Jump to content
Hundeforum Der Hund
kaktuspilz

Tierschutzhund (Spanien) - Wie lange "Gewöhnungszeit" an Nassfutter und andere Fragen

Empfohlene Beiträge

Hallo, da es vielleicht in dem anderen Thema zu Micky untergeht, nochmal hier gesondern im Hundefutterabteil. ;)

 

Also...seit dem 30.06.18 ist Micky bei uns. Er ist ein schlanker ca 50cm hoher Mischling und wiegt ca. 14 kg.

Im spanischen Tierheim gab es nur Trockenfutter, was vermutlich auch einen hohen Getreideanteil hatte, da günstig.

 

Für Zuhause hatten wir uns als Trockenfutter Bosch Lamm & Reis, sowie als Nassfutter Rinti und Rocco besorgt.

Das Trockenfutter hat er nicht angerührt.. Das Nassfutter verschlingt er genüsslich, allerdings hatte er ab dem 2ten Tag ca.  sehr flüssigen Stuhl und auch ercht häufig. Ich gab ihm ein paar Tage Zeit und da es nicht besser wurde, gab es dann das Nassfutter erst mit Kartoffel dann mit Reis+Möhre vermengt. Das hat er auch gerne gefressen und siehe da sein Output wurde fester und weniger häufig. Ich habe jetzt angefangen die Nassfutter-Menge wieder zu steigern und jetzt ist es wieder eher die Tendenz häufig und sehr weich.

Beim Tierarzt waren wir. Er ist soweit gesund, und da sein Stuhl mit mehr Kartoffel/Reis/Möhre fester ist die Wahrscheinlichkeit für etwas krankhaftes klein, oder?

 

Bin ich da zu ungeduldig? Dauert so eine Umstellung länger oder sollten wir es mit einer anderen Marke versuchen?

Ich würde auch gerne noch eine andere Trockenfutter-Sorte probieren..bloß bei der Auswahl..

Wir hatten in unserem Zooplus Paket eine Probe von W. o Wilderness Trockenfutter. Das mag er allerdings auch nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund kannte auch nur Trockenfutter. Hat aber eindeutig Nassfutter lieber gemocht. Durchfall hatten wir sehr viel am Anfang. Aber das lag nicht am Nassfutter an sich, sondern vielmehr an der Zusammensetzung. Ich würde testen, aber vorsichtig umstellen. Bei uns war dann die Lösung getreidefrei und nur Lamm & Pferd. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde weiterhin erstmal Kartoffeln/ Reis mit Möhren untermischen. Er scheint ja mit diesem Mix gut klar zu kommen. Lass einfach noch Zeit verstreichen, bis du mehr Nassfutter und langsam stetig weniger Kartoffeln/ Reis und Möhren untermischst.

 

Ansonsten kannst du, wie Lique schon schrieb, nur austesten. Meine spanische Hündin mochte gar kein Fertigfutter, weder nass noch trocken. Irgendwann habe ich mal bei Zooplus Nassfutter von Lukullus bestellt und das liebt sie total. Seitdem ist das halt unsere Marke. Das Trockenfutter von Lukullus mag sie auch -aber generell steht sie nicht auf Trockenfutter. Deshalb gibt es das nur sehr selten. 

 

Sie kommt gut mit einem Mix aus Nassfutter, rohe Hühnerbeine und selbst gekochtem Essen zurecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er Nassfutter mit Gemüse/Kohlenhydratmix besser verträgt spricht nichts dagegen ihm diese auch zu geben. 

Als Straßenhund wird er schlicht die Fleischmengen eh nicht gewöhnt sein. Wenn er gesundheitlich mit Nassfutter plus  zurechtkommt....würde ich es ihm einfach geben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auf Dauer auf ein Nassfutter umsteigen, das bereits einen höheren Anteil pflanzlicher Komponenten enthält oder mir alternativ zumindest professionell eine Mischung berechnen lassen. Einem Alleinfuttermittel dauerhaft große Mengen Selbstgekochtes beizumischen führt leider schnell zu einer unausgewogenen Ernährung. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Maddy:

Ich würde auf Dauer auf ein Nassfutter umsteigen, das bereits einen höheren Anteil pflanzlicher Komponenten enthält oder mir alternativ zumindest professionell eine Mischung berechnen lassen. Einem Alleinfuttermittel dauerhaft große Mengen Selbstgekochtes beizumischen führt leider schnell zu einer unausgewogenen Ernährung. 

 

 

 

Hm, okay. Hast du denn da irgendwelche Marken/Sorten die du diesbezüglich passen? Bevor ich mich auf die (lange) Suche begebe.

 

Ich hätte sonst gedacht Fleischdosen mit einem Flockemix (wie z.B. von Futterbar) zu mischen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde bei jedem Hund - egal ob aus dem TS oder woanders her - bei dem Futter bleiben, das gut vertragen wird.

D.h. keine Blähungen, slebstvertsändlich kein Erbrechen oder Durchfall, kein Sodbrennen etc.

Herumprobieren würde ich sehr vorsichtig, denn durch zu viel Herumprobieren kann man auch Futterallergien züchten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

ich war kürzlich auf einer Tierschutzseite mit sehr vielen Tipps zum Umgang mit Vermittlungshunden aus dem Ausland. Dabei wurde darauf hingewiesen, dass diese Hunde in den Tierheimen eben wegen der Futterspenden/Kosten oft nur sehr billiges Futter bekommen. Meint man es nun besonders gut und kauft hochwertiges Futter haben diese Hunde dann sehr oft Durchfall weil sie das viele Protein das sie nicht gewohnt sind, nicht verdauen können. Dort wurde als Anfangsfutter Bozita empfohlen. Wenn Du aber ein Futter gefunden hast, das Dein neuer Hund gut verträgt, dann bleib doch erst mal dabei und versuche dann langsam zu dem Futter einen Teil anderes Futter anzubieten und teste aus,

was dem Hund schmeckt und was ihm gut tut.

Es kann aber trotzdem nicht schaden, wenn Du Kotproben beim Tierarzt abgibst und genau untersucht wird, da es bei Vermittlungshunden Wurmbefall geben kann.

 

Liebe Grüße und viel Spass mit dem neuen 4beiner

 

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meiner kommt auch aus einem spanischen Tierschutz, er hatte am Anfang auch viel und oft Durchfall, manchmal so gar mit Blut dabei. Bin auch viel zum TA gerannt. der sagte mir auch, Hunde die aus dem Ausland kommen, kommen hier sehr schlecht mit dem futter von hier zurecht. Meiner verträgt bis heute nur unter anderem wenn es mal TF gibt, dann auch nur 19 - 22, höchstens 23 % Rohproteiln, und das bei einem kleinen Hund von 7 kg. Ich achte auf den RP gehalt bis heute. Nassfutter auch nur wenige Sorten. Von vielen bekommt er heute noch matschigen Kot mitunter auch noch mit Schleim drauf.  Im Moment geht es ihm gut und die Häufchen sing wenig und fest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nassfutter mit zusätzlich Gemüse/Obst und Kohlenhydrate?

      Ich wollte mal nachfragen, ob vielleicht wer schon Erfahrungen damit hat bzw ob ihr solch eine Fütterung okay findet   Der Gedanke schaut so aus; Ich würde gerne meinen Hund mit Nassfutter füttern, dazu Obst/Gemüse und Kohlenhydrate. Als Nassfutter hätte ich an das Animonda GranCarno gedacht. Dies bekommt er hin und wieder in seinem Kong. Gemüse/Obst (wie beim Barf) zu einem feinen Brei mixen, dazu Reis/Kartoffel mit Leinöl oder Lachsöl.   Bisher gab es Platinu

      in Hundefutter

    • Wunderbarer Tierschutzhund

      Hallo!  Ich bin neu hier, seit fast zwei Monaten habe ich einen anderthalb Jahre alten Mischlingsrüden aus dem russischen Tierschutz.  Ich muss sagen, ich bin absolut begeistert. Ursprünglich hatte ich mich auf einen anderen Hund beworben, doch als ich meine Vorstellungen schilderte, rieten die Tierschützer mir davon ab und schlugen stattdessen vor, zusammen nach einem passenden Hund zu suchen. So kam dann Kostja zu mir. Letzendlich musste ich mich nach dem Bild entscheiden, da er zu dem

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Nassfutter Test - Stiftung Warentest

      Ein Artikel im Spiegel https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/stiftung-warentest-etwa-jedes-dritte-hundefutter-faellt-im-test-durch-a-1268684.html   Und der Link zum Test, der detailierte Test kostet EUR 3.- https://www.test.de/Nassfutter-Hund-Test-4817396-0/    

      in Hundefutter

    • Wie lange braucht das Fell um nachzuwachsen?

      Meine Hündin (Langhaar Collie) wurde vor gut 4 Wochen am Bein operiert und dafür musste die gesamte Schulter und Teile vom Bauch geschoren werden. Seitdem warten wir mit Spannung darauf, dass das schöne Fell endlich wieder nachwächst. Aber leider tut sich da gar nichts undd as macht uns langsam Sorgen. Der Tierarzt, der sie auch operiert hat ist da ziemlich gelassen und sieht das nicht als Problem. Ist es wirklich kein Problem? Wer hat Erfahrung damit und kann mir etwas darüber sagen.?

      in Gesundheit

    • Wie lange musstet ihr warten bis euer Traum in Erfüllung ging?

      Hallo,   angeregt dadurch das ich nun schon seit 14 Jahren, also seit ich 7 Jahre alt war, gerne einen Hund hätte und dieser Wunsch nie verloren ging, nicht mal eine Sekunde, aber meine Lebensumstände nie wirklich zu passen scheinen oder immer irgendwas dazwischen kommt, wollte ich hier einfach mal fragen wie lange ihr warten musstet bis ihr euch euren ersten eigenen Hund zulegen konntet? Und warum hat es vorher nie gepasst? Was musste für euch unbedingt stimmen um es durchzu

      in Der erste Hund

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.