam nicht mehr, was ich zu so viel Weltfremdheit sagen soll...

Warst du deinen Hunden immer schon nicht-fremd? 

Weißt du ernsthaft nicht, dass es keine fest definierten Begriffe sondern immer nur Interpretationen gibt? Und wenn man schon Definitionen verwenden will, dass man immer dazu angibt "Definition nach..."? Und dass man diese Definition dann als Basis nimmt? Doch das weißt du. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und schade, dass es dir nicht um die Sache geht. Ich hätte viel geliefert, was man anzweifeln, hinterfragen und auch für Blödsinn halten kann. Schade, dass wir darüber nicht reden können. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...