Jump to content
Hundeforum Hundeforum
BVBTom

Blickkontakt zu Hunden - man liest unterschiedliches darüber

Empfohlene Beiträge

Gerade eben schrieb benno0815:

In dem Moment wirst Du aber von den meisten Hunden, da provoziert, nicht so angenehme Seiten ihres Wesens erblicken ;)

 

Ich starre ja nicht, sondern schaue ihn kurz an. Bei so freundlichen wie bei dem Retriever auch länger - und er kam weiterhin freundlich und freudig auf mich zu.

 

Kommt wohl auf den Hund an. Wenn ich schon von Weitem sehe, dass die ganze Körperhaltung nicht gerade freundlich sondern angespannt aussieht, ignoriere ich den Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er könnte dich auch für einen GR typisch beschwichtigt haben.

 

Gehört sich einfach nicht (bei Menschen eigentlich auch nicht).  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei diesem Retriever bin ich sicher, dass er nicht beschwichtigt. Er ist aus dem Dorf, läuft hier fast täglich rum und bettelt total gerne bei Campern - und lässt sich super gerne streicheln.

 

Ich weiß jetzt nicht, was ihr vor Augen habt. Ich gehe nicht starrend durch die Gegend, finde es aber völlig normal, Lebewesen anzuschauen, dir mir entgegen kommen. Bei Hunden - und auch bei Menschen - die eine angespannte Körperhaltung haben, ignoriere ich. Die sind mir nicht ganz echt, also bleiben sie für mich Luft.

 

Starren und anschauen sind für mich zwei Paar Schuhe. Würde mich jemand anstarren, würde ich das auch als Provokation empfinden. Schaut mich jemand kurz an, ist das doch etwas ganz anderes. Menschen, die mir beim Spaziergang direkt entgegen kommen, also auf mich zu, die grüße ich auch - und Hunde grüße ich auch oft (je nach Hund eben).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb KleinEmma:

 

Ich starre ja nicht, sondern schaue ihn kurz an. Bei so freundlichen wie bei dem Retriever auch länger - und er kam weiterhin freundlich und freudig auf mich zu.

 

Kommt wohl auf den Hund an. Wenn ich schon von Weitem sehe, dass die ganze Körperhaltung nicht gerade freundlich sondern angespannt aussieht, ignoriere ich den Hund.

Bei einem sehr ängstlichen Hund wie meinem würde das schon reichen, damit sie in Panik fliehen möchte :(
Hunde kommunizieren einfach völlig anders mit Blickkontakten als wr Menschen, das hat ja nichts damit zu tun, dass die Hunde, die mit uns zusammen leben es mögen.
Mir geht es nur um Hunde, die uns nicht kennen. Ich persönlich möchte nicht, dass sich ein Hund auch nur unwohl fühlt, wenn er mir begegnet, daher schaue ich ihm nicht in die Augen ;)
Wenn es ein menschenliebender Retriever ist, der mich unmissverständlich zu einer Kraul- und Kuschelstunde einlädt, schaue ich ihn dann auch an, aber nicht im Vorbeigehen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja eben, es kommt auf den Hund an - so wie beim Menschen auch. Jemand, der Angst hat, zeigt das doch an der gesamten Körperhaltung/ Körpersprache. Das wird man wohl erkennen können. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um zu wissen, dass der Hund den BLICKkontakt (nicht einfach nur Anschauen, das geht ohne einen Blick in die Augen) nicht mag, musst du schon in die Augen gegucken haben - dann ist es aber zu spät, dann fühlt der Hund sich schon bedroht, auch wenn du ihn danach ignorierst.

 

Auch Menschen mögen keinen direkten Blickkontakt mit Fremden.

Anschauen: ok

In die Augen schauen = direkter Blickkontakt: nicht ok

 

Von der Reaktion auf direkten Blickkontakt auf das Wesen des Gegenübers zu schließen, finde ich gewagt (und ich weiß, warum ich Akuma nie zu Menschen lasse, auch wenn er sie ignoriert...)...

Yoma ist ein freundlicher Hund, aber direkter Blickkontakt findet er bei fremden Hunden schon frech...

 

 

Meiner Erfahrung nach lesen Menschen sowohl andere Menschen als auch Hunde zu 99% falsch... tut mir leid. Ich halte mich schon alleine deshalb mit fordernder Körpersprache zurück. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön wäre es, ich treffe ständig Leute, die Aruna voll in die Augen schauen, mit Körpersprache haben die meisten Leute, insbesondere Hundebesitzer wohl nix am Hut -_-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht wenige Leute sind irritiert, weil Femo einem in der Regel direkt in die Augen guckt. “Der guckt mich so an..... ?“ Hat noch nix davon gehört, dass man das nicht macht. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fremden Hunden würde ich nicht direkt in die Augen schauen. Dazu hätte ich auch gar keine Zeit, denn wenn ich unterwegs bin, dann mit Hund. Und da habe ich genug damit zu tun, die Körpersprache meines und auch des anderen Hundes zu beobachten.

 

Mit meinem Hund habe ich viel Blickkontakt. Begleitet auch von unterschiedlichem Gesichtsausdruck, auch bei ihm. Wir verständigen uns auf diese Weise ohne Worte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Freefalling  Lotti macht das auch :) ... und dann zeigte mir eine Mitarbeiterin im Tierheim auf ihrem Smartphone Fotos von den Welpen.. WER saß wohl auf jedem Bild ganz vorne und guckte genau in die Kamera ??

20180211_080756.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.