Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Der Schmöker Thread...

Empfohlene Beiträge

Ich habe gerade "Das Paket" von Fitzek gelesen. Das war mega spannend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe ich auch gelesen, Astrid und fand es sooo spannend. 

 

Liest hier eigentlich keiner Bücher von Jojo Moyes? Ihre Bücher finde ich auch toll und sehr einfühlsam geschrieben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 2.7.2018 um 07:29 schrieb Fiona01:

Liest hier eigentlich keiner Bücher von Jojo Moyes? Ihre Bücher finde ich auch toll und sehr einfühlsam geschrieben. 

 

Hachz, seufz, heul - habe gerade das Buch "Ein ganzes halbes Jahr" zu Ende gelesen. Ja, es ist richtig einfühlsam geschrieben. Es war teils lustig, teils traurig - und es regte auch zum Nachdenken an... wie dankbar man sein müsste.

 

Jetzt fange ich das nächste Buch von ihr an: "Eine Handvoll Worte". Ich hoffe, dass es mit Happy-End ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 29.6.2018 um 16:53 schrieb Juliawo:

Das beste Buch für mich von 2017 und vermutlich das beste, das ich je gelesen habe: Ein wenig Leben.

Ich bin Buchhändlerin und habe schon sehr viele Bücher gelesen, aber da kommt nichts (!) ran, das ist einfach unbeschreiblich gut. 

Ich hab diesen Tipp angenommen und es gelesen. Danke dafür! Ein großartiges Buch.

Bitte mehr Lesetipps. :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Freefalling Oh das freut mich! Das Buch ist einfach fantastisch. Ich muss zwischendurch immer noch an Willem denken :)

Eine meiner liebsten Autorinnen ist Donna Tart. Eine geheime Geschichte war wirklich gut, noch etwas besser als das neueste - Distelfink.. 

Etwas kurzweiliger, geht aber auch immer: Jodi Picoult (beim Leben meiner Schwester,19 Minuten sind ziemlich bekannt, aber andere auch sehr gut).

Klein und fein ist auch: "ein ganzes Leben" (Zufall, dass der Titel so ähnlich ist).

 

Generell auch ganz toll: 

- Tanz auf Glas -> für Ein ganzes       halbes Jahr Leser. Wunderschön! 

- Die Erfindung der Flügel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alsooo, habt ihr Tipps für fröhliche Bücher? Ein ganzes halbes Jahr war gut, aber halt ein schweres Thema. Ich lese abends im Bett und da will ich nix Schweres, Mörderisches, Unheimliches... lesen :D Ich will dann auch nicht mehr großartig nachdenken, sondern einfach abschalten. 

Kitsch-Romane kann ich aber auch nicht lesen.

Ganz schön schwierig, aber vielleicht habt ihr ja einen Tipp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ausgefressen von Moritz Matthies 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 2.8.2018 um 22:44 schrieb Freefalling:

Ich hab diesen Tipp angenommen und es gelesen. Danke dafür! Ein großartiges Buch.

Bitte mehr Lesetipps. :D

 

 

 

Es geht hier ja um "ein wenig Leben".

 

Jetzt wollte ich mir das als Hörbuch runterladen - für meine Bastelsessions im Urlaub.

Lese nun bei den Rezessionen, es sollte eine Triggerwarnung geben - wäre sehr schwer auszuhalten, aber trotzdem faszinierend.

 

Wie habt ihr es denn empfunden? Keine Urlaubslektüre und schon gar nicht als Hörbuch? (da kann man ja nicht mal weiterblättern....).

 

Bin aber neugierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lese dieses Buch gerade.. 

Es ist sehr detailliert und realistisch. 

Das beschriebene und die Einblicke in die Gefühlswelt haben eine sehr hohe Wiedererkennung. 

Ich musste während des Lesens dss Buch öfter zur Seite legen und finde es erstaunlich wie genau das Denken und die Gefühle beschrieben werden.... Also eine einfache Lekt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb gatil:

 

 

Es geht hier ja um "ein wenig Leben".

 

Jetzt wollte ich mir das als Hörbuch runterladen - für meine Bastelsessions im Urlaub.

Lese nun bei den Rezessionen, es sollte eine Triggerwarnung geben - wäre sehr schwer auszuhalten, aber trotzdem faszinierend.

 

Wie habt ihr es denn empfunden? Keine Urlaubslektüre und schon gar nicht als Hörbuch? (da kann man ja nicht mal weiterblättern....).

 

Bin aber neugierig.

Ich fand es teilweise schon belastend, aber ... vielleicht bin ich zu unsensibel.... der Schreibstil und die Rahmenstory (Freundschaft, Liebe), haben für mich Vieles aufgefangen. Ich fand es über die Lektüre hinaus nicht belastend und denke jetzt auch mehr an die positiven Sachen zurück.

 

Auf jeden Fall lesen/hören!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.