Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Futtermenge Welpe

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wie schon woanders geschrieben, habe ich ja nun seit 4 Tagen einen 9 Wochen alten Mischlingswelpen.

 

Ich füttere Select Gold Junior 3x am Tag. Nach den Angaben auf der Packung müsste ein 20kg Hund (reine Schätzung unklar ist wie groß sie wird) im Prinzip 3 volle Becher pro Tag fressen. Dazu kommt es aber nicht. Sie frißt generell deutlich weniger. Sie hat heute morgen einen Becher verdrückt (gemessen aufgeweicht also mit Wasser) hat nun aber mittags gar nicht gefressen. Der Napf steht unangerührt ich habe sie schon mehrmals versucht zu motivieren aber sie will nicht.

Der Kot war heute morgen auch sehr weich, kann das damit zusammen hängen?

Wir haben heute morgen einen größeren Ausflug gemacht, möglicherweise ist sie zu müde?

Wie lange kann ich denn das aufgeweichte Futter da stehen lassen?

:huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Edith1Liebe Edith... ist Dein Hund mit 9 Wochen bereits 20 kg schwer? 

Ich denke eher nicht... ich denke eher, dass bei der Grösse  1 Becher wohl ausreicht auf 3 mal verteilt... drum hat der Welpi jetzt nix gefressen, er ist satt! 

Wie schwer ist er aktuell? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 38 Minuten schrieb Kobold_JayJay:

@Edith1Liebe Edith... ist Dein Hund mit 9 Wochen bereits 20 kg schwer? 

Ich denke eher nicht... ich denke eher, dass bei der Grösse  1 Becher wohl ausreicht auf 3 mal verteilt... drum hat der Welpi jetzt nix gefressen, er ist satt! 

Wie schwer ist er aktuell? 

 

nein natürlich wiegt sie nicht 20kg aber die Tabelle geht vom Endgewicht aus und mit 9 Wochen müsste sie dann diese 3 Becher fressen

 

beim Futternapf haben sie mir das auch so erklärt

 

ich habe sie aktuell nicht gewogen

sie frißt aucvh jetzt nach dem schlafen nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könntest du die Futterempfehlung und den Becher fotografieren und hier einstellen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Kobold_JayJay:

@Edith1Liebe Edith... ist Dein Hund mit 9 Wochen bereits 20 kg schwer? 

Ich denke eher nicht... ich denke eher, dass bei der Grösse  1 Becher wohl ausreicht auf 3 mal verteilt... drum hat der Welpi jetzt nix gefressen, er ist satt! 

Wie schwer ist er aktuell? 

 

 

Welpen werden nach dem zu erwartenden Endgewicht gefüttert, sie wachsen ja noch.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht wird sie auch nicht so schwer- 20kg hört sich nach Mittelwert an, weil man kaum Anhaltspunkte hat. Außerdem bestehtauch die Möglichkeit, daß ihr das Futter nicht so gut schmeckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hier der link zur Fütterungsempfehlung

https://www.fressnapf.de/p/select-gold-junior-medium

ich muss mich erst mal entschuldigen, oben sind Monate nicht Wochen angegeben, beim Fressnapf haben sie das aber auch durcheinander gebracht, und sind von einer Futtermenge von 320 g ausgegangen. Egal also sie müsste 235 g in 24 Stunden  fressen, das käme eher hin; unklar ist woraus die 235 g sich beziehen auf das Trockengewicht oder das eingeweichte Gewicht, also Trockenfutter plus Wasser (bei der Beratung sagte man mir, ich solle das Futter vorher einweichen).

 

Gerade hat mir beim Fressnapf jemand wieder was anderes gesagt, nämlich man solle das Futter nicht einweichen, ja was denn nun?

vor 11 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Vielleicht wird sie auch nicht so schwer- 20kg hört sich nach Mittelwert an, weil man kaum Anhaltspunkte hat. Außerdem bestehtauch die Möglichkeit, daß ihr das Futter nicht so gut schmeckt.

 

das habe ich auch überlegt, könnte sein, weil Leckerli sind kein Problem und so ein Kaustück auch nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das 235g beziehen sich auf das Gewicht vor dem einweichen. Probier sonst aus ob sie ein anderes Futter lieber mag :) (oder bekommt sie so viele Leckerlies und Kausachen, dass sie davon satt ist?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn keine Angabe darüber gemacht wird, mit wieviel Wasser du einweichen sollst, kannst du zweifelsfrei davon ausgehen, daß die Menge für das trockene Futter gilt, was ich eigentlich prinzipiell annehmen würde.

In dem Alter und bei der vermuteten Größe  ist die Gefahr nicht groß, aber eingweichtes Trockenfutter ist mit einem erhöhten Magendrehungsrisiko behaftet- uneingeweichtes Trockenfutter zwar auch, aber doch etwas weniger. Beim trockenen Futter gibt es außerdem einen Zahnreinigungseffekt beim Fressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Estray Danke für den Hinweis. 

Ich noch nie so gemacht.... 

Das zu erwartende Endgewicht?  Beim Malinois wör der mit verhungert... die sind gemäss Angabe zwischen 29-24 kg die Rüden (Stockmass 61-66cm). Meiner war Stockmass 72 cm und 42 Kg. Der war absolut nicht dem Wurf entsprechend und hat in der Ahnentafel alles "geschlagen" ( natürlich nicht positiv gemeint).

Die Amstaffs wiegen gemäss Rassebeschrieb zw. 28-40 Kg, ganz schöner Unterschied... wie soll man da gemäss erwartetem Endgewicht füttern... ? 

Ich kenns so, dass TroFu altersgemäss gefüttert Puppie (bis ca. 6 Monate) Junior bis 18 Monate und ab ca. 18 Monaten Adult. (Da steht ja immer die Gewichtsklasse drauf... für Hunde bis xy Kg, entsprechende Grösse gekauft.

Alle Hunde immer tiptop.

 

Beim Kobold müsst ich 2 Mal füttern, 1 Becher. Der ist so hiibbelig.. ich brauch jeweils 1.5 Becher... sonst wär der spindeldürr.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welpe schnappt. Und das nicht aus Spaß

      Guten Abend zusammen, wir haben eine 10 Wochen alte Rottweilerhündin übernommen. Sie kennt Pferde, Hühner, Menschen in groß und klein, Katzen usw. Bei unseren Besuchen, dem gegenseitigen Kennenlernen, war sie immer interessiert, ruhig, zugänglich.  Sie ist seit zwei Tagen bei uns und eine kleine tickende Zeitbombe. Natürlich sind zwei Tage keine Zeit und trotzdem möchte ich eure Meinung wissen. Sie liebt uns Erwachsenen und unsere 14 jährige Tochter. Nach unserem Sohn wollt

      in Hundewelpen

    • Warum kein Welpe zu Junghund

      Hallo ihr Lieben. Ich bin seit heute Mitglied hier im Forum, vorher habe ich hier immer fleißig mitgelesen.   So nun zu meiner Frage.  warum wird immer in vielen Foren abgeraten sich einen Welpen zu einem Junghund zu holen? Was spricht dagegen wenn der Junghund gut hört? Hat jemand von euch selbst so eine Erfahrung gemacht?   Wir haben einen 10 Monate alten Schäferhund Rüden, der theoretisch (wenn er alt genug wäre) die Begleithunde Prüfung bestehen würde. Eigentlich haben

      in Hundewelpen

    • 9 Wochen Welpe fiepst viel

      Hallo ihr Lieben,   ich bin irgendwie überfragt. Ich habe einen 9-Wochen Welpen (Neufundländer) seit einer Woche bei mir. Seit vorgestern macht er immer etwas Komisches. Wenn er müde wird, legt er sich hin. Steht ein paar Sekunden später wieder auf und läuft fiepsend durchs Haus, dann legt er sich woanders wieder hin. Das macht er dann noch 3-4 mal, bis er an einem Platz liegen bleibt und einschläft.   Weiß jemand warum er das macht?    

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Welpe alleine lassen

      Hallo😊 also wir würden uns sehr gerne einen welpen (golden Retriever) holen aber da wir beide arbeiten und meine Tochter in der Schule ist müsste der Welpe 4 Tage in der Woche 5 Stunden alleine bleiben. Geht es trotzdem oder sollen wir uns lieber keinen Hund holen? Schon mal danke im Voraus😉

      in Der erste Hund

    • Erster Hund - ZwergPinscher Dame Welpe

      Guten Tag.    Erstmals zu meiner Person:  Ich will mir einen Hund zulegen. Ich bin 27 und arbeite täglich 8 stunden mit 1stunde30 mittagspause wo ich nach Hause gehe. Meine arbeit ist 5 min von meinem zu Hause entfernt. Ich arbeite im Communications-Bereich. Ich habe mich 3 Jahre lang um den Zwergpinscher meiner Freundin gekümmert. Nach unserer trennung hat sie ihn ihrer Mutter zurück gegeben. Ich habe diesen Hund geliebt.   Mein Problem Ich finde man soll kein

      in Der erste Hund

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.