Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bitlaura

Ängstlich beim Gassi gehen

Empfohlene Beiträge

Hallo, 

mein Name ist Laura und mein 5. Monate alter Welpe heißt Mable. 

Mein Freund und ich haben Mable aus dem Tierschutzverein aus Portugal zu uns geholt. Sie ist jetzt seit Freitag bei uns. 

Bei uns läuft so weit alles gut, sie ist verschmust und freut sich auch schon richtig auf uns. 

Leider ist sie nur ziemlich unsicher was neues betrifft. 

 

Unser großes Problem ist, dass sie Angst hat wenn wir bei uns vor der Türe raus gehen um sie pipi machen zu lassen... 

die ersten Tage war das kein Problem, die Probleme haben jetzt am Sonntag Abend angefangen ... es ist jedoch nichts vorgefallen, wo wir sagen würden, seitdem ist sie so ... 

Wege mit Feldern ist kein Problem, jedoch können wir Felder nur mit Auto erreichen oder 5 Minuten zu Fuß laufen ... 

wir haben es auch schon mit essen versucht, jedoch nimmt sie nichts an und hört auch gar nicht mehr auf unsere Stimmen, sie zieht einfach nur nach Hause, ohne auch ein Geschäft zu machen. 

 

Danke för die Hilfe im Voraus

 

lg  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Bitlaura

 

Hallo und erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum,

 

darf ich fragen ob ihr schon Hundeerfahren seit? Oder ist es euer erster Hund.

 

Dein Hund ist noch sehr jung, hat bestimmt schon viel erlebt in letzter Zeit und ist erst wenige Tage bei euch.

 

Gib ihm und euch einfach mal etwas Zeit, dass kommt alles so nach und nach. Möchte er noch keine großen Runden jetzt gehen, mach einfach nur ganz Kleine für das Geschäft und beschäftige ihn drin erst einmal ein wenig.

 

Meist ist man geneigt, viel zu viel am Anfang zu machen. Mach ihm eine tolle Ecke, Decke oder Körbchen, laß ihn dort erst einmal in Ruhe ankommen, alles andere kommt dann später.

 

Wir geben dir hier gerne weitere Tipps und stell bitte einfach so deine Fragen, aber eins nach dem anderen.

 

Viel Spaß mit eurem neuen Hund und viel Spaß hier im Forum.

 

LG aus Dortmund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach so wenigen Tagen ist es nicht ungewöhnlich, dass euer neuer Welpe unsicher ist. Er hat in seinem kurzen Leben schon viel erlebt, er weiß nicht, dass er jetzt bei euch angekommen ist.

 

Lasst ihr Zeit, überfordert die kleine nicht. Mein Hund, der als ganz kleiner Welpe zu mir kam, hat mit ca 5 Monaten auch eine von mehreren Fremdelphasen durchgemacht.

Ich hab ihn dabei unterstützt, versucht ihm Sicherheit zu geben und nicht mit neuen Eindrücken zu überfordern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@BVBTom hallo Tom 

ich bin mit Hunden aufgewachsen und habe die Erziehung damals übernommen, allerdings waren die Hunde alle auch keine unsicheren Hunde. 

 

Ja genau wir haben uns vorgenommen nur nach draußen zu gehen, dass sie ihr Geschäft macht und wieder rein, allerdings ist sie wie gesagt seit Sonntag so ängstlich, dass sie noch nicht mal pipi machen will .... 

wir hatten heute eine gute Erfahrung auf dem Feld, da hatte sie keine Probleme. 

Aber wie schon gesagt ist hier bei uns vor der Haustüre, leider kein Feld, sondern nur Straße, und eben war wieder eine Situation da hat sie total Panik bekommen, das hat mich ziemlich geärgert, weil sie schon pipi gemacht hat und ich gerade auf dem Rückweg war ... ich weiß das ich ihr Zeit geben muss, habe nur Angst dass sich das jetzt schon ziemlich bei ihr einprägt. 

 

Vielen Dank :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Bitlaura Wenn sie im Feld keine Angst hat, kannst du sie vielleicht erst mal nur ins Auto tragen und direkt ins Feld fahren?
Wenn es ihr dort leichter fällt, sich zu lösen, würde ich da ansetzen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo colu 

 

also, das habe ich mir auch schon gedacht, nur sie ist ein Welpe und muss auch nachts raus, meint ihr wenn sie muss, würde sie sich dann auch auf der Straße erleichtern? 

Ansonsten muss ich wohl nachts zum feld :D 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Bitlaura:

jetzt schon ziemlich bei ihr einprägt. 

 

mach dir da mal jetzt nicht zu viele Sorgen.

 

Es klingt so, als wenn deine Kleine noch gar keine Strasse etc. kennt, Echte Panik wäre jetzt zwar nicht gut, aber ein kurzes Erschrecken evtl. ist zwar nicht so toll ,aber auch kein Drama. Versuch den direkten Lärm so gut es geht auszuweichen erst einmal, hab dein Umfeld gut im Auge, kommt was lautes, LKW etc, versuch in eine Ecke oder Einfahrt zu gehen, aber man muss es auch nicht dramatisieren.

 

Jeder kleine Hund in der Stadt muss diese ganze Eindrücke erst einmal lernen und alles kennen lernen.

 

Versuch dann selber ganz ruhig zu bleiben, nicht noch Nervosität dann ausstrahlen.

 

Vielleicht könnt ihr die Zeiten so timen, wo dann etwas weniger mal los ist. Aber wenn du an der Strasse oder in einer Stadt wohnst, ist es dann so, ist kein Drama, das wird werden.

 

Laß mal ein zwei Wochen vergehen, es wird von Tag zu Tag besser werden,  Wenn nicht, gibts gerne weitere Tipps ;-)

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß das kein fertiger Hund vom Himmel fällt, ich glaube ich musste meiner „Angst“ einfach dampf lassen, und Meinungen anderer Hundebesitzer anhören :) 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Bitlaura:

und Meinungen anderer Hundebesitzer anhören

 

das machen wir gerne, aber streich mal das Wort "Angst" erst einmal aus deinem Kopf,es ist völlig normales Verhalten von deinem Hund in völlig neuer Umgebeung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles klar wird gemacht ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Frustration beim Gassi gehen

      Hallo ihr lieben,   ich wende mich an euch und erhoffe mir einige Tipps, was ich mit meinem 7 Monate alten Border Collie Rüden machen bzw. wie ich besser reagieren kann.    Mein Problem ist folgendes, jedesmal wenn ihm beim Gassi gehen etwas nicht in den Kragen passt, versucht er mich zu korrigieren, indem er an mir hoch springt und mir in die Schuhe beißt, wahlweise auch beides nacheinander. Vermehrt wenn ich den Heimweg antrete und er merkt, jetzt gehts nach Hause oder er j

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierschutzhündin, Gassi gehen und die liebe Angst

      Hallo in die Runde, Ich bin ganz neu hier und auch neue Hundehalterin. Vor etwas über einer Woche haben wir unsere Kleine adoptiert. Sie ist eine ca. 4 Jahre alte Hündin, die in Griechenland erst bei einem Mann lebte und dann in einem riesigen Tierheim. Danach kam eine ganz liebe Pflegestelle und jetzt ist sie bei uns. Die Kleene ist wirklich toll, ist aber verständlicherweise oft noch unsicher und ängstlich. In den ersten Tagen konnte die Pflegestelle nur auf dem Grünstreifen vor dem Haus

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gassi Freunde in Leimen gesucht....

      Gibt es hier vielleicht jemanden der aus leimen oder der näheren Umgebung kommt, und Lust hat mal mit uns spazieren zu gehen? Wir wohnen direkt an einem großem Feld, was wunderbar für Spaziergänge geeignet ist Gruß katja und charly

      in Spaziergänge & Treffen

    • Hund geht nur mit auserwählten Personen Gassi

      Hallo,    der Hund meiner Eltern weigert sich mit mir Gassi zu gehen, und das obwohl wir im gleichen Haushalt leben und er mich kennt. Morgens werde ich freudig begrüßt und auch tagsüber zeigt der Hund 0 Angst oder Abneigung. Ich habe es jetzt schon unzählige male versucht. Es scheitert schon an der Haustüre. Der Hund verweigert sich komplett und sträubt sich mit allen Vieren dagegen. Wenn ich ihn die Treppen runtertrage und es draußen versuche, bleibt er alle 5 Meter stehen und will z

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Abstände zwischen dem Gassi gehen

      Hallo,    Wir haben seit Samstag einen kleinen Mischling hund über den Tierschutzverein. Ich hab schon einiges gelesen, aber zu dem Thema gibt es ja doch sehr viele  Unterschiedliche Meinungen und dennoch wollte ich hier mal nach Rat fragen. Bzgl meiner Kinder war ein Austausch in Foren immer gut, warum also nicht auch beim Hund.  Mäxx ist Samstag bei uns eingezogen und hat zunächst nur in die Wohnung Gemacht. Man hat gemerk, dass ihn der Park vor der Tür noch nicht geheuer ist un

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.