Jump to content
Hundeforum Der Hund
MariaundPumba

Niereninsuffizienz bei einem Junghund - Erfahrungen?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

mein Hund Pumba ist erst 17 Monate alt. Sie liegt gerade mit akuter Niereninsuffizienz und einer extra Gebärmuttervereiterung im Krankenhaus. Die Ärzte sind nicht sehr euphorisch was die Prognose angeht. Hat hier jemand Erfahrungen mit stark erhöhten Nierenwerten? Wie lang hingen eure Hunde an der Infusion? Was war der Grund? Ich freue mich über jeden Erfahrungsbericht!

 

Lieben Gruß

Maria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Mann wie furchtbar. Hängt das zusammen, ist es eine offene Pyometra? Wurde sie schon operiert oder stehen die Nierenwerte dem entgegen?

Erfahrungen fehlen mir dazu, aber zumindest beim Menschen ist es so, daß die sich,wenn sie das Ärgste geschafft haben, komplett von einem akuten Nierenversagen erholen können- wichtig ist die intensivmedizinische Betreuung. Wir halten die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch so jung und schon so schlimm krank, furchtbar! :( 

 

Ich drücke euch auch die Daumen, dass Pumba wieder gesund wird. :knuddel 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 36 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Oh Mann wie furchtbar. Hängt das zusammen, ist es eine offene Pyometra? Wurde sie schon operiert oder stehen die Nierenwerte dem entgegen?

Erfahrungen fehlen mir dazu, aber zumindest beim Menschen ist es so, daß die sich,wenn sie das Ärgste geschafft haben, komplett von einem akuten Nierenversagen erholen können- wichtig ist die intensivmedizinische Betreuung. Wir halten die Daumen!

Es ist eine Pyometra, ganz im Anfangsstadium, kaum zu erkennen, kein Ausfluss, kein harter Bauch...Sie wurde nicht operiert bis jetzt, weil die Nierenwerte dagegensprechen, ja. Ich hoffe, dass sich manche deiner menschlichen Erfahrungen auf den Hund übertragen lassen...Vielen lieben Dank für deinen Input!

vor 28 Minuten schrieb Fiona01:

Noch so jung und schon so schlimm krank, furchtbar! :( 

 

Ich drücke euch auch die Daumen, dass Pumba wieder gesund wird. :knuddel 

Danke Fiona! Ich versteh auch die Welt nicht mehr, wahrscheinlich ist es irgendein Bakterium, das sie sich vielleicht in Italien eingefangen hat. Niemand weiß was... Ich wünsche mir so sehr, dass es ihr wieder besser geht :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe sie hat die Nacht überstanden, die suchen gerade nach einem Bakterium? Dann werden sie doch hoffentlich schnell eines finden. Und dann wird man hoffentlich helfen können. Wenn du irgendwelche Laborwerte has kannst du sie hier einstellen. 

@Nahttante@Ann@Myrikönnen wahrscheinlich noch etwas dazu sagen. Wir drücken weiter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb gebemeinensenfdazu:

Ich hoffe sie hat die Nacht überstanden, die suchen gerade nach einem Bakterium? Dann werden sie doch hoffentlich schnell eines finden. Und dann wird man hoffentlich helfen können. Wenn du irgendwelche Laborwerte has kannst du sie hier einstellen. 

@Nahttante@Ann@Myrikönnen wahrscheinlich noch etwas dazu sagen. Wir drücken weiter!

Ja, ich bin immer froh, wenn in der Nacht mein Telefon nicht klingelt. Jetzt warte ich auf den Anruf der Ärztin. Vielen lieben Dank für die Hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also die Ärztin hat gerade angerufen, sie hat gute und schlechte Nachrichten. Einerseits ist der Kreatininwert wohl gesunken. Vorher waren es 883 (fragt mich nicht welche Einheit) und jetzt ist er bei 660, immer noch viel zu hoch, aber Tendenz nach unten. Allerdings ist auch der erste Labortest zurück, der auf eine Tumorerkrankung hindeutet. Jetzt ist die Frage, ob sie schon morgen Pumbi in Narkose legen können und die Gebärmutter entfernen und das Rückenmark beproben können, aber dazu müssten die Nierenwerte weiter sinken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Emma und ihr Mensch denken an euch und wünschen, dass es eine Möglichkeit gibt, Pumba zu helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Emma, danke für dein Pfoten drücken! Und auch an deinen Menschen vielen lieben Dank!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sowohl deine Pumba, als auch du macht gerade aber auch wirklich einen Streifen mit. Hoffentlich kehrt sich alles noch ins Positive und dafür drücke ich auch weiter die Daumen. :94_fist:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Junghund lässt Ersthund nicht in Ruhe

      Hi, ich habe relativ wenig Erfahrung mit Hunden und suche deshalb hier nach Rat.  Meine Mutter hat zwei Hunde, eine kastrierte 5 Jährige und einen nicht kastrierten 11 Monate alten Rüden.   Bisher haben sich die beiden recht gut verstanden, klar hat der kleine ab und zu genervt und unsere Hündin hat ihn dann zurecht gewiesen. Er liebt sie abgöttisch, versucht ständig zu schmusen und putzt ihr die Zähne. In den letzten Monaten versuchte der Kleine unsere Große immer wieder zu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Niereninsuffizienz und bauchspeicheldrüsenentzündung beim 2 jährigen h

      Guten Tag,   Wir wissen einfach nicht mehr weiter. Unsere Boxerhündin ( am 15.03.20 ) 2 Jahre alt, ist so schwer krank. Bei ihr wurde letztes Jahr Juni eine Niereninsuffizienz Stadium 2 festgestellt. Sie erhält Medikamente (direne für die Niere und ein blutdruckmedikament) und bekommt nierenfutter und normales Futter gemischt, da sie sonst gar nichts isst. Sie ist recht schmal/dünn für eine boxerhündin.  Vor ca 2 Wochen haben wir über die blutwerte erfahren, das sie eine

      in Hundekrankheiten

    • Rottweiler Junghund wächst nicht mehr

      Hallo,   meine Rottweiler Hündin ist nun 7 Monate alt geworden und hat bis jetzt eine Schulterhöhe von 50 cm. Sie hatte im Welpenalter oft Phasen, wo sie nichts fressen wollte und hin und wieder mal Durchfall hatte . Ich mache mir Sorgen, dass sie aus dem Grund nicht arg groß ist bzw. nicht mehr wächst ? Ich habe das Gefühl, dass sie ab dem 5. Monat langsamer gewachsen ist und im 6. Monat hat es komplett aufgehört. Kennt sich da vielleicht jemand aus ? Wächst sie noch ? Gibt es be

      in Gesundheit

    • Junghund wird aggressiv beim Spielen

      Hallo zusammen 😊 Ich hab eine 19 Wochen alte Schäferhundin.  Sie ist einfach toll!  Sie ist sehr gelehrig und es macht Spaß mit ihr zu arbeiten oder ihr Dinge beizubringen.  Aber leider hab ich seitdem ich Sie mit 13 Wochen bekommen habe, ihr nicht richtig beigebracht das beißen während des Spiel zu unterlassen.  Und jetzt hab ich den Salat. 😞 Wenn wir gemeinsam spielen, dann artet das sehr schnell aus, Sie fängt an mich zu beißen, wenn ich NEIN sage oder AUS, macht

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Warum kein Welpe zu Junghund

      Hallo ihr Lieben. Ich bin seit heute Mitglied hier im Forum, vorher habe ich hier immer fleißig mitgelesen.   So nun zu meiner Frage.  warum wird immer in vielen Foren abgeraten sich einen Welpen zu einem Junghund zu holen? Was spricht dagegen wenn der Junghund gut hört? Hat jemand von euch selbst so eine Erfahrung gemacht?   Wir haben einen 10 Monate alten Schäferhund Rüden, der theoretisch (wenn er alt genug wäre) die Begleithunde Prüfung bestehen würde. Eigentlich haben

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.